Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrschule, Ausbildung, Prüfung

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern AV.buxte
09.04.2009, 13:32 Uhr

Führerschein - Nur was? "Ruck-Zuck"-Angebote?

Hallo,

ich bin jetzt 17 Jahre alt und möchte bald den Führerschein machen.
Einmal für den normalen PKW (Klasse B).
Aber auch gern zeitgleich noch für Anhänger und Motorrad.
Da ist jetzt meine Frage, wie teuer es wäre alles gleichzeitig zu machen und ob das überhaupt ginge.
Zumal ich nicht weiß, ob ich beim Anhänger Klasse B oder BE nehmen soll.
Beim Motorrad wäre es dann wohl Klasse A.
Ich steig bei dem Klassen-System nicht so ganz durch.

Es gibt bei einigen Fahrschulen ja auch diese "Ruck-Zuck"-Angebote.
Würde sich das lohnen? Oder wäre es besser das langsam zu machen. Hat da jemand Erfahrung mit?

Ich hoffe es kann mir jemand helfen.

Viele Grüße

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern *Marie182*
09.04.2009, 14:57 Uhr

zu: Führerschein - Nur was? "Ruck-Zuck"-Angebote?

kommt drauf an wie groß dert Hänger ist und ob B reicht sonst musst du noch BE machen

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern AV.buxte
09.04.2009, 15:03 Uhr

zu: Führerschein - Nur was? "Ruck-Zuck"-Angebote?

Ja, dass ist mir schon klar.
Ich bin mir nur nicht sicher, ob ich den BE später wirklich brauchen werde.
Wenn ich jetzt so drüber nachdenke könnte es wohl sogar "schon" in 3-4 Jahren soweit kommen, aber die realität sieht da meist anders aus.

Deswegen wüsste ich gern, was sinniger wäre, wenn ich nicht genau weiß, dass ich den BE unbedingt brauche.
Ist der B eigentlich im normalen PKW-Führerschein mit enthalten? Weil der ja auch B heißt...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Major König
09.04.2009, 15:52 Uhr

zu: Führerschein - Nur was? "Ruck-Zuck"-Angebote?

Klar kannst Du alles gleichzeitig machen, dass ist alles eine Frage des Geldes. Eine Prognose zu stellen wie teuer alles zusammen wird ist schwierig aber so mit 2.000 - 2.500 Euro wirst Du wohl schon rechnen müssen. Ob Du BE brauchst musst Du selber wissen denn auch mit B kannst Du ja schon Anhänger ziehen aber nur bis zu einem Gesamtgewicht von 750 Kilo also Anhänger plus Ladung. BE wäre nur für große Anhänger z.B. Pferdeanhänger interessant. Klasse A wäre natürlich dann das Sinnvollste, ist zwar erst noch beschränkt aber das ist ja egal.


>>Ist der B eigentlich im normalen PKW-Führerschein mit enthalten? Weil der ja auch B heißt... <<

Du meinst mit normalen Führerschein sicherlich die Klasse 3. Klasse 3 und B ist das selbe, Klasse B nur ne andere Bezeichnung seit 01.01.1999.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern AV.buxte
09.04.2009, 17:59 Uhr

zu: Führerschein - Nur was? "Ruck-Zuck"-Angebote?

@Major König
Also mit der Rechnung hast du mir schon sehr geholfen.
BE werde ich dann aber wohl erstmal weglassen. Im schlimmsten fall mach ich es halt nach.


>>Ist der B eigentlich im normalen PKW-Führerschein mit enthalten? Weil der ja auch B heißt... <<

>Du meinst mit normalen Führerschein sicherlich die Klasse 3. Klasse 3 und B ist das selbe, Klasse B nur ne andere Bezeichnung seit 01.01.1999.<

Jetzt bin ich ganz verwirrt.
Also, was ich meinte, war, ob der Anhänger B auch mit im PKW B mit drin ist oder ob das einzeln ist. Weil beides heißt ja Klasse B.

Auf jeden Fall meinte ich mit "normalem PKW-Führerschein den Klasse B für PKW.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Peg
09.04.2009, 19:00 Uhr

zu: Führerschein - Nur was? "Ruck-Zuck"-Angebote?

Du kannst nicht BE machen, solange du nicht B hast,

....oder du musst den Anhänger wie nen Leiterwagen per pedes führen (Scherz)

Hier die Erklärung zu BE:
http://www.fahrtipps.de/fuehrerscheinklassen/BE.ph
p

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern AV.buxte
09.04.2009, 19:06 Uhr

zu: Führerschein - Nur was? "Ruck-Zuck"-Angebote?

