Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrschule, Ausbildung, Prüfung

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Cicikiz
09.05.2008, 10:15 Uhr

nach Autobahn voll schlecht gefahren

Gestern hatte ich wieder zwei Autobahnstunden das lief eigentlich ganz gut aber nachdem ich dort runter war hatte ich irgendwie gar keine Kontrolle mehr über den Wagen, eine Kurve habe ich zu schnell befahren, habe drei mal bei den Ampeln den Motor abgewürgt und fahre immer noch relativ ängstlich an Vorfahrtsschilder heran, weiss oft noch nicht ob ich anhalten soll oder langsam heranfahren und dann abbiegen, weil ich da auch noch öfters den Motor abwürge...Ist das normal? Vielleicht liegt es auch daran, dass ich fast zwei Wochen nicht mehr gefahren bin...ich weiss es nicht...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Cicikiz
09.05.2008, 12:10 Uhr

zu: nach Autobahn voll schlecht gefahren

na klar sagt sie das und ich weiss es auch aber es geht ja darum dass ich dann erst wieder überlegen musste wo ist jetzt die bremse wo das gas da kann sie ja auch nichts dafür wenn ich mit den Pedalen nicht klar komme nach der langen autobahnfahrt und auf die Vorfahrt achte ich immer nur wie gesagt ich weiss nicht ob ich erstmal vor dem vorfahrtsschild ganz anhalten soll oder langsam ranfahren soll mich hineintasten ich halte IMMER an weil ich mir so unsicher bin aber sie sagt immer du musst nicht anhalten aber wenn ich das nicht so gut erkennen kann und unsicher bin was soll ich machen..

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Cicikiz
09.05.2008, 12:13 Uhr

zu: nach Autobahn voll schlecht gefahren

ich denke mal das ist bei mir die nervosität weil ich ja auch nie weiss wo sie jetzt hin will und ich angst habe dass ich den weg, den sie nehmen will nicht nachkomme....

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern corsa-ultrablau
09.05.2008, 13:51 Uhr

zu: nach Autobahn voll schlecht gefahren

Hallo Cicikiz!
Nur keine Panik! (Obwohl - Pedale verwechseln solltest Du wirklich nicht mehr: also mehr Konzentration!)
Während meiner Fahrschulzeit und auch noch einige Zeit danach habe ich immer am Vorfahrtachten-Schild angehalten, weil ich die Sache auch nicht so richtig im Griff hatte. Du lernst das alles erst mit Deinem eigenen Auto richtig.
Wichtig ist, dass Du während Deiner Fahrschulzeit und natürlich vor allem in der Prüfung immer (ich wiederhole: immer) auf Nummer sicher gehst!!! Lieber etwas vorsichtiger als zu vorschnell. Mit der Vorsicht übertreiben sollte man natürlich auch wieder nicht. Aber das wird schon werden. Bleib einfach locker. Unnötige Hast bringt Dir rein gar nichts.
Ich hatte z.B. immer am Kreisverkehr Meinungsverschiedenheiten mit meinem Fahrlehrer. Er sagte immer, ich soll fahren, ich wollte aber lieber das herannahende Auto durchlassen (weil bei mir das Anfahren etwas länger dauerte). Meistens fuhr ich dann (weil er es gesagt hatte), kam zu langsam weg und mein Fahrlehrer musste bremsen. Irgendwann sagte ich mir dann: So nicht! Ich fahre erst dann, wenn ich es für richtig halte; und ab diesem Zeitpunkt hatte ich keine Probleme mehr am Kreisverkehr.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Cicikiz
09.05.2008, 19:25 Uhr

zu: nach Autobahn voll schlecht gefahren

Also soo schlecht bin ich dann doch nicht dass ich es mit dem Autofahren lassen sollte, aber halt ich muss mehr fahren wenn ich zwei Wochen lang nicht gefahren bin dann komme ich wieder schnell raus, besonders das Anfahren muss ich mehr üben heute war ich Landstraße da ging es dann wieder auch in den geschlossenen Ortschaften und so...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Cicikiz
29.05.2008, 19:37 Uhr

