Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Matze87
22.07.2015, 16:23 Uhr

Durchfahren einer Baustelle trotz Verbotsschild

Hallo,
Als ich gestern von der Arbeit nach Hause gefahren bin, bin ich im Nachbardorf durch eine Baustelle gefahren wo vorher ein Sackgassenschild stand und am Baustellenanfang ein durchfahrt verboten Schild, jedoch die fahrbahn nicht abgespert sondern zur hälfte offen gelassen. Als ich davor ein Polizeiauto sah bin ich vorher abgebogen und umgelenkt als ich jedoch zurück kam, war das Polizeiauto nicht mehr da und ich dachte mir, wenn er durchfahren kann, kann ich das auch. Die Bauarbeiter räumen ja extra zum Feierabend alle Baumaschinen an die Seite so das die Straße für Anwohner befahrbar ist...
Als ich da durchgefahren bin stand am Baustellenausgang der Polizist neben sein Auto, er sprach mich an warum ich dadurch fahre, ich dachte mir mein Teil sagte aber nix zu Ihm, da Ich Ihm nicht dumm kommen wollte. Er hat die Uhrzeit in ein Notizheft geschrieben mein Nummernschild Notiert. Es war Abends 19.53Uhr. Er meinte ich bekomme Post und muss dann 20 EURO bezahlen, was ich als absolute Abzocke empfinde, denn der Polizist ist selber auch durch die Baustelle gefahren und das war mit Sicherheit kein NOTFALL!denn eig hat die Polizei eine Vorbildfunktion und kann nicht alles drehen wie sie es gern hätte. Der Polizist war alleine. Lohnt es sich, wenn ich Post bekomme dagegen wiederspruch einzulegen? Es geht nur um 20 EURO aber irgendwo sehe ich das nicht ein!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern reti.theo
24.07.2015, 09:00 Uhr

zu: Durchfahren einer Baustelle trotz Verbotsschild

»Lohnt es sich, wenn ich Post bekomme dagegen wiederspruch einzulegen? «
Ja, das lohnt sich. ;-)
Nur eben nicht für Dich.

»denn der Polizist ist selber auch durch die Baustelle gefahren und das war mit Sicherheit kein NOTFALL!«
Nein, es ist seine hoheitliche Aufgabe, für Ordnung zu sorgen. Und in dieser Eigenschaft darf er, nein er MUSS da durchfahren, wo Du nichts zu suchen hast, wenn VZ es verbieten. Die VZ stehen nicht zum Spaß da. Und dass die Baufahrzeuge nach Arbeitsschluss an die Seite gefahren werden, hat nur einen Grund: Rettungsgasse für Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr, Notarzt, Polizei.

Schlafe nochmal eine Nacht darüber, bevor du, nach dem du die Post der Bußgeldstelle gelesen hast, einen Widerspruch einlegst. es wird dann auf jeden Fall für Dich teurer. :-)

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.02-106-B / 3 Fehlerpunkte

Wie müssen Sie sich verhalten?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.1.02-106-B

Weiterfahren, weil die Fußgänger noch auf dem Gehweg sind

Weiterfahren, solange nicht mehr als zwei Fußgänger die Fahrbahn überqueren wollen

Anhalten, um den Fußgängern das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.06-104 / 3 Fehlerpunkte

Wann wird ein Überholender gefährdet?

Wenn der Eingeholte

- zum Überholen ausschert

- plötzlich beschleunigt

- seine Geschwindigkeit stark verringert

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.01-103 / 3 Fehlerpunkte

Warum darf man nicht unnötig langsam fahren?

Weil die Gefahr von Auffahrunfällen erhöht wird

Weil Nachfolgende zu gefährlichem Überholen verleitet werden

Weil der Verkehrsfluss behindert wird