Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrschule, Ausbildung, Prüfung


 
(- Beitrag wird nicht angezeigt -)
 
Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern durbanZA
09.07.2008, 18:09 Uhr

zu: abgefahrene reifen, 75€ und noch bis am 14.07.08 in der Prob

Hallo.
Das Zulassen der Inbetriebnahme eines Fahrzeugs mit abgefahrenen Reifen kostet in der Tat 75 Euro.

Mich wundert, daß Du auch 75 Euro zahlen sollst, m.E. beträgt das Bußgeld für den Fahrer selbst "nur" 50 Euro.

Maßgeblich für die weiteren Folgen des VErstoßes (Probezeit) ist übrigens der Tattag, nicht der ZEitpunkt der Rechtskraft.
Wenn Du also innerhalb der Probezeit entsprechende Zuwiderhandlungen begehst, wird auch nach Ablauf der Probezeit ein Aufbauseminar angeordnet.

Die Tat bringt 3 Punkte im VZR.
Es handelt sich jedoch um einen B-VErstoß, der keine unmittelbaren Auswirkungen auf die Probezeit hat.

mfG
Durban :)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern MrMurphy
09.07.2008, 20:01 Uhr

Keine zwei Wochen Zeit

Hallo,

du hast natürlich keine zwei Wochen Zeit um den abgefahrenen Reifen zu ersetzen. Dies hat bei einem so sicherheitsrelevanten Teil unverzüglich zu geschehen. Da Reifenhändler in der Regel Reifen direkt wechseln können gibt es auch keine Ausrede.

Nach dem Wechsel des Reifens hast du dann noch bis zum Ablauf der zwei Wochen Zeit dies den Behörden gegenüber zu belegen.

Wenn du also noch einmal mit dem Reifen angehalten wirst darfst du wieder löhnen + Punkte kassieren. Wegen Vorsatzes kann dann die Strafe auch verdoppelt werden.

Gruss

MrMurphy

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-020-B / 3 Fehlerpunkte

Welches Verhalten ist richtig?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-020-B

Ich muss den roten Pkw vorlassen

Ich darf als Erster fahren

Ich muss die Straßenbahn vorlassen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.07-103 / 3 Fehlerpunkte

Auf nebeneinander liegenden Fahrstreifen für eine Fahrtrichtung endet ein Fahrstreifen. Sie befinden sich auf dem nicht durchgehend befahrbaren Fahrstreifen. Welches Verhalten ist richtig?

Beim Einordnen in den durchgehenden Fahrstreifen stets zuerst fahren

Umittelbar nach dem ersten Hinweis auf die Fahrbahnverengung in den durchgehend zu befahrenden Fahrstreifen einordnen

Erst unmittelbar vor Beginn der Verengung im Reißverschlussverfahren einordnen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.5.01-106 / 3 Fehlerpunkte

Wodurch wird Kraftstoff verschwendet und die Umwelt belastet?

Wenn beim Warten vor Ampeln "mit dem Gas gespielt" wird

Durch hektische Fahrweise

Wenn bergab im großen Gang gefahren wird