Also B wollte ich ja sowieso machen. Ich war mir nur nicht sicher, ob ich auch BE machen soll...

Die Möglichkeit selbst zu ziehen wäre allerdings auch nicht schlecht.
Vor allem auf der Autobahn im Stau ;-)

Danke für den link!


Hat jemand Erfahrung mit diesen Schnell-Kursen?
Vielleicht würde ich sowas in den Ferien machen, bin mir aber nicht sicher, ob das genauso gut ist wie das "normale" Procedere.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Peg
09.04.2009, 19:23 Uhr

zu: Führerschein - Nur was? "Ruck-Zuck"-Angebote?

Meinst du mit "Schnell-Kurs" so etwas wie eine Ferienfahrschule?
Dazu haben wir hier immer mal wieder Threads, in denen davon zu lesen ist, wie stressig das für die Teilnehmer ist.

Aber auch andere machten sich dazu schon Gedanken:
http://www.fahrlehrerverband-bw.de/05-Infos-FL/FPX
/Texte/2000/fpx-00-09-Ferien.htm

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern AV.buxte
10.04.2009, 08:13 Uhr

zu: Führerschein - Nur was? "Ruck-Zuck"-Angebote?

@Peg

Ok, dann werde ich hier mal ein bisschen nach den Threads suchen.

Der Text auf der Seite war an sich sehr informativ, aber bei mir wäre die Fahrschule direkt um die Ecke.
Das, was die Fahrschule auf ihrer Homepage geschrieben haben hört sich auch sehr vielversprechend an.
Darf man hier Links zu Fahrschulen reinstellen?
Oder wäre das dann positive, bzw. negative "Werbung"? Sont würde ich den Link hier mal reinstellen.
Am besten wäre es aber wahrscheinlich, wenn ich selbst mal dahin fahren würde.
Allerdings hat mich der "Stress-Faktor" immer wieder davon abgehalten.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Drummer
10.04.2009, 10:04 Uhr

zu: Führerschein - Nur was? "Ruck-Zuck"-Angebote?

Ich steige zwar recht spät in die Dikussion ein, aber ich kann Dir sagen, daß ich nicht besonders erfreut wäre den Link meiner Fahrschule hier zu sehen, wenn es darum geht, zu beurteilen, was die Homepage über meine Angebote aussagt! :-)

Und soweit ich das mitbekommen habe schließt Andreas (Verantwortlicher dieser Seite) solche Threads auch ziemlich schnell.

Wenn Du allerdings beschreibst, was dort steht, ohne den Namen der Fahrschule zu nennen, wäre es natürlich ok!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern AV.buxte
10.04.2009, 10:59 Uhr

zu: Führerschein - Nur was? "Ruck-Zuck"-Angebote?

@Drummer
Das hatte ich mir schon fast gedacht;-)


Also auf ihrer Homepage steht folgendes:
- Es wird für jeden ein individueller trainingsplan erstellt
- Sie bieten Unterstützung bei "behördlichen Hürden"
- Sie geben Tipps bezüglich des geforderten Erste-Hilfe-Kurses
- Die Ausbildung ist nach den persönlichen Tageszielen des Fahrschülers aufgebaut.
- (In der Regel) je 2 theorethische und praktische Unterrichtsstunden
- Die theoretische Aubildung findet im Einzel- oder Kleingruppenunterricht (á 3-5 Teilnehmer) statt
- Sie nehmen sich zeit für die Ausbildung und passen das Arbeitspensum "variabel an Ihre Wünsche" an.

Außerdem wird immer wieder betont, dass wert auf individuelle, persöhnliche Betreuung gelegt wird.

Das hört sich doch so ganz gut an, oder?
Wäre das einen Besuch wert?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern to
11.04.2009, 12:59 Uhr

zu: Führerschein - Nur was? "Ruck-Zuck"-Angebote?

»Also auf ihrer Homepage steht folgendes:

- Es wird für jeden ein individueller trainingsplan erstellt«


Das ist nun wahrlich nichts Besonderes, zumindest nicht in der klassischen Form der Ausbildung, die über mehrere Wochen geht. Bei den Ruck-Zuck-Verfahren wäre es jedoch etwas Besonderes, weil dort eigentlich nur Fließbandausbildung nach Schema F möglich ist.
Ich würde einfach mal nachfragen, wie das denn konkret aussieht.

