Beleuchtung und Blinken

Beleuchtung und Blinken

Von scheinbaren Kleinigkeiten wie dem Blinken hängt manchmal viel ab. Wer hier gleich bei der Ausbildung einen guten Stil lernt, der gibt später ohne langes Nachdenken, beinahe unbewusst, die korrekten Signale und ein gutes Beispiel.

Dabei muss nicht übertrieben werden. Nicht für jede Lenkradbewegung braucht man gleich den Fahrtrichtungsanzeiger einzuschalten. Stellen Sie Ihrem Fahrlehrer die Fragen zum korrekten Blinken relativ früh in der Ausbildung, damit Sie den Kopf für anspruchsvollere Dinge frei haben.

Beim Thema Beleuchtung ist es eher so, dass sich die meisten erst nach der Prüfung richtig damit beschäftigen. Zum Beispiel, wenn es auf die erste Dunkelfahrt im neuen Auto zugeht oder man von der Polizei wegen falscher Benutzung der Nebelscheinwerfer angehalten wird...

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.04-105-B / 3 Fehlerpunkte

Warum kann Befahren dieser ungleichmäßig beleuchteten Straße gefährlich werden?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.1.04-105-B

Weil Fußgänger, die in einem Dunkelfeld die Straße überqueren, leicht übersehen werden können

Weil schlecht beleuchtete Fahrzeuge in den Dunkelfeldern schwer zu erkennen sind

Weil entgegenkommende Kraftfahrzeuge erst spät zu erkennen sind

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-103 / 3 Fehlerpunkte

Wie verhalten Sie sich bei diesem Verkehrszeichen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-103

Sie dürfen nicht nach links abbiegen

Sie müssen links blinken

Sie dürfen nur nach links weiterfahren