Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrschule, Ausbildung, Prüfung

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Bonny
28.07.2008, 16:59 Uhr

Ungerechter Prüfer!! was für schritte sind möglich?

Hallo Leute =)

Ich hatte heute morgen meine ZWEITE Praktische Prüfung, bei dem selben Prüfer wie bei der ersten.

der Fahrschüler vor mir hat ziemlichen Mist gebaut (z. B. Fast verkehrtherrum in eine Einbahnstr. (was er gerade noch so gemerkt hat, als schon halb drin stand) hineingefahren od. im dritten gang anfahren und das auto 6 x abwürgen und das auf einer gut befahrenen str. usw.) jedenfalls hat dieser Fahrschüler die Prüfung bestanden (was mich gewundert hat, als er dass erzählt hat)

und nun zu meinem Problem: Nach ihm kam ich an der Reihe. und wegen der ganzen Aufregung und Nervösität usw. habe ich EINE rechts-vor-links-str. übersehen und bin gleich durchgefallen =( was mein einziger fehler war...

Ich finde das nicht Fair von dem Prüfer und wollte euch nun fragen, ob man irgendwas gegen diese aktion unternehmen kann???

Ich danke euch schonmal im vorraus, für eure Hilfsbereitschaft ;)

liebe grüße, Bonny

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lambo-Benni
28.07.2008, 17:59 Uhr

zu: Ungerechter Prüfer!! was für schritte sind möglich?

Es ist fair. Wer eine RvL-Regel missachtet fällt - meiner Meinung nach völlig zurecht - durch.

Du kannst versuchen, dagegen vorzugehen, aber Du wirst keinen Erfolg haben.

Die Fehler anderer rechtfertigen nicht die eigenen. ;-)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
28.07.2008, 18:02 Uhr

zu: Ungerechter Prüfer!! was für schritte sind möglich?

Dass der Prüfer nicht übermäßig kleinlich war, zeigt doch die Schilderung deines "Vorgängers", der trotz einiger Fehler bestanden hat. Eine Vorfahrtsverletzung ist aber ein anderes Kaliber, und da fällt man dann auch zu Recht durch. Dass an der rechts-vor-links-Einmündung, die du übersehen hast, gerade keiner von rechts kam, ist ja nur Zufall. Wenn einer gekommen wäre, dann hätte dein Fahrlehrer bremsen müssen oder es wäre möglicherweise zum Unfall gekommen.

Dass es nur "eine einzige" Vorfahrtssituation war, ändert daran auch nichts. Man darf auch nicht "ein einziges Mal" eine rote Ampel missachten oder "ein einziges Mal" einen Fußgänger umfahren.

Rechtliche Schritte würden so aussehen, dass du die Führerscheinstelle trotz negativem Prüfungsergebnis auf Erteilung der Fahrerlaubnis verklagen müsstest. Erfolgsaussichten = 0.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern to
28.07.2008, 23:55 Uhr

zu: Ungerechter Prüfer!! was für schritte sind möglich?

»habe ich EINE rechts-vor-links-str. übersehen und bin gleich durchgefallen«

Soll denn der Prüfer noch darauf warten, dass Du in seinem Beisein jemanden tatsächlich umbringst?

Es reicht völlig aus um durchzufallen, dass man eine recht häufig vorkommende Situation gar nicht wahrnimmt, geschweige denn als gefährlich erkennt.

Scheinbar fehlt Dir ausserdem die Einsicht, dass selbst ein wiederholtes Abwürgen des Motors nun wahrlich nicht zu der Art von Situationen im Strassenverkehrsalltag gehört, die das Leben anderer Menschen ernsthaft in Gefahr bringt.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Bonny
29.07.2008, 12:04 Uhr

zu: Ungerechter Prüfer!! was für schritte sind möglich?

ich weiß schon, dass das gefährlich sein kann so is es nicht. und einsicht fehlt mir auch nich, es hätte schon schief gehen können. es geht nicht nur um das abwürgen... aber ihc finde das verkehrtherum in eine einbahnstr. hineinfahren mindestens genau so gefährlich ist! oder seh ich das falsch?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern carhol
29.07.2008, 12:59 Uhr

zu: Ungerechter Prüfer!! was für schritte sind möglich?

das siehst du falsch.
es gibt etliche vt gibt die legal falschherum in einer e-strasse fahren dürfen,
rvl darf aber keiner missachten .

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Schoki
30.07.2008, 13:22 Uhr

zu: Ungerechter Prüfer!! was für schritte sind möglich?

Hat der Schüler vor Dir das alles erzählt? Vielleicht hat er da auch etwas übertrieben in seinen Erzählungen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern to
30.07.2008, 14:38 Uhr

zu: Ungerechter Prüfer!! was für schritte sind möglich?

