Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrschule, Ausbildung, Prüfung

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern vespa-fan
20.09.2007, 16:39 Uhr

motorrad-schein

ich (w) möchte gerne den motorradschein macvhen ;) aber leider traue ich mir nicht wirklich zu so ein schweres maschinchen zu fahren, weil es halt doch arg viel wiegt ... bin schon desöfteren leichte moppeds mit schaltung gefahren, hatte mit der schaltung auch keine probleme und fahre auch seit gut 2 jahren roller.. daran kanns also nich scheitern

mein problem ist halt nur, dass mir das fahrschulmotorrad vll doch zu schwer sein könnte und der ganze schein daran scheitern wird...

nun wollte ich mal fragen wie ihr das seht? vorallem die motorradfahrerinnen... ;)

hattet ihr probleme mit dem gewicht?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern carhol
20.09.2007, 17:06 Uhr

zu: motorrad-schein

>> Bislang brauchte ich noch nie ein Krad aufzurichten, das ich selbst schmiss. <<

falsche fahrschule gewesen ;-)

.... ich weiss, du wartest noch auf den film.

holger

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern vespa-fan
20.09.2007, 18:27 Uhr

zu: motorrad-schein

ok, danke peg!

aber ich hab halt die sorge, dass ich dann zum beispiel auf eine ampel zuafhre, stehen muss, und dann umkippe, weil mein zierlicher körper das gewicht nicht hält *lach*

oder, dass das gewicht auch beim fahren ein problem für mich sein könnte, denn wie gesagt, ich bin bisher immer nur leichte möppis gefahren unter 100kg :)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Capt. Farrell
20.09.2007, 20:32 Uhr

zu: motorrad-schein

Wenn du's richtig machst, spürst du das Gewicht vom Motorrad doch garnicht. Einfach Fuß runter und anhalten, wenn das Motorrad fast aufrecht bleibt musst du auch nichts halten. Und da spielt die Sitzhöhe bzw. Beinlänge wie Peg schon gesagt hat eine entscheidende Rolle.
Mit einer kleinen 400er à la CBR oder ZXR bist du da bestimmt nicht überfordert.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern to
20.09.2007, 23:45 Uhr

zu: motorrad-schein

Nimm Dir einmal die kleine Harley Davidson XL 883 Sportster Low zwischen die Beine. Die hat nur eine Sitzhöhe von 65 cm und einen noch tieferen Schwerpunkt, die hältst Du locker gerade.

Am Samstag 22.9. ist bei allen deutschen Harleydealern OpenHouse.
Eine ideale Gelegenheit, um mal unverbindlich auf so einem Ausstellungsstück probezusitzen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lillie
21.09.2007, 11:32 Uhr

zu: motorrad-schein

Hallo Vespa-Fan,

sicherlich ist es unklug, als Leichtgewicht eine Riesenmaschine zu nehmen. Aber selbst dann ist das Problem nie beim Fahren selbst gegeben, sondern eher, wenn man etwas ungeschickt rangiert, wo so kippelige Momente beim Zurücksetzen, Wenden etc. auftreten, .. Das kann man aber alles lernen.
Die Sitzhöhe ist viel entscheidender!
Ich würde drauf achten, dass Du mit den Füßen auf den Boden kommst. Das gibt Sicherheit! Teste das mal in der Fahrschule aus.

Und das Aufrichten, falls sie mal fällt: das schaffen auch kleine Frauen, hab meine (wiegt knapp 200kg) schon LEIDER mehrmals umgeschmissen und sie mit einem Schwung wieder aufgerichtet (da kommen ungeahnte Kräfte auf, wenn man so stinkesauer ist wie ich es in solchen Situationen...) also mit gewisser Technik schaffen das auch kleine Frauen. Und die müssen auch nicht unbedingt deswegen Chopper fahren, gibt auch andere kleinere (tiefergelegte) Maschinen (aber das ist ja Geschmackssache).

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern vespa-fan
21.09.2007, 15:43 Uhr

zu: motorrad-schein

vielen dank erstmal für die antworten! habt mir meine angst etwas nehmen können!

und mein wunschmotorrad wäre schon eine kawa zxr 400 gewesen und wenn ich höre, dass das kein problem wäre, freut mich das sehr :)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern sag_ich_nicht
25.09.2007, 16:29 Uhr

zu: motorrad-schein

hallo vespa-Fan,

hab vor kurzem meinen Motorradschein gemacht und hab 3 verschiedene Fahrschulmopeds fahren müssen. (FS-Wechsel und zum Ausprobieren, welche mir besser liegt)
Darunter war eine leichte BMW mit 175kg, mit der ich überhaupt nicht gut zurecht kam, insbesondere bei den Grundübungen.
Ansonsten gabs da noch ne etwas schwerere Kawa mit der ich ganz gut zurecht kam.
In der neuen Fahrschule hatte ich dann ne 220kg schwere Honda und das war das Motorrad, welches ich am besten beherrschte, die Übungen waren sehr einfach damit zu fahren.
Also wie du siehst, auch die Mädels können schwere Moppeds fahren. Ich bin übrigens auch kein Riese mit 165 und 57kg.
In den letzten 5 Fahrstunden hat dann sogar das Aufbocken mit links geklappt, was vorher selbst bei den leichten Mopeds ein Problem war. Gut, die Technik, wie mans macht, spielt natürlich ne große Rolle dabei, trotzdem hat, glaube ich, ein großer, kräftiger Mann weniger Probleme beim aufbocken als ich.
Also- nur Mut und ran an den Lenker!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern kleine881
26.09.2007, 11:13 Uhr

