Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrschule, Ausbildung, Prüfung

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern SKP
17.07.2007, 10:03 Uhr

Über Fahrlehrer

Hallo Forumsbesucher!
Gestern habe ich hier im Forum herumgelesen. Erstaunlich oft wird über Fahrlehrer geschrieben, meist negativ und die Postings werden dann auch schnell hitzig.
Ich selber fühle mich ganz anders meinem FL gegenüber. Daher möchte ich mal nachfragen, obs auch anderen so geht.
Ich finde meinen FL nämlich ganz toll. Erstens kann er super fahren (verdient meine Bewunderung), zweitens hat er immer die Kontrolle über alle Situationen, extrem gute Reflexe (Vertrauen), unendliche Geduld und Humor (Sympathie). Sowieso find ich eigentlich, mit gewissem reflexiven Abstand betrachtet, dass der FL doch eigentlich der Prototyp des "ich verknall mich"-Potenzaten ist, weils ein erotischer Beruf ist (wie Krankenschwester oder Feuerwehrmann oder all die anderen "ich hab die Kontrolle und sorge für dich"-Berufe).
Natürlich könnte ich ihm auch gerne mal auf die Finger klopfen, wenn er mal wieder von rechts ins Lenkrad greift, nur um meine Spur um ein hundertausendstel Milimeter zu korrigieren und dabei leicht genervt zu gucken *gnarf!*. Aber alles in allem hab ich viel Spass am Fahren.
Manchmal ist mir aber auch peinlich, was ich alles für dämliche Fehler mache. Aus Scham erzähle ich dann oft irgendeinen Blödsinn und alles wird noch schlimmer. Geht euch das auch manchmal so? Wie geht ihr dann damit um?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern SKP
17.07.2007, 16:22 Uhr

zu: Über Fahrlehrer

*Lol* Kahleberger ;) ich will natürlich wissen, wie ihr zu EUREN Fahrlehrern so steht *gg*

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lambo-Benni
17.07.2007, 16:32 Uhr

zu: Über Fahrlehrer

Durch meine angeborene Autoleidenschaft haben wir uns immer gut verstanden.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Crashkid
17.07.2007, 16:35 Uhr

zu: Über Fahrlehrer

Tja, ich denke dazu kann Kahleberger auch nicht viel sagen. Der hat keinen Fahrlehrer xD

Mir ging es da immer wie dir. Hab immer viele Witzt mit meinen Fahrlehrern gerissen und besuche sie auch nach 2 1/2 Jahren noch wenn ich grad an der Fahrschule vorbeikomme und schnacke ne Runde mit ihnen. Ich verstehje dieses ganze Theater auch immer nicht...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern SKP
17.07.2007, 17:22 Uhr

zu: Über Fahrlehrer

... ja echt; v.a., weil man doch eigentlich auch dankbar sein müsste, wenn jmd sein Wissen mit einem teilt. Geld hin, Geld her, ich kann danach etwas, was ich davor nicht konnte! :)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Crashkid
17.07.2007, 17:30 Uhr

zu: Über Fahrlehrer

Allerdings. Und ich hatte so einen Spaß in der Fahrschule, dass ich eigentlich gar nicht mehr weg wollte. Man hat doch keinen Spaß daran wenn man sich ständig mit dem FL streitet und sich gegenseitig anschreit und anzickt!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern corsa-ultrablau
17.07.2007, 19:07 Uhr

zu: Über Fahrlehrer

Mir geht`s genauso wie Crashkid. Ich vermisse die Fahrschule und meinen Fahrlehrer unendlich. Für mich war das immer Entspannung pur nach einem langen und harten Arbeitstag. Wir haben uns super gut verstanden und auch die anderen Fahrschüler waren voll gut drauf, wir waren zum Schluss fast eine eingeschworene Gemeinschaft, obwohl wir (oder gerade deshalb?) vom Alter her nicht unterschiedlicher hätten sein können. Ich habe mich auch nach meiner Prüfung noch ab und zu bei meinem Fahrlehrer blicken lassen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lambo-Benni
17.07.2007, 19:37 Uhr

zu: Über Fahrlehrer

Also, mir hat die Fahrschule sehr viel Spaß gemacht, mein FL war auch sehr sympatisch, aber vermissen tue ich das Ganze noch lange nicht. Alleine Fahren ist viel angenehmer...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Muffin
17.07.2007, 20:56 Uhr

zu: Über Fahrlehrer

Also wenn ich die Wahl habe, gehe ich meinem früheren FL lieber aus dem Weg - ist mir einfach zu peinlich, wenn er mich angrinst, da werden oberpeinliche Erinnerungen wach. Meine Güte, hab ich mich doof angestellt manchmal ;o)
Verknallpotential? - Nö! Sind auch nur arme Socken.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Alex
17.07.2007, 21:56 Uhr

zu: Über Fahrlehrer

Ich kann beide Seiten gut verstehen.
Meine fahrlehrerin vom A1 halte ich für unfähig ich war froh als ichs hinter mir hatte. War irgendwie komisch mit ihr obwohl wir uns nicht wie manche hier auch schreeiben, gestritten haben.

A und B habe ich dann bei der Fahrschule gemacht wo ich eigentlich schon A1 machen wollte. Die hatten damals nur dummerweise zu und ich bin zur nächsten gegangen wiel ich von beiden noch keine Meinungen gehört habe...
Als ich mich für A,B dann angemeldet habe haben wir auch erstmal über meine alte Fahrschule/Lehrerin geredet von der sind schon sehr viele Leute gekommen die dort nicht zufrieden waren.