»- Sie bieten Unterstützung bei "behördlichen Hürden"«

Das sollte für jede Fahrschule eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Solche Hürden müssen aber schon lange vor dem eigentlichen Beginn der Ausbildung überwunden worden sein.

»- Sie geben Tipps bezüglich des geforderten Erste-Hilfe-Kurses«

<ironie>Ganz wichtiges Entscheidungskriterium</ironie>

So einen Kurs in "Lebensrettenden Sofortmassnahmen" bietet jeder Rettungsdienst jede Woche an. Braucht man dafür noch besondere Tipps?

»- Die Ausbildung ist nach den persönlichen Tageszielen des Fahrschülers aufgebaut.
- (In der Regel) je 2 theorethische und praktische Unterrichtsstunden
- Die theoretische Aubildung findet im Einzel- oder Kleingruppenunterricht (á 3-5 Teilnehmer) statt.
«


Ja was denn nun? "Persönliche Tagesziele" oder "in der Regel"?

»- Sie nehmen sich zeit für die Ausbildung ...
«


Wie soll das denn gehen? Einerseits "sich Zeit nehmen" wollen für die Ausbildung aber andererseits den Prüftermin schon vor Beginn der Ausbildung festgesetzt und gebucht haben? Der Zeitdruck ist doch schon programmiert bevor es losgeht.

»...und passen das Arbeitspensum "variabel an Ihre Wünsche" an.
«


Genau das kann aber eine Ruck-Zuck-Ausbildung schon aufgrund des enggesteckten Zeitrahmens überhaupt nicht leisten. Das Arbeitspensum ist -wenn überhaupt - nur in die Richtung "dauert länger" variabel und wo soll die Zeit für eine Anpassung an die Wünsche des Kunden herkommen? Dieser Punkt ist definitiv ein Argument für die klassische Ausbildung, aber nicht für das Hau-Ruck-Verfahren.

»
Außerdem wird immer wieder betont, dass wert auf individuelle, persöhnliche Betreuung gelegt wird.
«


Das ist doch Bauchpinselung für den potentiellen Kunden. Hier wird einmal mehr beteuert, dass man doch dieselben Ziele und Wünsche wie der Kunde hat. Das muss aber wohl auch so überbetont werden, weil jeder halbwegs klar denkende Mensch zu der Erkenntnis gelangen muß, dass gerade in solchen Crash-Kursen eine persönlich-individuelle Betreuung seriös gar nicht machbar ist.

Ausgenommen man zieht dort ein, gibt jeglichen Außenkontakt auf und lässt sich den gesamten Tagesablauf sektenmässig diktieren.

»
Das hört sich doch so ganz gut an, oder?
Wäre das einen Besuch wert?«


Das denke ich zwar nicht, aber schlussendlich musst sich jeder selbst entscheiden, wem und welcher Methodik er Vertrauen schenken will.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern AV.buxte
13.04.2009, 18:26 Uhr

zu: Führerschein - Nur was? "Ruck-Zuck"-Angebote?

@to
Also so, wie du das gerade geschrieben hast, hört sich das wirklich nicht mehr so toll an...

Von der Ruck-Zuck-Methode werde ich wohl doch ablassen.


Ein großes Dankeschön an alle, die mir hier geholfen haben!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern osman_hamdi
03.10.2009, 11:37 Uhr

zu: Führerschein - Nur was? "Ruck-Zuck"-Angebote?

naja wenn du dir einen kleinbuss kaufst von mercedes oder vw dann passt da dein motorrad rein und noch vieles mehr...
aber im grossen und ganzen is dein ding ich mein ja nur..

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.09-105-B / 3 Fehlerpunkte

Wer muss hier die Fahrtrichtungsänderung anzeigen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.2.09-105-B

Der rote Pkw

Das Motorrad

Ich selbst

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-121 / 3 Fehlerpunkte

Worauf weisen diese Verkehrszeichen hin?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-121

Auf eine Zollstelle in 100 m Entfernung

Auf eine Einbahnstraße von 100 m Länge

Auf das Verbot der Einfahrt in 100 m Entfernung

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-003 / 3 Fehlerpunkte

Welches Verkehrszeichen gibt Vorfahrt?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-003

Verkehrszeichen 3

Verkehrszeichen 2

Verkehrszeichen 1