Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrschule, Ausbildung, Prüfung

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Jack405
23.06.2009, 13:32 Uhr

Nachtfahrt

Hallo Ihr Lieben,
gestern war nun also die Nacht-bzw. Beleuchtungsfahrt dran. Diese hat insgesamt 135 Minuten gedauert. Mir tat der A... wieder ganz schön weh auf dem Motorrad, aber das gibt sich bestimmt. Auch die Kurvenfahrten während der Dunkelheit waren klasse. Nur men FL meinte, das ich diese ein wenig zu schnell gefahren bin. Ist ansonsten eigentlich verhältnismäßig gut gelaufen, bis auf die Tatsache, das ich 2 oder 3 Mal wieder nicht in den ersten Gang schalten konnte. Jedesmal das Gleiche. Shit!! Ich fahre schon langsam an die jeweilige Kreuzung ran, schalte permanent die Gänge runter, aber wenn ich dann wieder losfahren will, ist ab und an der 2. Gang noch drin. Mein Fl will mich heute für die Prüfung anmelden und ich habe mir vorgenommen, mindestens noch 2 Fahrstunden zu nehmen. Eine für den Stadtverkehr (wegen Schalten) und eine für die Grundfahraufgaben. Bin mir halt bei diesen Sachen noch nicht sicher genug. Und schaden kann es ja auch nicht..........oder? Am Freitagnachmittag ist nächste Fahrstunde. Mal sehn wie´s klappt. Ich melde mich.
Bis denne
Jack

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Jack405
23.06.2009, 16:27 Uhr

zu: Nachtfahrt

Hallo Kahleberger,
haha, verarschen kann ich mich alleine. Das war eine ernstgemeinte Frage.
Und nun zu deinen Fragen:
Da ich nicht weiß, in welchem Gang (meistens meine ich zumindest den 2. Gang drin zu haben) ich momentan bin, hab ich natürlich die Kupplung gezogen. Mein rechter Fuss ist auf der Straße. Was mach ich denn falsch?
Für eine nachvollziehbare und einleuchtende Antwort von jemandem wäre ich dankbar.
Gruss
Jack

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern carhol
23.06.2009, 18:35 Uhr

zu: Nachtfahrt

einfach einen meter vor der linie anhalten, dann versuchen anzufahren. man merkt dann welcher gang drin ist.

mfg

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Andreas Wismann
24.06.2009, 10:07 Uhr

zu: Nachtfahrt

Das "Ankommen" der Fußraste im ersten Gang fühlt und hört sich anders an als in allen anderen Gängen, zumeist etwas härter an der Schuhsohle.

Dass der erste nicht reingeht, liegt oft daran, dass man noch bei zu hohen Geschwindigkeiten versucht, in den ersten zu schalten, und der dann - ähnlich wie beim Auto - einfach keine Lust hat. Abhilfe: Wirklich erst auf dem letzten Meter vor dem Stillstand vom zweiten in den ersten Gang runterschalten.

Wenn man Zeit an der Ampel hat und den Kontrollzwang verspürt ("ist der erste wirklich drin?"), dann kurz sanft nach oben in den Leerlauf schalten. Wenn dabei die Leerlaufkontrollleuchte leuchtet, weiß man's. Wenn nicht, fleißig weiter runterschalten ;-)

Dabei hilft es, den Kupplungshebel im Leerlauf noch einmal ganz herauszulassen, dann klappt der Wechsel vom 2. in den 1. meist reibungslos, auch im Stand.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Jack405
24.06.2009, 13:30 Uhr

zu: Nachtfahrt

Hallo.
Ich danke Euch für eure wertvollen Tipps. Ich werde versuchen, diese am Freitag in die Tat umzusetzen.
Bis denne
Jack

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Jack405
24.06.2009, 17:49 Uhr

zu: Nachtfahrt

Hallo Andreas,
noch mal eine Frage zum Schalten.
Kommt es dem Prüfer denn nicht "zu langsam" vor, wenn man das Herunterschalten bei langsamer Fahrt an die Kreuzung oder Einmündung durchführt. Hält man den Verkehr nicht auf?
Gruss
Jack

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Jack405
24.06.2009, 19:43 Uhr

zu: Nachtfahrt

Dauert dem Prüfer, das in der Prüfung nicht zu lange?
Ich meine wegen Verkehrsfluss usw.
Gruss
Jack

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Andreas Wismann
25.06.2009, 10:07 Uhr

zu: Nachtfahrt

Verstehe nicht ganz, was Deiner Ansicht nach dabei zu lange dauern soll. Welchen Verkehr willst Du womit (nicht) aufhalten? Du schaltest die Gänge passend zum Tempo - und das geeignete Tempo wählst Du doch selbst.

