Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern snow
28.02.2007, 18:34 Uhr

Überlandfahrten?

Hi, ich mache am Freitag meine 2 ersten Überlandfahrten.

Aber was genaus versteht man darunter?
Landstraße? Kann ich mir irgendwie nur schwer vorstellen, weil icheigentlich jede fahrstunde ne weile auf der landstraße fahre (muss ich um in die größere stadt zu kommen in der die prüfung stattfinden wird).....

Danke

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern snow
28.02.2007, 20:24 Uhr

zu: Überlandfahrten?

hi,
angesprochen habe ich ihn noch nicht daruf.....werde ich aber am freitag auf jeden fall tun....

Überholen, zulässige Höchstgeschwindigkeit beachten, Erkennen wann ortschaft beginnt und ende usw...das sidn alles sachen die ich schon gemacht habe, aber immer nur ca. 15-20 minuten (hin-und rückweg zusammengezählt)....
klar, man lernt viel dazu, aber insgesamt 5 Stunden à 45 Minuten? Bis jetzt hat er sich noch nie beklagt dass ich zu schnell fahre, ortschaften nicht erkenne usw....

Ich habe nur von Freunden gehört dass 1-2 dieser Sodnerfahrten im "wald" sattfidnen...also nicht wald mit unasphaltierten wegen oder so, sondern führen die Landstraßen/bundesstraßen mit Kurven, Steigungen und Gefällt durch bewaldetes Gebiet....ist meiner Meinung nach ne gute Übung, aber eben 5 stunden lang?

Wie laufen bei euch die Sonderfahrten ab?

danke



Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern tolu
28.02.2007, 22:53 Uhr

zu: Überlandfahrten?

die frage past gerade zum thema:
kann mir mal einer, wenn möglich ein fl, sagen warum sonderfahrten teurer sind als normale fahrstunden? das auto wird wohl nicht mehr kosten verursachen, im gegenteil dürfte teilweise sogar weniger verursachen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern summergirl
28.02.2007, 23:02 Uhr

zu: Überlandfahrten?

bei den sonderfahrten z.b. NAchfahrten. Da wird extra arbeitszeit des Fahrlehrers in anspruchgenommen, also die müssen abends länger arbeiten.
Ich musste z.b. auch die grundaufgabe gefahren bremsung extra bezahlen, wegen der abnutzung der bremsen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern to
28.02.2007, 23:29 Uhr

zu: Überlandfahrten?

» Ich musste z.b. auch die grundaufgabe gefahren bremsung extra bezahlen, wegen der abnutzung der bremsen.«

Du hast das wohl hoffentlich nicht wirklich getan.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Tinsen
01.03.2007, 00:33 Uhr

zu: Überlandfahrten?

@ summergirl :Also das hoffe ich auch mal nicht , dass du das wirklich getan hast !!!!!!!! Abnutzung von Reifen oder Bremsen is nicht üblich wenn man diese dann extra zu bezahlen hat. Grundaufgabe - Vollbremsung) Passiert auch im normalen Verkehrsalltag!!!!!. Der Fahrlehrer deckt die Kosten doch wohl mit seinen normalen Stundenpreis. Du musst ja auch nicht währent der Fahrstunde extra bezahlen , nur weil du ne etwas festere Bremsung macht, um evtl. mal nicht über den Zebrastreifen zu fahren , wo grade der opa vorsteht . schließlich musst du auch mit Fehlern Anderer rechnen , wo eine Vollbremsung nicht ausbleibt. Auch wenn der Fahrlehrer daneben sitzt passiert das ja nunmal- frage musstet ihr das dann auch extra bezahlen ?????

In meiner Fahrschule haben normale Fahrstunden , sowie Sonderfahrstunden den selben Preis gehabt , es ist denke ich mal ne persönliche Einstellung des Fahrlehrers

Und die Überlandfahrten sind denke ich mal vorgesehen, dass sich der Fahrschüler nicht nur an den Stadtverkehr gewöhnt( üblich für Großstädte) und auch mal mit Wildwechsel und den Geschwindigkeiten (die häufiger wechseln) konfrontiert zu werden um das Vorrausschauende Fahren zu erlernen.

Am besten is , wenn du einfachmal deinen Fahrlehrer fragst , der wird dir bestimmt ne genauere Antwort geben können

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern tolu
01.03.2007, 13:09 Uhr

zu: Überlandfahrten?

genau das bezweifle ich. ist der verbrauch wirklich höher bei einer sonderfahrt. also mein auto braucht entschieden weniger bei einer autobahn/überlandfahrt als bei stadtverkehr. ist auch für die kupplung schonender.
aber wenn der fl wirklich höhere kosten hat, soll er die auch ersetzt bekommen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lambo-Benni
01.03.2007, 13:42 Uhr

zu: Überlandfahrten?