zu: motorrad-schein

Ich muss den anderen hier vollkommen zustimmen.
Du musst absolut keine Angst vor dem Gewicht haben, zumindest nicht während des Fahrens.
In der Fahrschule bin ich mit einer 650er Chopper gefahren und jetzt habe ich eine Kawasaki Zephyr 550. Also die Zephyr wiegt schon einige Kilos mehr, aber beim Fahren merke ich das nicht. Nur wenn es dann ums Schieben oder Wenden geht. Dabei wird es schon deutlicher. Dennoch denke ich auch, dass es daran liegt, dass ich nicht optimal mit den Beinen den Boden berühre. Dann würde sicherlich einiges leichter fallen.
Das Vergnügen meine Maschine aufzuheben, hatte ich noch nicht. Mir ist sie zwar schon zweimal umgefallen, aber jedesmal war sofort ein Mann zur Stelle, der sie mir aufrichtete.
Mein FL sagte mir aber, dass es lediglich an der Technik liegt und man zum Aufstellen eigentlich nicht sonderlich viel Kraft benötigt.

Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg beim Motorrad-Führerschein!
Ich kann es dir nur empfehlen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lillie
26.09.2007, 16:52 Uhr

zu: motorrad-schein

nein, nein: das geht garantiert auch ohne Männer... mit der richtigen Wut im Bauch schmeißt Ihr die Karre schneller hoch als Ihr Euch jetzt vorstellen könnt (sag ich aus Erfahrung)...
Ist mir aber peinlich, dass ich darin schon Übung habe (hätte lieber ein Motorrad ohne Kratzer und Sprünge im Blinker)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern kleine881
26.09.2007, 19:25 Uhr

zu: motorrad-schein

@Peg

Da muss ich deinem Ex-Fl aber zustimmen. Also mir zittern die Knie, wenn ich mein Motorrad gezwungenermaßen fallen lassen muss.
Selbst in den ersten Minuten während des Fahrens danach, eier ich noch durch die Gegend.

Ich habe mir aber vorgenommen, dass ich meine Zephyr demnächst mal ganz sacht ablegen werde, um das Aufrichten zu üben.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern kleine881
26.09.2007, 21:48 Uhr

zu: motorrad-schein

An einem solchen Video wäre ich auch sehr interessiert. ;)

Bei meinen Asphaltbegegnungen ist mir nicht wirklich viel passiert. Das eine Mal musste ich an einer Kreuzung anhalten und es ging etwas bergauf und ich musste noch dazu rechts abbiegen. Na ja, dann machte ich das, was man eben nicht tun sollte. Lenker etwas rechts einschlagen und Bremse ziehen. Plums...lag ich auch schon unter der Zephyr. Zum Glück hat sie ja Sturzbügel und ich konnte mich "befreien". Dabei habe ich mir nichts getan.

Beim zweiten Mal haben sich der Freund von meiner Mutter und sie sich gemeinsam hingelegt. Es ging ziemlich steil bergauf und dort war eine Sackgasse. Dann war eben Kreisfahren angesagt und das gelang ihnen nicht. Ich war davon etwas irritiert und legte mich aus Solidarität daneben. ;)
Dabei habe ich mir dann einen riesigen blauen Fleck und eine Beule an der Wade zugelegt. Der Schmerz ist heute leider noch spürbar und auch die Beule ist leicht sichtbar. Und dabei ist das ganze schon 3Monate her.

Seitdem fahre ich aber "umfallfrei".

Wie läuft´s bei dir so?

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.02-014 / 3 Fehlerpunkte

Womit müssen Sie rechnen, wenn ältere Menschen die Fahrbahn überqueren?

Sie bleiben manchmal plötzlich auf der Fahrbahn stehen

Sie achten oft nicht auf Fahrzeugverkehr

Sie kehren manchmal auf halbem Wege um

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.09-005 / 3 Fehlerpunkte

Ab welcher Blutalkoholkonzentration müssen Sie bereits mit rechtlichen Folgen rechnen?

Ab 0,5 Promille auch ohne alkoholbedingte Fahrauffälligkeit

Ab 0,3 Promille und alkoholbedingter Fahrauffälligkeit

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-135 / 3 Fehlerpunkte

Was ist in der hier beginnenden Zone erlaubt?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-135

Das Halten zum Be- oder Entladen sowie zum Ein- oder Aussteigen

Das Parken, wenn eine Parkscheibe benutzt wird

Das Halten bis zu 3 Minuten