Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern chris-j-d
04.02.2017, 03:05 Uhr

Radler kratzt Auto auf Radweg

Ich wollte mir mit meiner Familie ein großes Naturschauspiel ansehen, das viele Menschen anlockte. Da die wenigen Parkplätze schon alle besetzt waren, hatte ich meinen Wagen neben einem Radweg abgestellt. Als wir zur Rückfahrt aufbrechen wollten, musste ich einige Meter über den Radweg fahren, wurde aber von anderen Autos blockiert.

Als wir nun im Fahrzeug auf dem Radweg feststeckten, kam links ein Radler vorbei, der das Auto mit einem spitzen Gegenstand streifte. Ich sah an der Stelle nach, wo der Radler mein Auto berührte und entdeckte einen Kratzer, der nur von ihm stammen kann. Es gibt auch einen Zeugen, der gesehen hat, dass der Radler den Lackschaden verursacht hat.

Trotzdem leugnet der Radler seine Tat. Er verweist auf drei andere (aber viel kleinere ein bißchen ähnliche) Kratzer auf derselben Seite und behauptet, auch der neue vierte habe bereits existiert, bevor er das Auto berührte, und verweigert die Zahlung. Die Neulackierung kostet 700 EUR. Er ist nicht versichert.

Wie sieht meine rechtliche Lage aus? Ich meine, weil ich auf dem Radweg stand? Wie gut (oder schlecht) sind meine Aussichten, im schlimmsten Fall vor Gericht mein Recht durchsetzen zu können?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern mariaG
06.02.2017, 11:14 Uhr

zu: Radler kratzt Auto auf Radweg

Ich denke das muss ein Gutachter beurteilen, ob der Kratzer tatsächlich von dem Radfahrer stammen könnte. Wenn es einen Zeugen gibt, noch besser. Wenn der Radfahrer aber patou drauf besteht, nichts gemacht zu haben, sollte das Gutachten schon eindeutig sein. Dass du auf dem Radweg standest kann allerdings auch nachteilig für dich sein.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern chris-j-d
06.02.2017, 14:53 Uhr

zu: Radler kratzt Auto auf Radweg

Der Hergang wurde in einem Blogbeitrag beschrieben. Mit Fotos. Ich hoffe, es wiederspricht nicht den Nutzungsbedingungen dieses Forums, wenn ich den Link hierhersetze. Ich hab' jedenfalls nichts dazu gefunden. Ansonsten eben bitte löschen und mir verzeihen.

http://autokratzer.blogspot.de

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern schankmark74
10.02.2017, 12:55 Uhr

zu: Radler kratzt Auto auf Radweg

Danke fürs Einstelle, ist ja ein interessanter fall!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Tedi
15.02.2017, 17:49 Uhr

zu: Radler kratzt Auto auf Radweg

Hm das ist denke ich nicht leicht zu beurteilen, weist du schon was neues. Ohne Zeugen ists halt immer recht schwierig sowas zu lösen

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern HaHoHe
03.03.2017, 15:49 Uhr

zu: Radler kratzt Auto auf Radweg

Ich denke da wird es auf eine Teilschuld beider Parteien hinauslaufen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern kellyblue
10.10.2017, 14:56 Uhr

zu: Radler kratzt Auto auf Radweg

Wenn man keinen Bweweis hat und es Aussage gegen Aussage steht... :/

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern toppaul
16.10.2017, 09:50 Uhr

zu: Radler kratzt Auto auf Radweg

Hallo,

rechlich gesehen hast du gute Chance: https://www.bussgeldkatalog.com/abstandsverstoss/ da es sich halt um einen Abstandverstoß handelt punkt. Da er jedoch nicht versichert ist macht die Sache bisschen komplizierter. 700 Euro sind nicht wenig aber der Aufwand das Gled zu bekommen ist bestimmt höher.

Gruß

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-101 / 3 Fehlerpunkte

Was wird durch diese Verkehrszeichen angekündigt?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-101

Nach 100 m folgt ein Stop-Schild

Nach 100 m kann ohne anzuhalten weitergefahren werden

Nach 100 m folgt erneut das Verkehrszeichen "Vorfahrt gewähren"

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.12-105 / 3 Fehlerpunkte

Wo ist das Parken verboten?

Vor Bordsteinabsenkungen

Unmittelbar hinter Fußgängerüberwegen

Am Fahrbahnrand, wenn hierdurch die Benutzung gekennzeichneter Parkflächen verhindert wird

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.8.01-002 / 3 Fehlerpunkte

Wann werden im Verkehrszentralregister eingetragene Ordnungswidrigkeiten frühestens getilgt?

Nach einem Jahr

Nach zwei Jahren

Nach fünf Jahren