Der FL nimmt auf Autobahn und Überland ein wesentlich höheres Risiko in Kauf. Immerhin kann bei den Geschwindigkeiten der kleinste Fehler eines FS das Leben kosten. Also halte ich einen erhöhten Preis für korrekt. (bei Nachtfahrten sowieso)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Crashkid
01.03.2007, 16:00 Uhr

zu: Überlandfahrten?

Mein Fahrlehrer meinte die Sonderfahrten kosten vor allem deswegen mehr, weil der Wertverlust des Fahrzeuges höher ist, da wie bereits erwähnt mehr Kilometer zurückgelegt werden als bei einer "normalen" Fahrstunde.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lillie
01.03.2007, 16:16 Uhr

zu: Überlandfahrten?

Also bei allem Verständnis für angemessene Bezahlung des Fahrlehrers und aller damit verbundenen Kosten verstehe ich diese Sonderpreise nicht wirklich. Ob größerer Verschleiß der Teile wegen anfängerhaften Verhaltens oder höherem Spritverbrauch oder höherer Gefahrensituation etc., das gleicht sich doch im Laufe der Ausbildungszeit aus, denke ich mal. Also dann müsste man jede einzelne Stunde pedantisch abrechnen, das wäre doch recht mühselig.
Ich finde in diesem Punkt die Regelung meiner niederländischen Fahrschule gerechter: hier werden die Fahrstunden im Viertelstundentakt genau gleich berechnet, egal was für eine Art Stunde gerade dran ist.
Ok, zu Beginn meiner Ausbildung (Klasse A)mache ich damit wohl kein "gutes Geschäft", denn ich fahr mit dem Motorrad auf einem Parkplatz herum: das bedeuten wenige km mit nur einem Fahrzeug (der FL steht ja nur rum), darum allenfalls evtl. stärkere Belastung des Fahrzeugs, weil ich ja vielleicht noch anfängerhaft damit umgehe - allerdings fahre ich ja irgendwann mehr auf der Straße und verbrauche mit dem FL zusammen Sprit für zwei Fahrzeuge, das ist dann wirklich teuer. Aber letztendlich gleicht sich das ja im Laufe der ganzen Ausbildung wieder aus. In meiner Fahrschule gibt es keine Zuschläge für Überland- oder Autobahnfahrt.
Ich finde diese Regelung unkompliziert und gerecht.

Gruß
Lillie

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Tinsen
01.03.2007, 23:34 Uhr

zu: Überlandfahrten?

vergleiche mal bitte ne stunde in geschlossener ortschaft ( 30.er zone bremsen - anfahren- viele andere verkehrsteilnehmer ( kinder, ältere menschen , fahrräder etc.) und dann mal ne stunde autobahn (130 kmh) inkl. baustellen bzw. landstraße....

und dann sag mir mal wobei man weniger verbrauch und verschleiß hat

grade in der stadt verbraucht der wagen mehr, es bestehen größere gefahren und man is aktiver dabei ( schalten schalten schalten )!!!!!

und schließlich werden erst dann die 12 pflichstunden gemacht , wenn der fahrschüler in der lage is das auto zu beherschen.
sonst würden sie ja keinen wirklichen sinn ergeben

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern carhol
01.03.2007, 23:52 Uhr

zu: Überlandfahrten?

eure diskussion geht total am thema vorbei. ohne einen fl der sich daran beteiligt, bekommt ihr es nicht hin.
ich hab aber keine lust zum x-ten mal darauf einzugehen.
geht mal in die such funktion, dann findet ihr threads die sich mit der fahrschul kalkulation befassen, dann kommt ihr auch dahinter warum sonderfahrten teurer sind oder mit dem gleichen preis berechnet werden.

http://www.fahrtipps.de/forum/lesen.php?nr=16836&a
mp;forum=1


z.b. da mal rein sehen.

holger

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Tinsen
02.03.2007, 00:19 Uhr

zu: Überlandfahrten?

tolle sache !!!!! echt !!!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Tinsen
02.03.2007, 00:38 Uhr

zu: Überlandfahrten?

es war eher ironisch an das summergirl gerichtet, "ob sie in einer situation ihn ihrer fahrstunde dann auch extra bezahlen muss , falls sie mal den opa rüberlässt und stärker bremst, um dann vor dem zebrastreifen rechtzeitig zum stehen zu kommen "!!!!!

