Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Verkehrsregeln, Verhalten im Straßenverkehr

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern tolu
15.12.2008, 15:59 Uhr

fahrschulen als verkehrshindenis?

ich habe gestern mal kurz bei vox reingeschaut, da kam ein bericht über andere verkehrsteilnehmer die fahrschulen nötigen. also kein verständnis für fehler (abwürgen, nicht einparken) etc. haben.
wie sind da eure erfahrungen. also von den fahrlehrern und schülern.
ich hatte diesbezüglich keine prob. war allerdings auch nicht in ner grossstadt zur hauptverkehrszeit mit meinem fl.
also ich bin schon tolerant, nur muss es ja nicht gerade sein, das der fahranfänger im feierabendverkehr mehrmals den motor abwürgt, meine erste fahrstunde war auf einem parkplatz. fand ich ganz gut.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern durbanZA
15.12.2008, 16:10 Uhr

zu: fahrschulen als verkehrshindenis?

Klar habe ich Verständnis für Fahrschüler, war ja schließlich auch mal einer.

Andererseits ärgere ich mich natürlich, wenn ich es gerade besonders eilig habe, und die Fahrschule vor mir an der Ampel fünf mal den Motor abwürgt.
Und gemäß Art. 163d Abs. 12a von Murphy's Law kommt soetwas natürlich bevorzugt dann vor, wenn ich es eilig habe.

Ansonsten nehme ich es gelassen, auch wenn ich mir nach dem 10. Anfahrversuch ein Schmunzeln meist nicht verkneifen kann.

Gruß
Durban

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern carhol
15.12.2008, 16:35 Uhr

zu: fahrschulen als verkehrshindenis?

das ein fs abwürgt liegt einzigst und alleine am fl.
gelegentlich muss man fs im dichten verkehr abwürgen lassen, aber nicht 5 mal hintereinander.

einparken kann man auch in nebenstrassen üben, wenn dann einer kommt und sich behindert fühlt, hat er eben pech gehabt.

viel schlimmer sind aber die dicht auffahrer, besonder bei der zweirad ausbildung und die hirnlosen die den fs unbedingt vormachen müssen wie es nicht geht (überholen im Überholverbot /geschwindigkeitsübertretungen/rotlicht verstösse).

mfg

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern *Marie182*
15.12.2008, 18:39 Uhr

zu: fahrschulen als verkehrshindenis?

ich habe kein problem damit wenn fahrshculen mal abwürgen ,so lange habe ich meinen schein auch noch nicht ....ich finde andere autofahrer sind bei fahranfänger noch viel schlimmer

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Schoki
15.12.2008, 23:08 Uhr

zu: fahrschulen als verkehrshindenis?

Wie soll ein Schüler es denn sonst lernen als im fließenden Verkehr? Ich lasse allerdings nie mehr als 2x hintereinander abwürgen, danach helfe ich (je nach Verkehrslage).

Haben ja schließlich alle mal so angefangen.

Ärgerlich sind allerdings die Drängler. Sie gefährden nicht nur sich sondern auch uns.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ellysa
15.12.2008, 23:11 Uhr

zu: fahrschulen als verkehrshindenis?

Nun ja, abwürgen in Stresssituationen hat ja nichts damit zu tun, ob das schon mal geübt wurde. Die meisten Jungs schaffen es ja, dass sie sich sagen, dass es ihnen total egal ist, was die anderen denken usw.

Aber ich typisch Mädchen würgte selbst mit Schein am Anfang im stressigen Situationen das Auto noch ab und zu ab - natürlich nur beim Anfahren an belebten Kreuzungen ;)

Aber natürlich sollte der Fahrlehrer nicht auf der Hauptstraße parken üben und wenn der Schüler grad an einer sehr belebten Kreuzung steht und es nicht gebacken bekommt, vielleicht auch mal nachhelfen. Allerdings lernt man auch aus solchen Situationen.

Also nachsichtig sein, das Abwürgen entsteht ja eben meistens dadurch, dass der FS keinen behindern will...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Drummer
16.12.2008, 07:54 Uhr

zu: fahrschulen als verkehrshindenis?

Das, was Schoki schreibt ist eigentlich der springende Punkt! Abstand halten!

Abwürgen, ist bis zu einem gewissen Maß normal und muß auch schonmal passieren, wenn andere hinter einem sind,

aber das Wichtige ist doch, daß genau diese anderen doch auch bitte auf das Fahrschulschild achten und es vorallem beachten!

Abstand halten und mit allem erdenklichen und nicht erdenklichen rechnen!

Wenn ein Fahrschüler zum Beispiel bremst, obwohl es für alle anderen nichts zu bremsen gibt, kann der Fahrlehrer nichts daran ändern, außer seinen Padawan zu bitten die Bremse loszulassen! Ein Eingriff ist hierbei nur verbal möglich.

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.12-108 / 3 Fehlerpunkte

Welcher Mindestabstand muss vor einem Fußgängerüberweg beim Halten oder Parken eingehalten werden?

m

m

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-012-B / 3 Fehlerpunkte

Welches Verhalten ist richtig?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-012-B

Das Motorrad darf vor mir abbiegen

Der blaue Pkw muss warten

Ich lasse den blauen Pkw abbiegen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-136 / 3 Fehlerpunkte

Was endet hier?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-136

Eine Zone mit absolutem Haltverbot

Eine Zone mit eingeschränktem Haltverbot

Vorausgegangene Streckenverbote