Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrschule, Ausbildung, Prüfung

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Terrortippse
25.05.2012, 16:30 Uhr

Und zum 3. mal durchgefallen

Hallo an Alle!

Ich hatte heute zum dritten mal meine praktische Prüfung und ich habe es wieder nicht geschafft.

Bei meiner ersten Fahrprüfung war es so, dass ich super nervös war, ich gefahren bin wie mit Scheuklappen vor den Augen und blöde Fehler gemacht habe, ich habe dauernd abgewürgt den Motor und ich bin über eine Busspur gefahren, habe am Bahnübergang nicht geguckt und bin durch den Kreisverkehr gebrettert. Alles in Allem eine Katastrophe.

Damals hatte ich glaub ich um die 25 Fahrstunden gehabt. Ich war so niedergeschlagen und ich stand damals unter so einem großen Druck, da alle davon wussten dass ich Prüfung habe (das werde ich niemals mehr so machen)

So dann das zweit mal. Ein sehr unsympatischer Prüfer, kein Wort gesprochen. Ich dachte vorher so jetzt schaffst du das, denen zeigst du es und bin direkt am Anfang beim Abbiegen in den linken Fahrstreifen statt in den rechten und damit hat der Spuk dann angefangen. Ich sollte auf die Autobahn und habe die Ausfahrt verpasst, weil neben mir auf dem rechten Fahrstreifen voll war und ich nicht rein konnte, bin also einfach weitergefahren. dann war ich zu langsam und zu guter letzt habe ich an der Ampel falsch gehalten (anstatt an der dicken an der dahinterliegenden gestrichelten). Prüfung war also vorbei. Das wusste ich auch wenn ichd amals nicht realisiert hatte, dass ich falsch gehalten habe, alleine an dem Blick meines Fahrlehrers. Als ich den gesehen habe, wars dann aber auch mit meiner Konzentration vorbei. Ich also 10 mal abgewürgt, mein Fahrlehrer die Füße übernommen und zum TÜV zurück.

Und heute dann das dritte mal. Ich dachte ich schaffe das nicht und habe in der Fahrstunde gestern nichts aber auch gar nichts auf die Reihe bekommen, mein Fahrlehrer nannte es eine mittelschwere Katastrophe.

Als ich dann heute aber beim TÜV war dachte ich mir, so was soll den passieren, fall ich durch ärger ich mich, aber schade ja niemanden, geht auch keinen was an. Aufgeregt war ich natürlich trotzdem total.

Erstaunlicherweise hat alles super geklappt, wirklich als ich auf der Autobahn war dachte ich nur sooo konzentriere dich heute schaffst du das endlich. Es lief wirklich gut, nach der Autobahn dann Landstraße, auch gut, dann eine 70iger Straße und irgendwann kam ein 50 Schild dass ich nciht gesehen habe (warum auch immer, ich habe echt geguckt und versucht alles zu sehen). Mein Fahrlehrer hat dann gesagt hier bitte 50. War auch ok, hat er ja recht mit gehabt.

Ich dachte die Prüfung sei nun wieder vorbei und meine Konzentration sank deutlich. Allerdings sind wir nicht zum TÜV gefahren, sondern in ein Wohngebiet. Dort sollte ich rückwärts einparken. Allerdings berghoch, was total doof war aber warum auch immer, ich habs geschafft gehabt.

Beim Ausparken habe ich dann allerdings die Handbremse vergessen und das Auto piepste und piepste bis der Prüfer dann irgenwann meinte es habe schon seinen Grund warum es piepst. Da hab ich das dann verstanden. Allerdings war ich ab dem Moment mit den Nerven am Ende, ich dachte mir es ist eh vorbei. War es aber wohl noch nicht. Ich dann also da aus der Straße raus und ein Richtungsschild nach rechts. Da das eine Vorfahrtstraße mit Stopschild war, habe ich am Stopschild gewartet und auf einmal vergessen welche Richtung das war..... Gott, ich habe keine Ahnung wie ich das vergessen konnte. Ich wollte nochmal gucken, habe das Schild aber nicht mehr gesehen und mich dann leider für links entschieden. Falsche Richtung und es war endgültig vorbei.

Klar hab ich mich auch geärgert, aber trotzdem war ich nach den anderen beiden Malen Stolz überhaupt so weit gekommen zu sein. Ich fand die Fahrt heute zumindest bis zu dem ersten doofen Fehler gut.Danach dann nicht mehr, aber da bin auch davon ausgegangen es sei vorbei.

Naja nun überlegen mein Fahrlehrer und ich was man machen kann.

In den Fahrstunden fahre ich, bis auf wenige Ausnahmen, relativ gut, mache wenig Fehler und bin voll und ganz da, aber sobald jemand dabei ist (also der Prüfer, ein normaler FAhrschüler stört mich nicht, der ist ja ehhh in der selben Lage und hat wahrscheinlich noch weniger Ahnung).

Uns fällt nichts ein. Ich habe um die 40 Stunden mitlerweile (die Sonderfahrten kommen noch oben drauf!) und mein Chef (der zahlt das ganze) ist eine Menge Geld losgeworden.

Wir haben überlegt jemanden hinten reinzusetzen, bei dem ich nicht so gerne Fehler mache, aber da fällt uns so keiner ein und wenn das auch nichts bringt. Wir haben sogar (beide zusammen) darüber nachgedacht, den Fahrlehrer zu wechseln, weil wir einfach nicht weiterkommen, aber ob mir das bei meiner Prüfungsangst hilft?

Habt ihr irgendwelche Tipps? So langsam möchte ich den Führerschein haben, mein Chef nervt mich schon damit.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern conti69
30.05.2012, 00:56 Uhr

zu: Und zum 3. mal durchgefallen

hallo terrortippse es tut mir leid das du durchgefallen bist.ich würde über die fehler die du gemachtst noch mal in ruhe mit deinen fahrlehrer besprechen und dich nicht verrückt machen lassen.gehe an die nächste prüfung ruhiger dran ich wünsche dir viel glück und viel erfolg beim nächsten mal ich drücke dir die daumen.liebe grüße conti69

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-115 / 3 Fehlerpunkte

Worauf weist diese Verkehrszeichen hin?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-115

Auf das Ende eines verkehrsberuhigten Bereichs

Auf ein Verbot für Fußgänger und Kraftwagen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.09-009 / 3 Fehlerpunkte

Zwei Fahrzeuge kommen sich entgegen und wollen beide links abbiegen. Wie müssen sie sich im Regelfall verhalten?

Sie fahren einen weiten Bogen und biegen hintereinander ab

Sie biegen voreinander ab

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-014 / 3 Fehlerpunkte

Was haben Sie bei diesem Verkehrszeichen zu beachten?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-014

Sie dürfen halten zum Be- oder Entladen

Sie dürfen halten, um Mitfahrer aussteigen zu lassen

Sie dürfen nicht halten