Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrschule, Ausbildung, Prüfung

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Stella
28.07.2007, 23:16 Uhr

Prüfung !!!!!!!!

Hallo Leute,

Ich will so gerne gelassen bleiben aber irgendwie bin ich schon jetzt ein am Ende meiner Nerven ich zweifle total an mir und in meinen letzen Fahrstunden mach ich nur Fehler und noch so dumme. Ich bin so verzweifelt wenn ich doch nur nicht an mir zweifeln würde und nicht immer die dummen Fehler in der Fahrstunde machen würde die ich nur in der letzen Zeit mache

Viele Grüße

Stella

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Stella
28.07.2007, 23:29 Uhr

zu: Prüfung !!!!!!!!

Ich wollte noch fragen habt ihr in den Fahrstunden vor der Prüfung Fehler gemacht oder ist alles glatt gelaufen. Weil ich fahr schon gut und sicher aber immer mal so Fehler und nie wirklich das ich alles richtig mache in den dopelltstunden.
Wie war das bei euch kurz vor der Prüfung immer ohne Fehler oder doch paar Fehler.
Ich mache mir total den Kopf weil ich es einfach net schaffe 2 stunde ohne fehler zu fahren.
Es kommt immer was ich bin so verunsichert

Vielen Dank für eure Hilfe!!!!!!!

Stella

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Soni88
28.07.2007, 23:34 Uhr

zu: Prüfung !!!!!!!!

Ich denke mal das is normal, dass man selbst vor der Prüfung noch kleine Fehler macht. Mein Fahrlehrer hat in der letzten Stunde erstmal ne Vollbremsung eingeleitet, weil ich bei nem Rechts-vor-Links nicht offensichtlich genug den Kopf gedreht habe.
War natürlich nicht böse von ihm gemeint, aber ich sags euch. Seit dem Augenblick hab ich das nie wieder vergessen :D

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Stella
29.07.2007, 00:05 Uhr

zu: Prüfung !!!!!!!!

Vielen dank das ihr mir so Mut macht es ist so lieb. Irgenwie kann ich mit niemanden drüber reden der mich beruhigen kann aber hier in Forum ist es voll klasse immer bekomme ich nette Antworten .

Vielen Dank

Stella

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Soni88
29.07.2007, 02:16 Uhr

zu: Prüfung !!!!!!!!

Es ist sowieso nicht sehr ratsam im Bekanntenkreis über sowas zu reden. Damit setzt man sich nur (auch wenns nur unterbewusst ist) unter Druck.
Wenn du nen Prüfungstermin hast, dann sag das nur denen, die es auch wirklich wissen müssen (Eltern z.B.). Bei Freunden wär ich da gaanz vorsichtig. Bei uns weiß immer gleich der ganze Schuljahrgang, wenn jemand Prüfung hat :D

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Soni88
29.07.2007, 04:42 Uhr

zu: Prüfung !!!!!!!!

Naja ich schreibs mal hier rein, bitte mehrfachthreads in Zukunft vermeiden ;)

Was er fragen kann sind Sachen über den Motorraum (nach dem Motto "machen sie mal die Haube auf") oder alternativ was über die Bereifung und Kontrolleuchten im Tacho. Mehr gibts zumindest bei uns nicht, was abgefragt werden könnte, aber das variiert bestimmt unter den Prüfstellen.
Das sind aber Sachen die man selbst ohne großes technisches Verständnis schnell auf die Reihe kriegt. Kontrolleuchten is stumpfes auswenig lernen und der Motorraum, naja. Eben wissen wo Brems- und Kühlflüssigkeit drinne ist, wo man Öl einfüllt/misst. Und wo die Batterie (kannst auch "Akkumulator" sagen, das freut zumindest unsere Prüfer ;) ) und der Sicherungskasten sitzen.
Und bitte auf keinen Fall auf folgendes hereinfallen: Es kommt vor, dass so kleine Fallen eingeschoben werden wie "und wenn der Bremsflüssigkeitsstand gefallen ist, füllen sie Bremsflüssigkeit nach, ganz normal, oder?"
Das ist nämlich nur ein Zeichen dafür, dass die Bremsbeläge runter sein könnten oder die ganze Bremsanlage defekt ist. Bremsflüssigkeit wird -niemals- nachgefüllt.
Von solchen Fragen gar nicht erst verunsichern lassen, dem Prüfer nicht einfach blind bejahend antworten ;) Aber solche Kniffe wird dein Fahrlehrer dir sicher noch mal erklären.

Und wie es im anderem Thread schon steht, die Prüfer sind keine Monster, die dich dazu bringen wollen, falsches zu erzählen, man muss nur ein bisschen misstrauisch gegenüber ihnen bleiben :D

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Stiften
29.07.2007, 11:48 Uhr

zu: Prüfung !!!!!!!!

