Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrschule, Ausbildung, Prüfung

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern drivinglady
31.10.2007, 12:07 Uhr

Brauche Eure Meinung - ist das normal?

Hi,

also irgendwie mach ich mir gerade viele Gedanken, weil es jetzt ernst wird, was das Näherrücken der praktischen Prüfung angeht.

Es ist so, dass ich am Montag Theorieprüfung hatte und (natürlich:D) erfolgreich bestanden habe :). Davor hatte ich zwei Wochen keine Fahrstunde, weil mein Fahrlehrer meinte, dass sonst zu viele Fahrstunden zusammen kommen und ich jetzt erstmal die Theorieprüfung bestehen soll.

So und gestern war dann nach den zwei Wochen Pause meine erste Fahrstunde wieder. Kaum saß ich in dem Auto drin meinte mein Fahrlehrer ,,praktische Prüfung am 14. November''.
Alo erstmal bin ich froh gewesen, bestanden zu haben und zum ersten mal wieder im Auto sitz da hatte ich nicht den Kopf gleich schon wieder über die nächste Prüfung zu sprechen.

So und jetzt meine Meinung zu diesem Termin,,vorschlag'' von ihm:
Ich würde mich gerne ERST DANN zur Praxis anmelden, wenn meine Fahrstunden so klappen, dass ich nicht durchfallen würde. Sprich ich möchte mich nicht auf ein Datum jetzt festlegen und mir somit selbst ein Ultimatum stellen und mich selbst unter Druck zu setzen mit dem Gedaken ,,bis dahin bekommste das schon hin, was du jetzt noch nicht so kannst''.... .
Ist das nachzuvollziehen, ich möchte erst dann sagen ,,so jetzt kannst mich anmelden'' wenn ich alleine, selbstständig Auto fahren kann, so dass wenn es die Prüfung wäre ich bestehen würde.

Das Problem ist jetzt, was ich mit meinem Fahrlehrer habe:

Ich hatte gestern die 18. Fahrstunde und er hat mir zum ersten mal gezeigt, wie man vorwärts in eine Parklücke einfährt. Als ich das dann gesagt hab, dass er nicht von der Praxis reden kann, wenn er mir das jetzt zum ersten mal erst zeigt, meinte der nur, dass ich das zweimal mach und dann kann. Ja kann ja sein, aber ich finde es merkwürdig, dass ich das zum ersten mal gemacht habe, nachdem das schon meine 18. Fahrstunde war.

Das ist das eine, das schlimmere aber ist, dass man doch am Ende der Fahrschulenzeit immer mehr selbstständiger fährt und der Fahrlehrer im Normalfall immer weniger sagt. Manche meinten zu mir, stellen sogar mal dein Pieper ein zum Test und stellen die Prüfungssituation und alles nach.
Tja, bei mir das ist das genau anders rum, mein Fahrlehrer redet mehr, wie bei meinen ersten Fahrstunden, kündigt mir so gut wie jedes blinken an, wobei ich das selbstständig kann und auch mache, schaltet hin und wieder mal für mich, wobei ich das auch selber kann und auch gerne machen würde und lauter solche Sachen. Kurz und knackig, er redet und erklärt mehr, wie bei meinen ersten Fahrstunden und das Ding ist das, er sagt Sachen die ich ech schon weiß und auch machen würde, wenn er nicht ständig reden würde.

Ich sehe das so, er soll mich doch einmal mal im dritten Gang um eine Kurve fahren lassen und mich das Auto absaufen lassen, denn wenn ich nie einen Fehler machen darf/kann, lern ich auch nicht draus.
Wenn er ständig sagt, dass ich da und da blinken soll, kann ich das doch nie selbstständig machen und ich weiß so auch nicht, ob ich dran denken würde alleine oder nicht...er greift mir in jedem Gedankenschritt eben vor.

Das Ding ist jetzt das, SO wie es momentan ist, kann ich nicht in die prüfung und will ich auch nicht. Ich will in die prüfung, wenn ich fahren kann, ohne das er was sagt oder macht, aber das geht ja icht, da er ständig redet, erklärt, macht und tut.

Ich verzweifel noch an dem.

Anderseits denk ich wieder andere machen ja auch bei dem Prüfung und da macht er es ja bestimmt nicht anders - oder?? Und die machen die Prüfung ja auch und bestehen...aber das kann SO wie es gerade bei mir läuft gar nicht gehen???

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Crashkid
31.10.2007, 12:46 Uhr

zu: Brauche Eure Meinung - ist das normal?

