Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrschule, Ausbildung, Prüfung

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Bossert
05.07.2012, 00:22 Uhr

Tipps gesucht

Hallo alle zusammen,

ich bin neu hier, und möchte mir mal euren Rat einholen.

Undzwar mache ich momentan den Führerschein der Klasse B. Vor kurzem habe ich meine Theoretische Prüfung mit 2 Fehlerpunkten bestanden.

Jetzt stehe ich kurz vor meiner Praktischen Führerscheinprüfung und ich stehe schon ziemlich unter stress, da ich sie gerne schaffen würde. Ich hatte nun eine Fahrstunde in der es absolut nicht gut gelaufen ist, ich wäre gefahren wie wenn ich das zweite mal Auto fahren würde. Mein Fahrlehrer hatte mir Sachen an den Kopf geworfen wie "wenn du so fährst dann palmierst du mich in der Prüfung". Ist nach meiner Sicht nicht so wirklich förderlich für die Prüfung. Das hat mich ziemlich runtergerissen.

Außerdem bin ich jetzt nicht so mit der Praktischen Ausbildung zufrieden. Der Fahrlehrer geht wenig auf mich ein. Er bemängelt immer alles, und stellt hohe Ansprüche. Wie z.B. beim Links Abbiegen, ich schaue in die Spiegel mache den Schulterblick und fahre dann um die Kurve. Seiner Meinung nach fahre ich immer zu langsam um die Kurve weil ich den Schulterblick mache. Mache ich ihn mal nicht und fahre schneller um die Kurve ist das auch nicht recht.

Ich hatte mir schön überlegt die Fahrschule zu wechseln, und dort die Praktische Prüfung absolvieren.

Habt ihr evtl. mal ein paar Tipps?

Grüße

Bossert

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Wackeldackel
05.07.2012, 05:17 Uhr

zu: Tipps gesucht

Dass Du Deine theor. Prfüfung gut bestanden hast, sollte Dich schon mal freuen. Das ist aber kein Garant für das schnelel Bestehen der prakt. Prüfung.
Allein Deine Darstellung Deines Linksabbiegens zeigt mir ziemlich deutlich, dass Dir eine gewisse Routine fehlt. Mir kommt es so vor, als würdest Du schnell die Prüfung machen wollen und Dein Fl hält Dich noch nicht für Prüfungsreif. Auf diese Weise (Kritik) will er Dir das wohl Nahe bringen.

Wieviele Stunden hattest Du denn schon und wie alt bist Du?
Und hat Dich der Fl auf Dein Drängen zur pP angemeldet oder aus eigenem Antrieb?

Lass Dir Zeit, dann wird das schon.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Peg
05.07.2012, 10:19 Uhr

zu: Tipps gesucht

»ich stehe schon ziemlich unter stress, da ich sie gerne schaffen würde«
Ich kenne keinen, dem es anders geht, als eine Prüfung, in die er geht (egal welche!), bestehen zu wollen.
Die Chance erhöht sich wesentlich, durch intensive Vorbereitung.

»Ich hatte nun eine Fahrstunde in der es absolut nicht gut gelaufen ist«
Auch das ist normal. Denn die Anforderungen steigern sich zum Ende der Ausbildung. Manchmal wird auch bewusst Stress produziert, um ein wenig was von dem zu simulieren, was in der pP eh an Stress auf dem Prüfling lastet.
Kann der Fahrschüler mit solchem Stress umgehen, kann es der Prüfling in der Regel auch.
Siehe es also als Trainingsphase und du gewinnst auch aus der Situation.

»Mein Fahrlehrer hatte mir Sachen an den Kopf geworfen wie "wenn du so fährst dann palmierst du mich in der Prüfung". «

Und? Hätte er damit Unrecht gehabt? Du hast selbst geschrieben: »Ich hatte nun eine Fahrstunde in der es absolut nicht gut gelaufen ist«.
Wenn DU mit der Wahrheit nicht umgehen kannst, hilft dir auch ein Fahrlehrerwechsel nichts.

»Er bemängelt immer alles, und stellt hohe Ansprüche. «
Er bemängelt sicher nur, was zu bemängeln ist. Dann ist es ein guter FL!
Ein schlechter würde im Unterricht fünfe gerade sein lassen und dich damit in der pP auf die Nase fallen ...
Die pP ist bestehbar, aber kein Kinderspiel.
Und mit Bäuchleinkraulen allein, ist das nicht zu schaffen.


Lerne deine eigenen Fähigkeiten kritisch zu beurteilen und frage dich, ob du wirklich schon prüfungsreif bist.

Vielleicht schaust du dir mal die Prüfungsrichtlinien an: http://www.fahrtipps.de/verkehrsrecht/pruefungsric
htlinie.php?anlage=10

und überlege, in welchen der beschriebenen Situationen dein FL korrigierende Bemerkungen fallen ließ.
In der Fahrprüfung darf er das nicht. Je intensiver er es also jetzt anspricht, umso besser solltest du dir das merken können.
Er gibt sich also Mühe, dich gut durch die pP zu bringen.
Schweigen wäre für ihn weit weniger anstrengend.

Ich denke, ein paar Stunden mehr täten dir vor der pP ganz gut.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern wolter
07.08.2012, 14:13 Uhr

zu: Tipps gesucht

Langsam glaube ich das Fahrlehrer alle so ticken. Ich hatte meine mit bravur bestanden, aberbin jeder Stunde davor hatte er was zu meckern. Und das nicht auf die feine Englische Art

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Volltreffer
21.08.2012, 13:14 Uhr

zu: Tipps gesucht

Und mir scheint eine grosse Zahl der heutigen Fahrschueler sind ganz schoene Mimosen und Weicheier, zwar einen auf dicke Hose mit der Karre und ggf. einigen Prollutensilien machen, sobald Kritik kommt ist man beleidigt und unterstellt dem Gegenueber ein verstaendnisloser Choleriker zu sein.

Wie palmiert man sich in der Pruefung? Mit Palmin, verschliesst die Poren oder wie?

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.02-019-B / 3 Fehlerpunkte

Womit müssen Sie rechnen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.1.02-019-B

Der Bus fährt plötzlich rückwärts

Personen rennen von links über die Straße, um den Bus zu erreichen

Personen überqueren vor dem Bus die Straße

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.09-008 / 3 Fehlerpunkte

Wozu können bereits geringe Mengen Alkohol führen?

Zu riskanter Fahrweise

Zu einem Nachlassen der Hör- und Sehleistung

Zu verzögerter Reaktion

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.05-109 / 3 Fehlerpunkte

Welche Fahrzeuge dürfen nur mit besonders großem Seitenabstand überholt werden?

Motorräder

Fahrräder

Straßenbahnen