»Ich wollte noch fragen habt ihr in den Fahrstunden vor der Prüfung Fehler gemacht oder ist alles glatt gelaufen«

Was machst Du denn für Fehler? Ist sicher wegen der Aufregung...

Wenn Du z.B. über ein STOP-Schild oder eine Rote Ampel fährst, ist das zwar ärgerlich, aber reine Konzentrationssache... "Einfach in der Prüfung nicht machen", denn sowas dummes passier für gewöhnlich dann auch nicht...

Allerhöchstens, wenn Du Fehler machst, die nicht mit "einfach nicht mehr machen" gelöst werden können (permanent Rechts-vor-Links übersehen, Abwürgen, keinen Fahrstreifen halten) ist es bedenklich...

Also viel Erfolg bei Deiner Prüfung wünscht

Stiften

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lambo-Benni
29.07.2007, 17:24 Uhr

zu: Prüfung !!!!!!!!

Ich habe in den ersten Fahrstunden Fehler gemacht, in den letzten, in der Prüfung und mache immer noch welche. Man kann vor der Prüfung nicht fehlerfrei fahren, genauso wenig, wie in oder nach der Prüfung, aber man kann das Fahrzeug sicher und ohne andere zu behindern durch den Verkehr bringen und darauf kommt es an, nicht darauf, dass Du 100% fehlerfrei fährst.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ute
29.07.2007, 20:14 Uhr

zu: Prüfung !!!!!!!!

Wie Benni schon schreibt, Fehler (nicht nur beim Auto fahren, Menschen sind keine Maschinen) macht man immer wieder – solange es keine schwerwiegenden sind, ist es auch nicht tragisch. Aber – in den ersten Fahrstunden warst Du mit der Neuen Situation, dem Auto und der Straße beschäftigt, hast eine Entschuldigung dafür in Deiner anfänglichen Fahrweise gesehen. Jetzt, wo Du etwas sicherer im Fahren bist, erkennst Du selber Deine Fehler (sicher auch ohne Hinweis des FL). Sehe es doch einfach positiv! Man sagt doch nicht umsonst, das man aus den Fehlern lernen kann. Wenn Du Deine Fehler selber erkennst, bist Du auf dem besten Weg sie auf ein Minimum zu beschränken. Du weißt, worin Deine Schwächen liegen und bei jeder Fahrstunde kannst Du Dich nur verbessern. Wenn Du zum Beispiel weißt, das Du öfters den Schulterblick vergißt, dann achte darauf, ihn lieber einmal mehr als zu wenig zu machen.
Außerdem sagt man nicht sinngemäß, wenn die Generalprobe nicht klappt, wird die Premiere um so besser?!

Viel Glück
Ute

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Stella
29.07.2007, 22:06 Uhr

zu: Prüfung !!!!!!!!

Hallo Liebe Leute,

Ich danke euch so sehr für die Unterstützung , und das ihr mir Mut macht es ist echt schön von euren Erfahrungen zuwissen.

Danke an alle

Liebe Grüße Stella

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Stiften
29.07.2007, 23:36 Uhr

zu: Prüfung !!!!!!!!

Ich glaube aber, noch etwas beitragen zu müssen:

Wichtig zum Bestehen der Prüfung ist meiner unbedeutenden Meinung nach, dass man zuvor mindestens eine Fahrstunde lang komplett fehlerfrei gefahren ist.
Die Ansicht teilt übrigens auch mein Fahrlehrer. Er sagt immer "klar kannst Du Glück haben und die Prüfung auch so bestehen, aber wieso solltest Du ausgerechnet in diesen 45min fehlerfrei fahren, aber sonst nie zuvor?"

Was haltet ihr von dieser Aussage? Ich denke eben auch, dass wenn ich in den Stunden Fehler mache, die sich in der Prüfung wiederholen könnten...
Und solange ich keine Fahrstunde fehlerfrei hinbekommen, wie dann eine Prüfung, wenn nicht mit Glück???

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Stella
30.07.2007, 01:01 Uhr

zu: Prüfung !!!!!!!!

Hallo Stiften,

Das wegen hab ich das ja hier angesprochen weil mir das schon genau bewusst ist was es bedeutet. Wenn ich in mein doppeltstunden Fehler mache wie soll ich die Prüfung schaffen. Genau deshalb bin ich auch verzweifelt .Mir ist das schon klar was das bedeutet das ich es net schaffe fehlerfrei zufahren , wenn ich net verzweifelt wäre würde ich es auch bestimmt nicht ansprechen!

Stella


Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Stiften
30.07.2007, 03:05 Uhr

zu: Prüfung !!!!!!!!