zu: nach Autobahn voll schlecht gefahren

Ich bin bald am überlegen ob ich das autofahren lassen soll ich bin heute wieder voll scheisse gefahren mit der Bedienung des autos hab ich ja keine problemeoder mit der geschwindigkeit da pass ich auf klappt alles wunderbar aber irgendwie damit den anweisungen des fahrlehrers zu folgen bzw. eigeninitiative zu ergreifen warte meistens genau auf seine anweisungen oder zum beispiel er sagt jetzt fahren wir richtung autobahn und ich bin dann auf die autobahn gefahren obwohl ich hätte geradeaus weiterfahren sollen wenn er nichts sagt oder ich orientiere mich noch nicht so viel an den wegweisern gehe nicht früh genug auf die linke spur wenn er sagt wir biegen an der zweiten ampel ab oder was weiss ich bleibe immer eher links, obwohl ich bei zwei spuren für eine richtung ja nach rechts muss aber ich achte nicht so sehr auf so etwas an diesen rechts fahrgebot weil andere ja auch auf der linken spur fahren und ich gerade auch da bin.... bin ich ein hoffnungsloser fall? Er wollte mich am Dienstag eigentlich in der Prüfung haben aber nach dem heutigen Tag meinte er lieber erst in zwei wochen...Das wird dann bestimmt noch schlimmer mit dem Prüfer im Auto :-(

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern corsa-ultrablau
30.05.2008, 16:55 Uhr

zu: nach Autobahn voll schlecht gefahren

Nun übertreib mal nicht gleich, Cicikiz. Die Eigeninitiative kommt, sobald Du Deinen Führerschein hast und ganz alleine fahren musst.
Konzentration ist das oberste Gebot beim Autofahren. Dein Fahrlehrer wollte Dich mit seiner Aussage vielleicht nur ein wenig anspornen, damit die nächste Fahrstunde wieder voll super wird. So war's immer bei mir: ein ewiges auf und ab - einen Tag lief alles super, beim nächsten mal war ich die absolute Katastrophe, ich machte mir deshalb Vorwürfe, weshalb beim nächsten mal wieder alles super lief.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Cicikiz
31.05.2008, 09:26 Uhr

zu: nach Autobahn voll schlecht gefahren

ich weiss incht ich hab den durchblick einfach nicht ganz auf der straße mit den schildern und manchmal noch mit den spuren und das obwohli ch ja wirklich nicht in einer großen stadt wohne und mich dort eigentlich auskennen müsste...aber mein schlechter orientierungssinn halt :-(

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Cicikiz
31.05.2008, 10:45 Uhr

zu: nach Autobahn voll schlecht gefahren

und vor allem ich hatte bis jetzt nicht eine Fahrstunde die völlig Fehlerfrei war

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern corsa-ultrablau
02.06.2008, 18:18 Uhr

zu: nach Autobahn voll schlecht gefahren

Glaube einfach an Dich. Sage Dir, dass es auch Du irgendwann einmal schaffen wirst. Setz' Dich nicht unter Druck.
Auch ich zählte während meiner Fahrschulzeit zu den eher hoffnungslosen Fällen - und letzte Woche hatte ich meine erste längere Fahrt in unbekannte Gegenden (vom Kreis Ludwigsburg nach Überlingen, Fahrzeit ca. 2 Stunden), die ich ganz alleine gemeistert habe. Das hätte ich mir vor 2 Jahren nicht vorstellen können, dass ich so eine Strecke ohne Schwierigkeiten meistern werde.
Glaub' mir: Autofahren lernt man erst mit dem eigenen Auto.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Cicikiz
02.06.2008, 20:15 Uhr

zu: nach Autobahn voll schlecht gefahren

Heute war ich eigentlich ganz gut nur 1 mal habe ich nicht auf eine Spur geachtet dass da Autos kamen die Vorfahrt hatten und einmal bin ich fast über rot gefahren weil die Linksabbiegerpfeile so schnell wieder auf rot schalten...aber sonst, diesmal war ich viel konzentrierter mal schauen nächste woche habe ich noch drei Doppelstunden (dann 47 insgesamt!) und am 17. meine Prüfung ich hoffe da werde ich dann auch so relaxt sein und noch aufmerksamer!!!

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.19-110 / 3 Fehlerpunkte

Vor einem Bahnübergang steht vor einer von rechts kommenden Straße ein rot leuchtendes Lichtzeichen ohne Andreaskreuz. Wo müssen Sie warten?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.2.19-110

Ich kann nach dem Beobachten des Verkehrs bis zum Bahnübergang vorfahren

Wenn keine Haltlinie vorhanden ist, vor dem Lichtzeichen

An der Haltlinie

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-008 / 3 Fehlerpunkte

Sie nähern sich einer so gekennzeichneten Haltestelle. Wie verhalten Sie sich, wenn dort Kinder stehen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-008

Geschwindigkeit vermindern und bremsbereit bleiben

Die Geschwindigkeit muss nicht vermindert werden, wenn ein Bus in einer Haltebucht hält

Eine Verminderung der Geschwindigkeit ist nur erforderlich, wenn dort ein Schulbus hält

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-114 / 3 Fehlerpunkte

Wer darf auf dieser Straße mit einem Kraftfahrzeug fahren?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-114

Wer etwas einkaufen will

Wer Waren liefern muss

Wer jemanden besuchen will