Hi,

ich denke nicht dass dein Fahrlehrer dich zur Prüfung anmelden würde, wenn er nicht überzeugt davon wäre, dass du bis dahin so weit bist.

Wenn du diche rst anmeldest wenn du schon perfekt fahren kannst dauert es ja noch zwei Wochen bis du deine Prüfung hast. Und in diesen zwei Wochen müsstest du ja weiter Fahrstunden nehmen um nicht aus der Übung zu kommen. Es ist also zumindest finanziell günstiger sich rechtzeitig anzumelden.

Was das vorwärts Einparken betrifft: Das ist doch im Prionzip das gleiche wie wenn du abbiegst, nur dass du halt stehenbleibst wenn du um die Kurve bist. Ich denke das bekommst du wirklich nach spätestens zwei Versuchen hin.

Wenn es dich stört, dass dein Fahrlehrer zu viel redet und dich nicht selbstständig genug fahren lässt rede doch einmal mit ihm darüber und erkkläre ihm deine Sichtweise. Er wird das sicherlich einsehen und dich eigenständigr fahren lassen.

Keine Sorge, du schaffst das mit links ;-)

Crashkid

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern drivinglady
31.10.2007, 12:50 Uhr

zu: Brauche Eure Meinung - ist das normal?

Die zwei Wochen sind mir dann auch egal, lieber zwei Wochen warten, bevor ich durch die Prüfung durchfall, weil ich mich zu früh angemeldet habe.
Also geredet hab ich schon mit ihm, bzw. es versucht, er meinte nur, dass er sich doch schon zurücknimmt, aber es wird zu jedemmal schlimmer und mir ist es dann egal, ob er denkt, dass ich schon soweit bin, wenn ich nicht das gefühl habe, zumal er das doch gar nicht wissen kann, da er ja nie schaut, ob ich selbstständig fahren kann und mitdenke, weil er mich ja nicht lässt.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern linda1986
31.10.2007, 17:45 Uhr

zu: Brauche Eure Meinung - ist das normal?

du wirst dich wundern wie viele fahrstundn du bis zum 14 bzw zum 13.11 noch hast. und dein fahrlehrer meldet dich ja auch nich aus langeweile an sondern weil er davon überzeugt bist das du das schaffst (frag mich nich wieso aber fahrlehrer haben da ein gespür für) ,weil wenn es sich jeder prüfling aussuchen könnte wann er praktische prüfung machen will weil er meint das er es schafft würden einige 100 fahrstunden haben und ander sogar nur 15. mach dich nich verrückt lern bis zum 14 noch fein auto fahren und die prüfung läuft besser gesagt fährt sich fast von selbst ;) .
wünsche die viel glück

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern drivinglady
31.10.2007, 19:49 Uhr

zu: Brauche Eure Meinung - ist das normal?

ich bin noch nie mit handbremse angefahren, ich bin noch nie am Berg angefahren und ich bin bisher 1 mal vorwärts eingeparkt und nur einmal um die kurve - ICH MACHE AM 14 KEINE PRÜFUNG..das ist fakt...mir gehts gerade nur darum, dass der mich net fahren lässt anstatt weniger zu reden umso mehr fahrstunden redet der immer mehr umso mehr fahrstunden...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Muffin
31.10.2007, 23:08 Uhr

zu: Brauche Eure Meinung - ist das normal?

drivinglady, dann bitte den FL doch mal, endlich das im Berg anfahren zu üben, und noch ein paar mal das vorwärts einparken (und das um die Kurve fahren?). Dafür sind die Fahrstunden doch da.
Aus eigener Erfahrung sag ich dir, es ist vielleicht komisch, wenn er alle Kommandos gibt, wie blink rechts, mach dies, mach das - aber glaub mir wenn er dann neben dir sitzt und nix mehr spricht, DANN kannste anfangen dir sorgen zu machen!
Ich vergesse nie eine meiner letzten Fahrstunden, ich dachte ich kann das nie, der FL packte seine Bürounterlagen aus und sagte "dann fahr mal da hin" . Ich starb 1000 Tode, krähte "hey, guckst du auch mal, was ich hier mache"? aber: es klappte.
(Ok, ich hätte ihn am liebsten in dem Moment verhauen, aber sonst...;o))

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern drivinglady
02.11.2007, 18:36 Uhr

zu: Brauche Eure Meinung - ist das normal?

grundsätzlich sollte man erst zur Prüfung, wenn man in einer Fahrstunde komplett selbstständig, ohne Eingreifen des Fahrlehreres fahren kann, da teilt ihr alle Meinung??

