Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Kathinka
01.07.2014, 22:28 Uhr

rückwärts um die Ecke

Hallo :)
Ich hab morgen Prüfung und total Panik dass ich rückwärts um die ecke fahren soll. Mein Fahrlehrer hat es mir nicht nochmal erklärt weil er meint dass das jeder kann. Ganz am Anfang meinte er dass ich mich am Bordstein im Spiegel orientieren soll. Aber da seh ich den Bordstein nicht wirklich. Also hab ich nochmal gefragt aber er meinte dass ich einfach weiter fahren soll.
Naja ich hab jetzt im Internet gelesen dass man den Spiegel davor verstellen soll. Was soll ich denn jetzt morgen am besten machen? ich Lande entweder auf dem Bordstein oder nicht nah genug am Bordstein.
Kann mir bitte jemand einen oder auch gerne mehrere tipps geben?
Danke schon mal

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Kathyli
07.07.2014, 21:45 Uhr

zu: rückwärts um die Ecke

ohja..du musst deine seitenspiegel verstellen sodass du den bordstein sehen kannst..ich bin auch kurz vor der 2.ten prüfung und meine spiegel waren vor der prüfung verstellt..in der fahrstunde hat es komischerweise immer genau gepasst o.O ..dann wusste ich nicht wie man die spiegel einstellt und er schrie mich an dass er mir das gezeigt hätte..hat er aber wirklich nicht aber er war der festen überzeugung. ist natürlich auch genial vor der prüfung angeschrien zu werden da kann man dann "super" fahren..was anderes kannst du nicht machen außer die spiegel korrekt vorher einzustellen..ach ja und mir würde es genauso wie dir in der prüfung gehen denn ich hab es in den fahrstunden zweimal gemacht (hatte etwa 40 fahrstd) und er sagte mir wann das lenkrad einzuschlagen ist..so sicher ist das aber nach zweimal noch nicht in einem drinnen. Vielleicht eher bei männern weil die ein besseres räumliches denken haben als frauen aber ich kann mir kaum vorstellen dass das bei denen nach 1-2 mal schon perfekt klappt. ich finde das interessant, dass man in der prüfung das machen muss was man in den fahrstunden sehr selten gemacht hat..ein beispiel..meine mutter hat 1970 ihren führerschein gemacht und der fahrlehrer hat ganze 3 std mit ihr nur rückwärts und seitwärts einparken geübt und rückwärts an dem bordstein in die straße zu fahren..letztens ein mädel bevor ich die prüfung angefangen habe ist durchgefallen weil sie rückwärts nicht in den parkplatz gekommen ist..sie stand dann mitten auf dem streifen anstatt innerhalb beider streifen.das problem scheinen mehrere zu haben nicht nur du und ich.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Framivo
15.12.2014, 16:12 Uhr

zu: rückwärts um die Ecke

rückwärts um die ecke finde ich komisch in der fahrpfüfung. ich musste das jedenfalls nicht machen. falls du es aber doch machen musst, dann würde ich dir auch raten, verstelle dir den spiegel so, dass du richtig gucken kannst.

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.10-001 / 3 Fehlerpunkte

Sie wollen aus einem Grundstück nach rechts in eine Straße einbiegen. Von links kommt ein Radfahrer. Wer muss warten?

Der Radfahrer muss warten

Beide müssen anhalten und sich dann verständigen

Sie müssen warten

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.10-102-B / 3 Fehlerpunkte

Sie wollen aus einem Grundstück ausfahren. Wer muss warten?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.2.10-102-B

Die Fußgänger müssen warten

Sie müssen warten

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.34-101 / 3 Fehlerpunkte

Wozu sind Sie verpflichtet, wenn Sie an einem Verkehrsunfall beteiligt sind, bei dem Personen verletzt wurden?

Sie müssen

- die Unfallstelle absichern

- anhalten und sich über die Unfallfolgen vergewissern

- den Verletzten Hilfe leisten