Ich glaube, wir haben beide ein ähnliches Problem...

Warum klappts denn mit der Theorieprüfung? Bei mir gings so gut, weil ich die Bögen bis zum Erbrechen gemacht habe... Also wenn es Routine ist, dann klappt es...

Eben einfach häufiger üben! So werd ich das ab jetzt machen...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ute
30.07.2007, 05:38 Uhr

zu: Prüfung !!!!!!!!

Es ist doch nicht von Bedeutung, wenn ihr in EINER Fahrstunde mal überhaupt keine Feleher macht! Euer FL wird Euch zur Prüfung anmelden, wenn er merkt Ihr KÖNNT fahren. Sonst würde er es doch nicht tun. Fehler passieren imer wieder mal. Es dürfen aber keine schwerwiegenden sein. Wenn ihr also mal falsch schaltet, aber euern Fehler merkt und gleich selbstandig korrigiert, ist das noch lange kein Durchfallgrund. Außerdem ist es doch so, je näher ihr der Prüfung kommt, umso kritische r wird der FL gegenüber euern Fehlern. Meckert euch auch mal voll - auch wenn er das vorher nie tat - ! Schließlich ist er bestrebt, daß die Durchfallquote so gering wie möglich ist.
Vergeßt bitte aber auch nicht, die Praktische Prüfung ist nicht wie die theoretische nach einem Schema abzuwickeln. Da gibt es keinen Plan, der so und nicht anders abläuft! Da können immer wieder Situationen vor Euch auftreten, die ihr noch nie hattet, die ihr aber auch dann bewältigen müßt. Das Gewußt wie ist dann gefragt.
Achtet doch darauf, was für Fehler ihr macht und urteilt doch dann selber, wäre es ein Durchfallgrund oder nicht.
Bei der Prüfung strengt Ihr euch automatisch mehr an, achtet auf jedes Detail von Euch, damilt ihr ja kein Fehler macht. Da schreibe ich aus Erfahrung. Da DARF der FL während des Fahrens auf nichts hinweisen, ws er jetzt noch tut, ihr also Eure Aufmerksamkeit nicht 100%ig der Straße, dem Verkehr schenkt.
Wenn Ihr unbedingt wissen wollt, dann bittet doch einfach Euren FL darum mit Euch mal so zu fähren, als wäre es Prüfung. Er soll also nur die Fahrtrichtung sagen und erst am Ende euch sagen, was ihr falsch gemacht habt, ob ihr in seinen Augen bestanden hättet. Wenn er dann Einschreiten muß, dann wißt ihr, wann die Prüfung vorzeitig zu Ende wäre.

Viel Glück
Ute

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Stiften
30.07.2007, 05:54 Uhr

zu: Prüfung !!!!!!!!

"Wenn Ihr unbedingt wissen wollt, dann bittet doch einfach Euren FL darum mit Euch mal so zu fähren, als wäre es Prüfung."

Das machen wir in jeder Stunde... Und dann sagt er mir, ob ich bestanden hätte... (er war selber mal Prüfer)
Bisher wäre es aber noch nichts geworden... Das ist das Problem...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lambo-Benni
30.07.2007, 06:50 Uhr

zu: Prüfung !!!!!!!!

@Stiften:

damit schaffst Du Dir einen imaginären Druck. Die "Fehlerzählerei" in den Übungsstunden muss weg, dann kannst Du lockerer fahren und machst weniger falsch.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Stiften
30.07.2007, 15:09 Uhr

zu: Prüfung !!!!!!!!

Naja, ist ja nicht jede Stunde so. Aber gerade, weil ich in nicht-schriftlichen Prüfungen immer ein wenig Stress bekomme, ist es auch mal hilfreich, eine Prüfung "nachzuspielen".

Mein FL hat dann das Radio ausgemacht, nur noch knapp und momoton ("Prüfersprache") die Richtung vorgegeben und hinten sogar eine Kamera angebracht...
Eigenartigerweise bin ich (und auch der andere Schüler nach mir) völlig anders gefahren, weil ich mir plötzlich "auf die Finger geschaut" fühlte...

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-002 / 3 Fehlerpunkte

Wie verhalten Sie sich bei diesem Verkehrszeichen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-002

Vorfahrt gewähren

Als Rechtsabbieger sind Sie nicht wartepflichtig

Vorsichtig und mit mäßiger Geschwindigkeit heranfahren

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-120 / 3 Fehlerpunkte

Worauf weist dieses Verkehrszeichen hin?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-120

Auf eine Kreuzung

Auf eine Gefahrstelle

Auf eine Erste-Hilfe-Station

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.12-109 / 3 Fehlerpunkte

In welchem Bereich vor und hinter Kreuzungen und Einmündungen ist das Parken verboten?

m

m