Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrschule, Ausbildung, Prüfung

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern memolady
10.11.2010, 22:32 Uhr

Motorradprüfung dieses Jahr noch machen!

Hallo liebe Leute!
Ich brauche dringend einen Rat.
Ich mache seit Februar meinen A1 Führerschein (mein erster Führerschein natürlich). Hatte viel Ärger mit der ersten Fahrschule und bin dann im Juli zu meiner jetzigen FS gewechselt. War alles super, hatte am 28.10. Prüftermin.
Leider bin ich 3 Tage vorher beim Üben der Vollbremsung gestürzt. Der Platz war etwas nass und ich bin extra nicht so shcnell gefahren, ca. 40 km/h.
Naja der Hinterreifen hat extrem geschlingert,aber das kannte ich eigentlich schon. Dann hab ich wie gewohnt die Vorderradbremse gezogen und rums lag ich auf der linken Seite. Ich habe mir glücklicherweise nur den Oberarm und die Schulter geprellt. Allerdings musste ich meine Prüfung absagen. Vor der Bremsung hab ich jetzt natürlich Schiss. Meine Eltern wollen am liebsten, dass ich die Prüfung dieses Jahr noch mache. Aber was ist, wenns dann richtig nass ist und ich die VOllbremsung machen muss und ja auch noch den gebremsten AUsweichhaken? Dazu muss ich sagen, dass die Maschine (Honda CBF125) KEIN ABS hat.
Am Dienstag habe ich meine erste Stunde seit dem Sturz.
Sollte ich die Prüfung doch noch dieses Jahr machen, oder lieber bis zum März oder so warten??

Bitte sagt mir eure Meinungen!!!!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Stevie Wonder
10.11.2010, 23:48 Uhr

zu: Motorradprüfung dieses Jahr noch machen!

Hallo Memolady,
da dich hier keiner persönlich kennt und die Umstände deines unfreiwilligen Abgangs bei "etwas" Nässe auch nicht, kannst du nur deinen Fahrlehrer fragen, was das Beste wäre. Da er aber offensichtlich mit dir weitermachen will, solltest du es auch durchziehen. Wenn er keine Lust hätte, wäre ihm schon ein Grund eingefallen bis zum Frühjahr zu warten.
ABS ist übrigens in der 125-er Liga eher sehr selten anzutreffen. Vielleicht hilft es ja auch bei "etwas" Nässe die Bremsen doch nicht so hart wie sonst zu betätigen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Peg
11.11.2010, 00:56 Uhr

zu: Motorradprüfung dieses Jahr noch machen!

Mein Mitleid, Memolady.
Ich erinnere mich noch gut daran, wie es mir ging, als ich nach der ersten, Motorrad bedingten Verletzungspause wieder aufs Bike stieg. Ich beneide dich nicht! :o(
Durch die Zeilen scheint mir durchzuschimmern, dass du die Ausbildung am liebsten unterbrechen würdest. Stimmt das?

Ich würde mich auf das eigene Bauchgefühl verlassen.
Wenn du fahren möchtest, dann tue es. Deinen FL und die Eltern hast du hinter dir.
Willst du aber nicht, habe keine Scheu das auszusprechen. Ängste lassen verkrampfen und können so nicht unerheblichen Einfluss nehmen, der nicht der beste ist.

Ich wünsche dir eine weise Entscheidung.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern memolady
11.11.2010, 16:18 Uhr

zu: Motorradprüfung dieses Jahr noch machen!

Danke für eure Antworten!
Also ich werd wirklich erstmal mit meinem FL reden....
Unterbrechen will ich sie eigentlich nicht, aber ich habe halt etwas Bedenken, wenn ich wirklich bei stärkerer Nässe fahren muss.
Ich werde am Dienstag mal fahren und dann mal schauen was der Bauch so sagt ;)

Danke für eure lieben Ratschläge!!!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Corpse
15.12.2010, 14:19 Uhr

zu: Motorradprüfung dieses Jahr noch machen!

Warte bloß nicht. Um so länger du wartest, desto schwieriger wird zum einen der Umgang mit der Maschine und zum anderen wirst du noch ängstlicher. Hatte bisher zum Glück noch keinen Unfall aber wurde einmal übersehen auf der Autobahn (wollte mit 160 überholen und das zu überholende Auto, hinter dem LKW, auch). Naja habe zum Glück richtig reagiert und den Hahn aufgedreht somit kam ich noch schnell weg, bevor was passiert ist. Anschließend war mein Blutdruck bestimmt doppelt so hoch als normal. Nach diesem Vorfall bin ich mehrere Wochen nur noch Auto gefahren. Als ich dann wieder aufs Motorrad stieg, bin ich gefahren wie bei meiner ersten Fahrstunde. Es dauerte mehrere Wochen, bis ich mich wieder getraut hatte Autobahn bzw. über 120 zu fahren. Der zweite Vorfall ereignete sich ca. ein Jahr später. Dort fuhr ich auf einer Landstraße auf die ein Auto ohne zu gucken einfach eingebogen ist. Aufgrund von gegen Verkehr blieb mir nur die Vollbremsung. Das Motorrad ging hinten weit beim Bremsvorgang hoch, sodass ich dachte das wars. Wars aber zum Glück nicht, es gelang mir (wie auch immer) so abzubremsen, dass die Maschine sich wieder senkte und einen Sturz zu verhindern. Der Puls war wieder wie ein Jahr zuvor auf Rekordhöhe. Dieses mal habe ich aber keine große Pause eingelegt und war nach 2 Stunden wieder voll dabei.

Ich hoffe meine kleine Geschichte konnte dir weiterhelfen deine Entscheidung zu treffen.

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.02-032 / 3 Fehlerpunkte

Bei welcher Person müssen Sie mit einer schweren Sehbehinderung rechnen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.1.02-032

Dem Mann.

Dem Kind.

Der Frau.

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.40-112 / 3 Fehlerpunkte

Wovor warnt dieses Verkehrszeichen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.40-112

Vor Schleudergefahr bei verschmutzter Fahrbahn

Vor Schleudergefahr bei nasser Fahrbahn

Vor alkoholisierten Autofahrern

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.02-011-B / 3 Fehlerpunkte

Wie müssen Sie sich verhalten?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.1.02-011-B

Hupen und mit gleicher Geschwindigkeit weiterfahren

Nicht hupen, aber mir gleicher Geschwindigkeit weiterfahren, da die Kinder am linken Fahrbahnrand sind

Geschwindigkeit vermindern, bremsbereit bleiben und vorsichtig vorbeifahren