die sache mit dem geld sollte nicht so ausarten


Sinn und zweck der überlandfahrt is ja dann geklärt

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lillie
02.03.2007, 11:09 Uhr

zu: ... in NL

Hallo Peg,

Die Abrechnungsarten variieren in NL von Fahrschule zu Fahrschule. Ich denke, normal sind 60 Min.-Stunden. Bei mir ist es so: ich habe die Wahl, die Stunden einzeln zu bezahlen (60Min.=45 EURO) oder Zehnerkarten zu kaufen (430 EURO=10x60 Min.). Auf den Zehnerkarten wird im Viertelstundentakt abgerechnet, d.h. es sind auch Stunden von 90 Min. oder 105 Min. etc. möglich - die werden genau eingetragen.
Bei anderen Fahrschulen gibt es oft auch günstigere Tarife, meist aber gekoppelt mit größeren Paketen (z.B.30 oder 50 Stunden im Paket kaufen - da wird mir bei den angebotenen Mammutpaketen ganz mulmig: ob man wirklich 50 oder gar 100 Fahrstunden braucht, oje, naja aber das wird sich zeigen...). Ob die auch im Viertelstundentakt die Stunden von den Karten abziehen oder nur 60 Min.Stunden geben, weiß ich nicht.
Sonderfahrten so wie in D werden, soweit ich bisher verstanden habe, nicht verlangt, wohl aber Übungsstunden wie Stadt, Überland, Autobahn, Nacht.
Die praktische Prüfung selbst hat ähnliche Vorgaben wie in D - allerdings sind es bei Klasse A zwei einzelne Prüfungen (mit eigenen Terminen): zuerst muss Fahrzeugbeherrschung auf dem Platz bestanden werden (die Aufgaben sind fast genau so wie in D), danach zweiter Termin: Verkehrsteilnahme (auf der Straße).

Theorie: In der Prüfung müssen von 50 gestellten Fragen 44 richtig beantwortet werden.
Wie die Theoriefragen sind und wie man dafür lernt, weiß ich noch nicht. Die Prüfungsfragen sollen jedenfalls nicht identisch mit den Übungsfragen sein. Ich hatte bisher noch keinen Unterricht, habe das Übungsmaterial auch noch nicht bekommen, kann ich aber gerne genauer berichten, wenn ich mehr darüber weiß. Bin selbst sehr neugierig...
Mein bisheriges Fazit: die Freiheiten der Unterrichtsgestaltung sind wohl in den Fahrschulen größer, allerdings muss man da auch Glück haben, die richtige zu erwischen, die auf die Prüfungen gut vorbereitet. Die Durchfallquoten sollen zumindest deutlich höher als in D sein.


Gruß
Lillie

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern carhol
02.03.2007, 13:15 Uhr

zu: Überlandfahrten?

hallo lillie,

danke für den bericht (auch im namen von peg kann ich schonmal sagen).
wäre schön wenn du weiter berichtest wie es in holland abläuft.

holger

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lillie
05.03.2007, 09:30 Uhr

zu: Überlandfahrten?

Hallo,
freut mich, dass Euch so was interessiert... gerne berichte ich weiter. Ich werde dann besser mal einen eigenen Thread dazu aufmachen - zu "Überlandfahrten" passt das nicht mehr wirklich...
@Peg: mit dieser Prüfungsaufteilung sehe ich genau so - beide Systeme haben Vor- und Nachteile, naja, da kann ich eh nichts dran ändern (Dich beneide ich trotzdem drum, dass Du das alles hinter Dir hast...). Über Zeitvorgaben habe ich übrigens nichts gefunden in meinen Unterlagen.

Aber wie gesagt- ich meld mich wieder!

Gruß
Lillie

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ttzombiiie
29.08.2017, 09:16 Uhr

zu: Überlandfahrten?

heieiei. ganz schön teuer bei euch. Ich hab für die Theorie 25 EURO gezahlt. Die Praxis kostet 95. Hätte auch mehr bezahlt, weil meine Fahrschule wirklich kulant ist und sich nach meinen Bedürfnissen richtet. Auch die Fahrstundengebühren sind gerechtfertigt. Ich meine von irgendwas muss der Fahrlehrer leben und soviel gefährliche Situationen die entstehen ... so'n Auto kostet auch nen Haufen Geld und Versicherungen für Fahrschulautos schenkt dir sicher auch keiner.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern mariaG
29.08.2017, 15:25 Uhr

zu: Überlandfahrten?

In Fahrstunden entstehen viele gefährliche Situationen? Ist mir gar nicht aufgefallen...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern kellyblue
10.10.2017, 14:54 Uhr

zu: Überlandfahrten?

Habt ihr nicht gesehen dass der Thread 10 Jahre alt ist? Da wird wohl keine Antwort mehr kommen :P

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.26-003 / 3 Fehlerpunkte

In welchen Fällen müssen Sie an Zebrastreifen besonders vorsichtig fahren?

Wenn ein anderes Fahrzeug bereits vor dem Zebrastreifen wartet

Wenn Fußgänger die Fahrbahn überqueren wollen

Wenn die Sicht auf den Zebrastreifen behindert ist

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.04-101 / 3 Fehlerpunkte

Wovon hängt der einzuhaltende Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug ab?

Von den Sichtverhältnissen

Von der Fahrbahnbeschaffenheit

Von der Geschwindigkeit

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-020-B / 3 Fehlerpunkte

Welches Verhalten ist richtig?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-020-B

Ich muss den roten Pkw vorlassen

Ich darf als Erster fahren

Ich muss die Straßenbahn vorlassen