»z. B. Fast verkehrtherrum in eine Einbahnstr. (was er gerade noch so gemerkt hat, als schon halb drin stand) hineingefahren«

Was vor den Augen des Prüfers aber offenbar noch rechtzeitig genug gewesen war.

Wir sind alle nicht persönlich dabeigewesen, also werden wir wohl zur Kenntnis nehmen müssen, dass der Kandidat die Situation erst sehr spät erkannt hat, aber er hat sie immerhin noch erkannt und sogar gemeistert.

Andere dagegen erkennen r.v.l. überhaupt nicht, und die fallen dann durch.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern schizo
02.08.2008, 23:32 Uhr

zu: Ungerechter Prüfer!! was für schritte sind möglich?

So eine ähnliche Situation hatte ich auch. Allerdings nicht während meiner Prüfung, sondern während einer Fahrstunde.
Bin über so nen Feldweg gefahen und an ne Kreuzung gekommen. Rechts und geradeaus waren "Anlieger frei"-Straßen, konnte also nur links fahren.
Hatte ich aber nicht sofort gesehen und da mein FL nix gesagt hat, wollte ich gerade aus fahren.
Hab natürlich schön das Rechts-vor-Links beachtet -.- und wollte dann weiter geradeaus fahren. Als ich dann auf der Höhe von dem Schild war, hab ich auch gecheckt, dass ich da nicht reinfahren darf und mal kurz auf die Bremse gehauen   
Mein FL hat sich nur schrott gelacht. Und dann meinte ich halt, was passiert, wenn ich das in der Prüfung auch mache. Ob ich dann durchfallen würde und der meinte "Nee, der Prüfer und ich werden nur was zu lachen haben, aber weiterfahren darfst du dann"
Bei Rechts-Vor-Links missachten wird der Prüfer dagegen wohl nicht so viel zu lachen haben.
Achte einfach das nächste Mal drauf, dann kriegst du deine Karte garantiert auch.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern to
03.08.2008, 21:37 Uhr

zu: Ungerechter Prüfer!! was für schritte sind möglich?

Eben noch in die Windeln geschi... aber einem Prüfer erzählen wollen, wie man richtig Auto fährt.

Übernehmt Ihr Euch da nicht ein bisschen?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Bonny
07.08.2008, 12:47 Uhr

zu: Ungerechter Prüfer!! was für schritte sind möglich?

an reschitzara:

beim ersten mal bin ich wegen dem abwürgen durchgefallen. das war auf einer straße, wo nich mal verkehr war, ich musste anhalten, weil einer von rechts kam, ich hab ihn durchgelassen und hab dann, als ich anfahren wollte den karren 1 mal abgewürgt, bin aber NICHT zurück gerollt, was dann wiederum verständlich wäre durchzufallen. musste aber trotzdem gleich wieder zurück fahren... und danke ich glaub, glück kann ich gebrauchen =)

an to:
wer sagt denn dass wir dem prüfer sagen wollen wie man auto fährt??? das hat ja wohl keiner erwähnt oder?

ich werde jetz auf jeden fall schauen, dass ich einen anderen prüfer bekomme. wird wohl das beste sein...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
07.08.2008, 16:45 Uhr

zu: Ungerechter Prüfer!! was für schritte sind möglich?

Die Geschichte, dass du wegen eines einmaligen Abwürgens ohne jede Behinderung anderer durchgefallen bist, glaubt dir kein Mensch.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lambo-Benni
07.08.2008, 18:21 Uhr

zu: Ungerechter Prüfer!! was für schritte sind möglich?

Das Abwürgen war wahrscheinlich der berühmte Tropfen, der des Fasses Öffnung inmitten traf und der liquiden Materie innerhalb selbiges zur Flucht verhalf.

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.09-007 / 3 Fehlerpunkte

Sie wollen nach links abbiegen. Wen müssen Sie durchlassen?

Fußgänger, die die Straße überqueren wollen, in die ich einbiege

Entgegenkommende Radfahrer

Entgegenkommende Kraftfahrzeuge

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 2.6.06-212 / 3 Fehlerpunkte

Was müssen Sie in dieser Situation beachten?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 2.6.06-212

Mein Fahrzeug ist durch die Außenspiegel breiter, als in den Fahrzeugpapieren angegeben.

Auf einer Länge von 200 Metern verengt sich die Breite des linken Fahrstreifens.

nach 200 Metern verengt sich die Breite des linken Fahrstreifens.

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-106 / 3 Fehlerpunkte

Was endet hier?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-106

Eine Vorfahrtstraße

Ein Zonenhaltverbot

Vorausgegangene Streckenverbote