Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Verkehrsregeln, Verhalten im Straßenverkehr


 
(- Beitrag wird nicht angezeigt -)
 
Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Security_neu
09.06.2007, 19:00 Uhr

zu: Rücksichtslose Busfahrer

Ja Busfahrer fahren echt oftmals absolut daneben. Erleb das auch oft, die machen sich total breit, halten so dass man net vorbei kommt usw... Und dann einfach rausziehen egal ob jemand kommt.

Rechtlich gesehen musst du den Bus losfahren lassen, wenn du erkennst dass er ne Haltestelle verlassen will. Jedoch darf er sich nicht seine Vorfahrt erzwingen (was jedoch hier vorliegt). Also immer schön gucken ob der Bus nach links blinkt, und ihn dann fahren lassen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern durbanZA
09.06.2007, 19:05 Uhr

zu: Rücksichtslose Busfahrer

In diesem Fall hat der Buis Vorfahrt. Wenn es Dir möglich ist, mußt Du also warten. Die Vorfahrt darf der Busfahrer sich aber nicht erzwingen, weshalb im Falle eines Unfalls der Busfahrer sicherlich auch eine haftungstechnische Teilschuld bekommen hätte.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern durbanZA
09.06.2007, 19:05 Uhr

zu: Rücksichtslose Busfahrer

mist, zweiter, ich schreibe zu langsam ;)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lambo-Benni
09.06.2007, 20:07 Uhr

zu: Rücksichtslose Busfahrer

Vergleich: RvL-Kreuzung. Jemand kommt vL und fährt einfach drauf los. Dann muss ich warten, obwohl ich Vorfahrt habe, weil es sonst kracht...

ist das Selbe in grün

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Volltreffer
09.06.2007, 22:57 Uhr

zu: Rücksichtslose Busfahrer

Wie du schon sagtest, " in Zukunft vorsichtiger", hmm, irgendwie meine ich mich zu erinnern, daß man immer im Bereich von Bussen "vorsichtiger" sein sollte, immerhin kommt es da auch vor daß Leute auf der Gasse rumstolpern.

Fakt ist nämlich auch folgendes, schreibe ich jetzt mal als Betroffener der anderen Seite, daß nämlich die lieben guten Pkw-Fahrerlein oftmals einer nach dem andern an der Haltestelle vorbeiziehen, in der sicheren Überzeugung für sie reiche es ja noch, wegen dem Vordermann könne der Bus eh nicht raus und schließlich möge der hinter ihnen doch halten.
Der denkt aber genauso, da wird es einem dann schon mal zu bunt und man drückt sich etwas ungehobelt in den Verkehr, mitunter unter Ausnutzung der psychologischen Wirkung der Fahrzeuggröße.

Aber vertraut mir, sicher gibt es auf Bussen auch absolute Idioten, aber mehrheitlich sind sich die Herrschaften ihrer Verantwortung bewußt und müssen nicht selten den Mist träumerischer Pkw-Lenker irgendwie ausbügeln.

Und bitte nicht vergessen, die Leutz hinterm Busvolant machen die Fahrerei professionell, alleine die Ausbildung und Prüfung ist eine ganz andere als für Autochen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Security_neu
10.06.2007, 13:04 Uhr

zu: Rücksichtslose Busfahrer

Ich frage mich nur grad, mit welcher logischen Begründung Busse Vorrang haben, wenn sie vom Straßenrand (Haltestelle) losfahren wollen? Wenn ich mit meinem Auto vom Straßenrand losfahren will, muss ich ja auch warten bis Platz ist.
Oder ist das wieder sowas unsinniges, um die Leute für die Öffentlichen Verkehrsmittel zu begeistern? "Hey ich fahr ab jetzt immer mitm Bus, denn der muss nicht warten wenn der losfahren will" ;-))

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Andreas Wismann
10.06.2007, 13:34 Uhr

zu: Rücksichtslose Busfahrer

»Ich frage mich nur grad, mit welcher logischen Begründung Busse Vorrang haben«

Hmmm?

