Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrschule, Ausbildung, Prüfung

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern cHillA
05.08.2008, 15:24 Uhr

Formular zum Führerschein

Guten Tag zusammen,

ich habe folgendes Problem. Vor ca. 5 Jahren habe ich meinen Führerschein B gemacht und diesen auch bestanden. Zeitgleich habe ich auch die Theorieprüfung für die Führerscheinklasse A bestanden. Ein 3/4 Jahr später habe ich die praktische Prüfung für A bestanden. Zu diesem Zeitpunkt habe ich eine Bescheinigung zur bestandenen Prüfung "A" erhalten, da ich bereits einen Führerschein hatte. Zur Info: Dieses Formular muss beim Strassenverkehrsamt gezeigt werden und wird dann in den Führerschein eingetragen bzw. es wird ein neuer Führerschein ausgestellt.
Es war so, dass ich leider nicht die Möglichkeit hatte mir ein Motorrad zu kaufen, da es mir finanziell nicht möglich war. Somit habe ich mir diese Bescheinigung zurückgelegt. Jetzt nach knapp 4 Jahren habe ich die Möglichkeit mir ein Motorrad zu kaufen. Ich bin also zum Strassenverkehrsamt gegangen und wollte meinen Führerschein eintragen lassen. Dort wurde mir mitgeteilt, dass ich den Führerschein erneut machen muss, da diese Beschinigung welche ich damals erhalten habe nicht mehr gültig ist. Ich kann mich aber irgendwie nicht damit anfinden. Sicher ist es wohl meine eigene Schuld, dass ich dieses Formular nicht direkt zum Strassenverkehrsamt gebracht habe. Dennoch steht auf diesem Formular kein Ablaufdatum oder ähnliches. Wieso soll ich den Führerschein nochmal machen? Ich habe ihn doch bestanden? Ich weiß echt nicht was ich machen soll.
Bitte um Rat

Viele Grüße Andre

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Sir Nails
05.08.2008, 16:27 Uhr

zu: Formular zum Führerschein

Also wenn auf dem vorläufigen Schein bzw. Formular kein Ablaufdatum steht, dann ist es äußerst fraglich, ob dies hier moniert werden kann.

Im schlimmsten Falle musst du dich an einen Anwalt wenden und zu Not dein Recht einklagen. Duch die Prozesskostenhilfe und einen Berechtigungsschein für eine anwaltliche Beratung entstehen dir keine Kosten hierfür.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
05.08.2008, 16:34 Uhr

zu: Formular zum Führerschein

§ 18 Abs. 2 FeV:

"Der Zeitraum zwischen Abschluß der praktischen Prüfung ( ... ) und der Aushändigung des Führerscheins darf zwei Jahre nicht überschreiten. Andernfalls verliert die gesamte Prüfung ihre Gültigkeit."

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern cHillA
05.08.2008, 18:27 Uhr

zu: Formular zum Führerschein

Oke soweit war ich auch informiert, leider erst nachdem ich in den Gesetzesbüchern geblättert habe. Ich habe aber von der Fahrschule gehört, dass es ab Oktober ein neues Gesetz diesbezueglich geben soll. Weiß da einer bescheid?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
05.08.2008, 19:29 Uhr

zu: Formular zum Führerschein

Es gibt kein neues Gesetz, sondern nur einige Änderungen in der FeV. dein Fall wird von diesen Änderungen aber nicht betroffen sein.

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-138-B / 3 Fehlerpunkte

Was ist hier zu beachten (keine Vorfahrtstraße)?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-138-B

Parken ist erlaubt, wenn zwischen einem parkenden Fahrzeug und der Mittellinie ein Fahrstreifen von mindestens 3 m bleibt

Fahrzeuge dürfen die Mittellinie nicht überqueren oder über ihr fahren

Die Mittellinie darf überfahren werden, wenn es der Gegenverkehr zulässt

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.07-022 / 3 Fehlerpunkte

Worauf müssen Sie innerorts an Kreuzungen und Einmündungen besonders achten?

Die breitere Straße ist immer bevorrechtigt

Kreuzende oder einmündende Straßen können bevorrechtigt sein, obwohl sie schmal und weniger gut ausgebaut sind

An allen Kreuzungen und Einmündungen gilt ausnahmslos die Regel "rechts vor links"

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.09-005 / 3 Fehlerpunkte

Ab welcher Blutalkoholkonzentration müssen Sie bereits mit rechtlichen Folgen rechnen?

Ab 0,3 Promille und alkoholbedingter Fahrauffälligkeit

Ab 0,5 Promille auch ohne alkoholbedingte Fahrauffälligkeit