Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrschule, Ausbildung, Prüfung

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern sparky
10.11.2007, 17:43 Uhr

Bußgelderhöhung von 250 auf 750 abzocke oder Normal

Hallo,

muss hier noch ein Forum aufmachen

Also 2003 war ich noch in der Probezeit

1.Verstoß
war alkoholisiert hatte 0,41mg/l strafe von 250,-habe ich bezahlt bezahlt. 1Monat abgeben

2.verstoß
auch 2003 aber das war mehr
"trunkenheit im verkehr" schein war weg
strafe 1200,-

dann habe ich noch 1700,- gezahlt an 2Kurse und MPU und Ordnungsamt und Anwalt, schein war fast 2jahre weg.
ca 3000,- verteilt

-----------------------------------
Habe jetzt meinen 2. führerschein seit 2005 und strafen sind härter geworden. Jetzt habe ich keine Probezeit mehr.

1.Verstoß
Zu schnell ausserhalb 22kmh = 40,- Bußgeld 1 Punkt
2. Verstoß
Zu schnell ausserhalb 39kmh = 150,- Busgeld
? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ?
Mir wurde geschrieben das ich 3Eintragungen habe die Strafe erhöht sich von 75 auf 150,-
3Punkte
?????????????????????????????????????????????????
Die 2Alkohol delikte waren vor 4Jahren mit alten führerschein.
?????????????????????????????????????????????????
3. Verstoß der Knüller ****##Bombe##****
Die polizei kontrolliert mich als fussgänger nach drogen. Fanden aber nichts
2Stunden später fuhr ich mit dem Auto nachhause, die Polizei steht bei mir in der Straße und wo ich parkte kamen die zu mir.
Die wussten ganz genau das ich was geraucht hatte die haben nicht mehr losgelassen halbe stunde war ich mit denen auf der Straße. Bis ich die fresse von den 2Polizisten nicht mehr sehen konnte. Ich habe kein ausweg mehr gesehen, als zu zugegeben das ich vor 2 Tagen was geraucht hatte.

Jetzt kommt der Brief
ergebniss 3,1ng/ml = 0,0000000031g pro ml
Rechnung 1003,51 = 750,- Bußgeld
4Punkte und 3Monate Fahrverbot
wurde auch erhöht da ich 2003 zwei mal alkhol auffällig war.

Bußgeldkatalog steht Berauschende Mittel beim ersten mal 250,-
-------------------------------------------------
Habe jetzt zwei offene Rechnung
einmal erhöhte Bußgeld 172,50
und einmal erhöhte Bußgeld 1003,50

ist das abzocke oder ist das Normal das die Delikte von 2003 mitgezählt werden?
Und das bei jeder Tat die ich jetzt begehe das mir das von 2003 vorgeworfen wird. Und das die mir immer das Bußgeld verdoppeln und verdreifachen?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern deMario
10.11.2007, 18:21 Uhr

zu: Bußgelderhöhung von 250 auf 750 abzocke oder Normal

LoooooooooooooooooooooooooooooooooooooL

;-D du bist mir echt sympatisch,
hast ja ne fette Verkehrskarriere hinter dir, könntest darüber sogar ein Buch schreiben.

Also ich mein alle Strafen wo man bezahlen muss sind automatisch mit "abzocke" verbunden da man ja versucht irgendwo möglichst viel Geld zu schaffen. Aber man, wie kriegt man des hin soviel scheiss hinzubekommen?

lg demario

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern durbanZA
11.11.2007, 00:14 Uhr

zu: Bußgelderhöhung von 250 auf 750 abzocke oder Normal

Hu, das ist aber alles kompleziert.
Grundsätzlich kann man aber dazu sagen, daß Straftaten nach 315c und 316 StGB (und eins von beiden wird das ganze sein) 15 Jahre im VZR gespeichert bleiben und solange verwertbar bleiben.

Bei der Häufung und vorallem Einschlägigkeit der Delikte ist die Erhöhung angemessen und rechtmäßig.
Es geht ja nicht darum, daß Du jedesmal Dein Bußgeld zahlst und damit den "Preis" für das Unrecht bezahlt hast. Die Strafen werden steigen, bis Du lernst, Dich anders im Straßenverkehr zu verhalten.

Desweiteren mußt Du nun mit einer erneuten MPU rechnen; bei Nichtbestehen wird Dir die Fahrerlaubnis erneut entzogen. Ab sofort solltest Du clean bleiben und Dich intensiv auf die MPU vorbereiten, die um einiges schwerer sein wird als die erste.

mfG
Durban

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Crashkid
11.11.2007, 00:24 Uhr

zu: Bußgelderhöhung von 250 auf 750 abzocke oder Normal

Auch wenns fies klingt: Ich hoffe dass du nochmal zur MPU musst und diesmal durchrasselst!