Bevor ich keine einzige Fahrstunde davor hatte, wo der Lehrer nicht eingreifen, oder erklären, helfen musste, hat es ja auch keinen Sinn in die Prüfung zu gehen??

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Muffin
02.11.2007, 23:27 Uhr

zu: Brauche Eure Meinung - ist das normal?

Ich befürchte wenn es nur so in Ordnung wäre, dann hätten viele Leute keinen Führerschein. Heisst es nicht immer, in der Fahrschule lernt man die Grundfahrregeln, aber den Rest erst später im Alltag? Will damit sagen,evtl. gibts Schüler, wo zum Schluss der FL gar nichts mehr tun muss, aber doch eher weniger... oder?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern drivinglady
03.11.2007, 09:06 Uhr

zu: Brauche Eure Meinung - ist das normal?

Naja okay, aber man kann schlecht in die Prüfung gehen, wenn man keine Fahrstunde hatte, in der der Fahrlehrer nicht eingreifen musste....sonst macht das doch selten wenig Sinn, auf gut Glück in die Prüfung zu gehen, in der Hoffnung, dass man keinen Außenspiegel mitnimmt oder rückwärtseinparken mit Korriegieren irgendwie selbst hinbekommt, auch wenn man nicht so recht weiß, wie lenken und wie viel ungefäääähr...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Muffin
03.11.2007, 11:28 Uhr

zu: Brauche Eure Meinung - ist das normal?

Aber gegen Ende der Ausbildung wird doch die Technik verfeinert, das heisst, die FL kritisieren eigentlich alles, damit man eben sensibilisiert wird für den Straßenverkehr. Damit dann auch die Prüfung ein "Klacks" ist.
Also keine Panik!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Stiften
03.11.2007, 11:58 Uhr

zu: Brauche Eure Meinung - ist das normal?

Ich gebe drivinglady vollkommen Recht. "Fahrt unter Prüfungsbedingungen" nannte mein FL das. Seine Erklärung war simpel: Wenn ich es in einer Fahrstunde nicht schaffe ohne Eingreifen des FL zu fahren, wie kann ich sicher sein, dass es in der Prüfung klappt?
Und wenn ich es in einer Fahstunde schaffe, dann besteht ja nachweisbar die Möglichkeit, es auch in der Prüfung hinzubekommen, oder?
Das schafft Zuversicht.

Mein FL hat auch mal einen anderen Schüler auf die Position des Prüfers gesetzt und hinten im Auto eine Kamera angebracht.
Plötzlich hat mein Puls gerast und alles war nahezu genauso wie in der Prüfung. Da kam dann richtiges Flair auf und man findet schon mal heraus, wie man in dieser Situaton zurecht kommt.

Ich hatte zu diesem Zeitpunkt schon mehrere Prüfungen hinter mir und hatte so aber eine Standortbestimmung.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern drivinglady
03.11.2007, 15:22 Uhr

zu: Brauche Eure Meinung - ist das normal?

GENAU Stiften, das meinte ich...ich kann mich nicht anmelden, wenn ich bisher noch nicht in der Lage bin selbstständig zu fahren...wenn ichs jetzt nicht kann, kann ichs erst recht nicht bei der Prüfung...wäre ja schwachsinnig...

Was für eine Kamera, bzw. warum ? Wird das aufgenommen :D? Hab ich bisher noch nie gehört...wäre ja aber logisch, falls man sich streitet ,,das war so'' ,,nein stimmt gar nicht das war so und so''....

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern drivinglady
05.11.2007, 14:00 Uhr

zu: Brauche Eure Meinung - ist das normal?

Ich hab heute mit ihm drüber gesprochen, wenn mans so nennen kann. Er meinte, ob ich nächste Woche Prüfung fahren will, als ich nein sagte, fragte er übernächste... .
Dann hab ich ihm das eben genau so gesagt, dass ich mich net anmelden kann zur Prüfung, wenn ich ohne sein gelaber net fahren kann, bzw. ohne seine Hilfe... . Irgendwie hat er mich nicht verstanden -.- oder wollte er mich nicht verstehen - keine Ahnung. Das wo mir jetzt noch probleme bereitet ist das einparken, wenn ich falsch dran stehe und korrigieren muss, ich weiß nie, welche ,,Korrigierart'' ich anwenden muss... um dann richtig drin zu stehen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern corsa-ultrablau
05.11.2007, 15:54 Uhr

zu: Brauche Eure Meinung - ist das normal?

