Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern JuergenVagt
08.01.2018, 19:58 Uhr

Elektroautos in Fahrschulen – So kommen Fahrschulen in Medien

Die ersten Fahrschulen der Republik führen Elektroautos in die Fahrschülerausbildung ein und landen mit einem schönen Werbeeffekt in der Presse.

http://elektroautovergleich.org/2018/01/elektroautos-in-fahrschulen-so-kommen-fahrschulen-in-medien/
von Jürgen Vagt 07.01.18

ich hatte es ja schon in meinen Onlinekursen versprochen https://elopage.com/s/JuergenVagt/elektroautos-fuer-fahrschulen und in der Tat die ersten Fahrschulen, die Elektroautos einführen, kommen in die Presse: https://www.ruhrnachrichten.de/Staedte/Werne/Probefahrt-mit-Nackenschlag-im-Elektroauto-einer-Werner-Fahrschule-1243314.html
Momentan ist es noch zäh bei der Einführung des Elektroautos in den Fahrschuldienst, die interessierten Fahrlehrer haben auch widersprüchliche Informationen zu verarbeiten. Denn einerseits werden Fahrschulen auch noch in den nächsten Jahrzehnten konventionelle Verbrenner einsetzen und andererseits kann jede Fahrschule von einem Elektroauto in der Flotte profitieren.
Bei Taxiunternehmen gibt es eine andere Ausgangssituation. http://elektroautovergleich.org/elektroautos-im-taxidienst-onlinekurs/
Man muss auf dem Fahrzeug ausgebildet werden mit dem man später am Straßenverkehr teilnimmt, also muss man mit einer Gangschaltung ausgebildet sein, damit man mit seinem Führerschein auch normale Autos fahren darf. Allerdings kann jede Fahrschule mit 3 – 4 Autos im Fahrschuldienst ein voll elektrisches Fahrzeug einführen und damit kann jede Fahrschule Fahrzeugkosten sparen.

Lockmittel für immer weniger Fahrschüler

Das Auto verliert an Bedeutung bei den heutigen Teenagern und daher gibt es immer weniger Fahranfänger und mit einer Zukunftstechnologie wie dem elektrischen Auto hat man als Fahrschule einen massiven Trumpf im Wettbewerb um die wenigen Fahrschüler. Alleine schon, weil die Jungen auch noch sehr lange mit den elektrischen Antrieben leben müssen. Wie auch im Artikel beschrieben, kann man sehr gut Stadtfahrten mit dem Elektroauto absolvieren und mit dem Rest der Flotte kann man die Überlandfahrten und Sonderfahrten machen. Wenn kleine Tagesstrecken mit hohen Wiederholung absolviert werden, dann schafft das Elektroauto einen Kostenvorteil. Die Kombination aus hohen Anschaffungskosten und niedrigen laufenden Kosten sorgt bei einem solchen Fahrprofil für Vorteile. Aber in der Ausbildung ist das Elektroauto auch vorteilhaft, denn einige Studien zeigen, dass mit einem Elektroauto der Aufwand für den Fahrschüler um 30 % sinken. Denn in der Anfangsphase muss sich der Fahrschüler nicht den Gangschaltung abquälen und wenn der Fahrschüler sicher ist, dann fällt dem Fahrschüler das Gänge einlegen einfacher. Zudem soll das fehlende Motorgeräusch beruhigend auf den Fahrschüler wirken und auch dieser Effekt soll die Fahrschulausbildung verkürzen. Mehr dazu hier: http://elektroautovergleich.org/buecher-und-kurse-rund-ums-elektroauto/

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Minimi
06.02.2018, 09:23 Uhr

zu: Elektroautos in Fahrschulen – So kommen Fahrschulen in Medien

Klar machen die da einen großen Aufriss drum. Wird ja auch in den kommenden Jahren immer mehr der Fall sein, dass sie mit E-Autos herumkurven werden. Vielleicht werden sie ja dann auch irgendwann subventioniert und dann wird die Branche nochmal boomen... wer weiß :)

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.02-025-B / 3 Fehlerpunkte

Welche Fahrzeuge dürfen hier nur mit Schrittgeschwindigkeit und unter Ausschluss jeglicher Gefährdung der Fahrgäste vorbeifahren?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.1.02-025-B

Alle Fahrzeuge, die

- entgegenkommen

- in gleicher Richtung fahren

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.07-116 / 3 Fehlerpunkte

Sie fahren zügig auf einer Landstraße und sehen in einiger Entfernung ein Reh in der Nähe der Fahrbahn äsen. Wie müssen Sie sich verhalten?

Geschwindigkeit vermindern und bremsbereit sein

Sofort Vollbremsung durchführen

Geschwindigkeit erhöhen, um schnell an dem Reh vorbeizukommen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.07-119 / 3 Fehlerpunkte

In der Dämmerung kommt Ihnen eine landwirtschaftliche Zugmaschine mit eingeschalteter Beleuchtung entgegen. Womit müssen Sie rechnen?

Die Breite der Zugmaschine ist trotz der eingeschalteten Beleuchtung nicht immer erkennbar

Die Zugmaschine kann ein breiteres, schlecht erkennbares Arbeitsgerät mitführen