Meistens macht man sich wegen des Begriffs "Verkehrsfluss" völlig falsche Vorstellungen. Wenn ich immer so geflossen wäre, wie der nachfolgende Verkehr es sich gewünscht hätte, wäre ich vermutlich bereits tot.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern dennis (ABEMLS)
25.06.2009, 23:25 Uhr

zu: Nachtfahrt

Hi

warum schaltest du nicht einfach in den Leerlauf bei der Ampel, dann weißt du sicher wenn du den Fuß auf den Schalthebel drückst, dass du dich im ersten Gang befindest außerdem kannst du wenn auch nur kurz deine Finger entspannen und brauchst nicht ständig die Kupplung ziehen.

Alternativ an der Ampel einfach ein bischen mit der Kupplung spielen dann merkst du es auch welchen Gang du drin hast.

Deine Sorge das du den Verkehrsfluss störst versteh ich nicht ganz. Willst du etwa jeden Gang ausrollen lassen? Einfach etwas sinniger schalten, dann sollte der erste Gang auch Zeitmäßig bei der niedrigen Geschwindigkeit reingehen.

Viel Erfolg bei deiner AB oder AU Prüfung

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern to
26.06.2009, 01:24 Uhr

zu: Nachtfahrt

»Dabei hilft es, den Kupplungshebel im Leerlauf noch einmal ganz herauszulassen, dann klappt der Wechsel vom 2. in den 1. meist reibungslos, auch im Stand.«


Andreas, wann hast Du das letzte Mal selbst auf einem Motorrad gesessen ? ? ?

Wie macht man das denn, im Leerlauf die Kupplung loslassen, um dann vom 2. in den 1. Gang zu wechseln ? ? ?

Wenn man schon im Leerlauf ist, dann ist man nicht im 2.Gang, bzw. wenn man im 2.Gang ist, dann kann man nicht gleichzeitig im Leerlauf sein und die Kupplung ohne Abzuwürgen loslassen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Andreas Wismann
26.06.2009, 10:09 Uhr

zu: Nachtfahrt

Ich erkläre das gerne etwas ausführlicher:

Wenn Du vom 2. in den 1. Gang schalten möchtest, aber das Getriebe auf den festen Pedaltritt nicht reagiert (nicht ungewöhnlich, wenn man bereits im Stillstand ist, und sehr typisch für alle Suzuki-Maschinen, die wir bisher verwendet haben), dann hilft es,


  • mit einem sanften Pedaltritt vom 2. Gang in den Leerlauf zu schalten,
  • im Leerlauf den Kupplungshebel herauszulassen und
  • dann in den 1. Gang zu schalten.


»Wenn man schon im Leerlauf ist, dann ist man nicht im 2.Gang«
Genau.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Jack405
26.06.2009, 19:46 Uhr

zu: Nachtfahrt

Danke, heute hat es besser geklappt.
Übrigens:
Prüfung am 06.07. um 08:00 Uhr.

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-140-B / 3 Fehlerpunkte

Wann müssen Sie blinken?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-140-B

Beim Einfahren in den Kreisverkehr

Beim Verlassen des Kreisverkehrs

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.38-001 / 3 Fehlerpunkte

Es nähert sich ein Fahrzeug mit blauem Blinklicht und Einsatzhorn. Wie verhalten Sie sich?

Immer scharf bremsen und sofort stehen bleiben

Wenn nötig, vorsichtig auf den Gehweg ausweichen

Dem Fahrzeug Platz machen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.37-002-B / 3 Fehlerpunkte

Welches Verhalten ist richtig?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.2.37-002-B

Ich darf erst abbiegen, wenn die Ampel "Grün" zeigt

Der grüne Pkw muss warten

Ich darf unter Beachtung der Verkehrszeichen abbiegen