Das mit dem Einparken ist so eine Sache...
Wenn ich Deine Beiträge so lese, muss ich immer an mich und meinen Fahrlehrer denken. Ich war auch der Meinung, dass er mich viel zu früh zur Prüfung angemeldet hatte, denn ich war der Meinung, dass ich noch mindestens 2 Monate brauchen würde. Aber kaum war der Termin vorgegeben, hatten wir ein Ziel, auf das wir uns hinarbeiten mussten und tatsächlich, das hatte bei mir Wirkung: plötzlich waren meine Fahrstunden viel besser als vorher.
Beim Einparken hatte ich auch meine Probleme mit dem Korrigieren (mein Fahrlehrer war der Ansicht, dass es sich dabei um ein typisches Frauenproblem handeln würde - na ja, sei's drum). Lass Dir nochmal von Deinem Fahrlehrer genau das Einparken (theoretisch) erklären und speicher Dir diesen Vorgang im Hirn ab. Korrigieren ist gar nicht so schwer (hab ich bei meinem eigenen Auto bemerkt): du parkst ein und hast Dein Lenkrad dabei z.B. nach rechts bis zum Anschlag gedreht, nun merkst Du, der Platz reicht nicht, dann drehst Du ganz einfach nach links bis zum Anschlag und fährst langsam weiter - STOP - bevor es kracht, drehst Du wieder in die andere Richtung und dieses Spiel machst Du so lange, bis die Karre richtig steht. Das ganze ist eben eine Gefühlssache und schwierig zu erklären. Doch pass auf, dass Du nicht zu häufig korrigierst, das ist nämlich ein Durchfallgrund.
Vielleicht konnte ich Dir ja ein klein wenig helfen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern drivinglady
05.11.2007, 21:08 Uhr

zu: Brauche Eure Meinung - ist das normal?

ich muss ganz anders korrigieren, ich muss das machen, indem ich vor fahr und eben das lenkrad mal so und mal so dreh...das ding ist, es gibt versch. korrigierarten und die jeweilige muss ich bei dem jeweiligen problem anwenden,e s gibt eine, die man nehmen muss, wenn man zu nah am Borstein steht, die andere, wenn man zu weit weg ist und und und....wenn er mir sagt, welche ich anwenden soll dann klappt da sganz gut, aber ich weiß nicht von alleine, was ich tun soll...er erklärts mir ja, aber das kotz mich dann in dem augenblick so an, dass ich da nicht wirklich konzentriert zuhören kann, wenn ichs 5 Min später nochmal machen sollte, dann könnt ichs wieder nicht...er meinte ich soll so ein Spielzeugauto nehmen und die Situation nachspielen, damit ichs mal von oben sehe, als ,,außenstehende''....das probier ich morgen mal....

oh mann....das wird echt was meine praxis...der wollte mich heute schon wieder für nächste Woche anmelden....

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern drivinglady
07.11.2007, 16:19 Uhr

zu: Brauche Eure Meinung - ist das normal?

also, fahren kann ich :D das einparken bekomm ich schon hin, ich meld mich an, dann hab ich alles hinter mir...bis das soweit ist dauerts eh nochmal ne woche und bis dahin park ich 150 mal ein und dann passt das...kein meister fällt vom himmel und wer parkt schon gleich beim ersten mal ein und steht richtig drin, man darf ja korrigieren :)

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.37-003-B / 3 Fehlerpunkte

Wie verhalten Sie sich in dieser Situation?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.2.37-003-B

Die Kreuzung ohne anzuhalten überqueren

An der Haltlinie anhalten

An der Sichtlinie anhalten

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.07-103 / 3 Fehlerpunkte

Auf nebeneinander liegenden Fahrstreifen für eine Fahrtrichtung endet ein Fahrstreifen. Sie befinden sich auf dem nicht durchgehend befahrbaren Fahrstreifen. Welches Verhalten ist richtig?

Umittelbar nach dem ersten Hinweis auf die Fahrbahnverengung in den durchgehend zu befahrenden Fahrstreifen einordnen

Erst unmittelbar vor Beginn der Verengung im Reißverschlussverfahren einordnen

Beim Einordnen in den durchgehenden Fahrstreifen stets zuerst fahren

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.04-001 / 3 Fehlerpunkte

Sie biegen von einer hell erleuchteten in eine dunkle Straße ein. Was müssen Sie dabei berücksichtigen?

Hindernisse sind schlechter zu erkennen als vorher

Die Augen gewöhnen sich nur langsam an die Dunkelheit

Schon beim Abbiegen haben sich Ihre Augen vollständig an die Dunkelheit gewöhnt