So dumm kann man einfach nicht sein...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lambo-Benni
12.11.2007, 09:20 Uhr

zu: Bußgelderhöhung von 250 auf 750 abzocke oder Normal

Drogen sind eben nicht nur in der Anschaffung verdammt teuer... blöd, wenn man nicht anders kann! ;-)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern deMario
15.11.2007, 23:59 Uhr

zu: Bußgelderhöhung von 250 auf 750 abzocke oder Normal

oooooooo also wirklich wenn ich sowas höre crashkid muss ich echt kotzen

"Ich hoffe dass du nochmal zur MPU musst und diesmal durchrasselst!

So dumm kann man einfach nicht sein... "


des sin ma wieder so voll übertriebene sprüche wo man sich aufmerksamkeit schaffen will und man als gutes vorbild und mitdenker da steht, hört doch auf mit diesen kommentaren, denkst etwas du hast noch nie was falsch gemacht in deim Leben? ich denke kaum das jemand der so ne sorge hat sowas hören will, auch wenn derjenige echt große scheisse gebaut hat. Mich kotz des an wenn ich so sprüche hör.

mfg demario

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern bs01
16.11.2007, 00:20 Uhr

zu: Bußgelderhöhung von 250 auf 750 abzocke oder Normal

@ demario

Schreib doch bitte erst, wenn du dich wieder abgeregt hast....das ist doch unglaublich wie sich deine Buchstaben überschlagen ;-)

und außerdem hat ja sparky bisher auch die volle Dröhnung genossen....die Samthandschuhe kann man getrost stecken lassen !!!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Crashkid
16.11.2007, 00:35 Uhr

zu: Bußgelderhöhung von 250 auf 750 abzocke oder Normal

@deMario: Ich verstehe nicht warum du dich aufregst?
Wenn jemand 3 mal alkoholisiert, einmal bekifft und zwei mal beim zu schnell fahren erwischt wird und immernoch kein Lerneffekt einzusetzten scheint gehört diese Person meiner Meinung nach nicht an das Steuer eines motorisierten Fortbewegungsmittels.

Im Übrigen geht es hier nicht darum ob ich jemals etwas falsch gemacht habe. Sicher habe ich das und ich streite auch nicht ab, dass ich des öfteren einige km/h zu viel auf dem Tacho habe. Allerdings bin ich noch nie unter Alkohol oder Drogeneinfluss gefahren.

Und wenn eine solche Person dann durch die MPU rasselt und nicht mehr auf öffentlichen Strassen unterwegs ist empfinde ich das als äußerst beruhigend. Wenn du das anders siehst ist das deine Sache.

Zu guter Letzt: Du bist also der Meinung ich müsse mit meinen Beiträgen Aufmerksamkeit erregen? Dann möchte ich dich doch höflich bitten uns den tieferen Sinn deines letzten Beitrages zu erläutern. Man sollte sich stets zuerst an die eigene Nase fassen.

Mit freundlichen Grüßen und gute Nacht

Crashkid

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern mrblackwhite
18.11.2007, 11:27 Uhr

zu: Bußgelderhöhung von 250 auf 750 abzocke oder Normal

Crashkid, ich kann dir voll und ganz zustimmen.

Sicher machen wir alle Fehler, doch wichtig ist es , aus diesen Fehlern zu lernen.

Besonders im Straßenverkehr sterben jährlich unschuldige Menschen nur weil andere Verkehrsteilnehmer unter Drogeneinfluss sich ans Steuer setzen! Das ist nicht fair.

Ich finde es gerechtfertigt, dass so hohe Bußgelder vorhanden sind.

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.19-006 / 3 Fehlerpunkte

Bei Annäherung an einen Bahnübergang beginnt sich die Schranke zu senken. Wie verhalten Sie sich?

Vor dem Andreaskreuz warten

In jedem Fall beschleunigt weiterfahren

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.12-102 / 3 Fehlerpunkte

Wo ist das Halten verboten?

Auf markierten Fahrstreifen mit Richtungspfeilen

Vor Ein- und Ausfahrten von Grundstücken

Auf Beschleunigungs- und Verzögerungsstreifen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-006 / 3 Fehlerpunkte

Welchen Hinweis gibt dieses Verkehrszeichen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-006

Einbahnstraße

Vorrang vor dem Gegenverkehr

Abbiegen verboten