Der neue Lehrer (auch Inhaber der Fahrschule) war ein super LEhrer und sehr sympatisch - habe mich auf jede Stunde gefreut (waren aber nicht soo viele ;)
Erst vor 2 Wochen habe ich ihn nach über 2 Jahrenw iedergetroffen er wusste noch meinen Namen und alles...:)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern seitzes
17.07.2007, 23:06 Uhr

zu: Über Fahrlehrer

Kam mit meinem Fahrlehrer auch immer super klar. Haben uns immer gut unterhalten während der Fahrstunden. Noch besser als beim Auto wars dann sogar beim Motorad fahren,denn er hat ALLE Motoradstunden selbst auf dem Motorad begleitet, was mir uns ihm eine enorme Portion Fahrspaß einbrachten. So ging es auch mal in den Odenwald für 4 Überlandfahrten am Stück oder wir fuhren mal die Maschinen (meine 500ccm und 34 PS) bis ultimo aus um zusehen was so geht mit der. Alles in allem muss ich sagen das ich echt nie Probs mit ihm hatte und sehr froh bin dort hingegangen zu sein.

Achja noch ein weiterer Aspekt: Er hat mir nie wirklich unnötig viele Fahrstunden aufgelabert sodass ich trotz etwas höhrerer Grundpreise bei den Stunden immer eine passable Rechnung am Ende der Ausbildung hatte (Auto:1100 mit Theoriegebühren etc. Motorad 1000 ohne Theoriegebühren)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern SKP
18.07.2007, 10:01 Uhr

zu: Über Fahrlehrer

Hi ihr!
Danke für eure Berichte! Aha, dann geht es ja doch einigen so wie mir! Crashkid und Corsa können mich dann verstehen; wobei ich fahren nach der Arbeit immer sehr anstrengend fand, der Konzentration wegen. Lambo-Benni hat natürlich auch nicht ganz unrecht, alleine Fahren ist schon noch mal ein anderes Kaliber. Man hat mehr Ruhe und macht vielleicht auch weniger Fehler, weil man ja weiss, dass es sonst Kracht... hab mir schon überlegt, mir mal vorzustellen, ich sei total allein, wenn wir das nächste mal inner Stadt rumfahren. Ich müsse sozusagen völlig allein gucken etc, sonst ist mein schicker A3 im A*** *g*
Kahleberger: das ist schwierig mit dir ;) schön das du einen FL hattest => und wie war der nun?? *g*. Du hast schon Recht, der sog. "pädagogische Eros" zeigt sich bei Lehrern aller Art. Ich hab auch gute Erinnerungen an meinen Lateinlehrer, den Biolehrer und andere, die sich mit mir viel Mühe gegeben haben, die mich weitergebracht haben.

Muffin versteht dann sicher meine Schamgefühle... gell, das ist schröckelich :/ peinlich mit den doofen Anfängerfehlern.

Cool Alex, der hat sich noch an dich erinnert. Das mit den Fahrschulen ist echt bisschen auch Glückssache. Ich bin auch einfach nach dem guten Ruf gegangen.

Seitzes klingt cool :)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Stiften
18.07.2007, 21:11 Uhr

zu: Über Fahrlehrer

»dass der FL doch eigentlich der Prototyp des "ich verknall mich"-Potenzaten ist, weils ein erotischer Beruf ist«

Also mein erster FL wog 160kg und mein jetziger ist Mitte 50.
Ich bin männlich, meine beiden FL waren es auch.

Nimmst Du es mir übel, wenn ich auf keinen der beiden sexuell abfahre?

Aber um was sinnvolles beizutragen: Mein erster FL hat mich pausenlos angeschrien, mich beleidigt und mich fertig gemacht.
Mein "neuer" FL ist cool drauf, fetzt wie e alde Sau und fahrn macht wieder sau viel Spass...

Lg Stiften

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern SKP
20.09.2007, 01:07 Uhr

zu: Über Fahrlehrer

*Hrhr* Stiften,
okay, dann seis dir verziehen, dass du nicht total verknallt bist ;)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern linda1986
20.09.2007, 11:51 Uhr

zu: Über Fahrlehrer

ich vermisse meine ultra witzigen fahrstunden auch voll,war immer super lustig und die zeit war viel zu schnell um,heute wenn wir uns in der stadt oder auf feten sehen trinken und tanzen wir soagr zusammen :-)

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.19-005 / 3 Fehlerpunkte

Sie nähern sich einem Bahnübergang, dessen Schranken geöffnet sind. Wie verhalten Sie sich?

Vor dem Bahnübergang warten, wenn auf ihm wegen Stau angehalten werden müsste

Mit unverminderter Geschwindigkeit weiterfahren, weil in solchen Fällen der Straßenverkehr immer Vorrang hat

Mit mäßiger Geschwindigkeit heranfahren, Bahnstrecke beobachten

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.09-012 / 3 Fehlerpunkte

Wer ist als Kraftfahrer ungeeignet?

Personen, die

- täglich nur eine Haschisch-Zigarette rauchen

- regelmäßig Drogen (wie z.B. Haschisch, Heroin, Kokain) nehmen, auch wenn sie zum Zeitpunkt der Fahrt nicht fahruntüchtig sind

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-017-B / 3 Fehlerpunkte

Welches Verhalten ist richtig?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-017-B

Ich muss den Bus durchfahren lassen

Ich fahre vor dem Bus

Ich muss das Motorrad durchfahren lassen