Vorschriftsmäßige Begründung: siehe StVO.


    Logische Begründung:
  • Erleichterung des ÖPNV
  • Einhaltung der Fahrpläne
  • Mehr Sicherheit, weil es nicht immer einfach ist, alle paar Minuten mit einem Bus vom Fahrbahnrand anfahren zu müssen

Würden sonst nicht fast alle versuchen, bloß nicht den Bus vor sich zu haben?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern corsa-ultrablau
10.06.2007, 15:51 Uhr

zu: Rücksichtslose Busfahrer

Ich habe heute eine ähnliche Situation erlebt. Ich wollte gerade in dem Moment an einem Bus vorbei, als er seinen Blinker auf links setzte. Da ich sowieso nicht mehr rechtzeitig hätte anhalten können, fuhr ich vorsichtig an ihm vorbei. Der Bus rollte langsam vorwärts.
Doch nachher sah ich im Rückspiegel, dass der nachfolgende Mercedes auch noch am Bus vorbeigedrückt ist - und der hätte ja wirklich warten können.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Volltreffer
10.06.2007, 17:09 Uhr

zu: Rücksichtslose Busfahrer

genau das isses was ich meinte, der Mercedes dachte sicherlich genau wie du usw., und dann heißt es die rücksichtslosen Busfahrer obwohl der vorbeifließende Verkehr per Gesetz eben zu solcher angemahnter Rücksicht verpflichtet ist.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern tolu
11.06.2007, 18:57 Uhr

zu: Rücksichtslose Busfahrer

sollte man an fahrzeugen die blinkend am fahrbahnrand stehen nicht generell vorsichtig (langsam) vorbeifahren. gerade weil andere, wie man selbst, auch mal fehler machen.
z.b. ist der tote winkel bei bussen, lkw oft sehr gross. so kann es sein, dass dich der busfahrer einfach nicht gesehen hat. das ist keine entschuldigung für sein verhalten, aber einer gründe langsam zu machen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern seitzes
11.06.2007, 19:12 Uhr

zu: Rücksichtslose Busfahrer

Folgende Frage:

Bei uns hier im Nachbarort gibt es eine 2 spurige einbahnstraße an deren ende eine Ampel mit richtungspfeilen steht(Links und rechtsabbieger eben)

Nun sind auf der rechten seite Bushaltestelle etwa 150m lang für jede Linie halt nen stand oder so    was weiß ich ich fahr kein bus mehr    und links taxistände (die tuen aber nix zur sache).

Jetzt is es aber so das busse auf dem rechten streifen fahren und mir dann schon über 2 durchgezogene linien hinweg die fahrbahn geschnitten haben obwohl kein schild das erlaubt o.Ä... die buslinie muss wohl so laufen is schhon 2-3 mal passiert... kann natürlich gefährlich werden weil ich ja nicht unbedingt immer auf den andren streifen guck auch wenn da maln bus steht ...

was meint ihr dazu?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Alex
11.06.2007, 21:30 Uhr

zu: Rücksichtslose Busfahrer

Oh ja die guten alten Busfahrer....
Habe zum Glück schon seit ich mit 16 A1 gemacht habe respekt for Bussen.
Mir ist nämlich in der FAHRSCHULE das selbe passiert wie dem Threadstarter.
Ich schreibe es hier nochmal deutlich hin: Als ich schon neben dem Bus war (ziemlich weit hinten) hat er den Blinker während dem eüberziehen gesetzt. Da hatte ich auf meiner kleinen Fahrschul 125er mächtig schiss, desshalb schaue ich mir auch seither jeden Bus genau an.
Ich habe es aber trotzdem noch ein paar mal erlebt das ein Bus mir den weg regelrecht abgeschnitten hat.
Vorrang hin oder her wenn ich mich bereits neben dem Fahrzeug befinde (und dabei spielt es keine Rolle ob nur meine Stosstange neben dem Bus ist oder ob ich schon bei den Vorderreife bin) DARF der Busfahrer NICHT auf einmal Blinken und gleich rausziehen.

Ich kann andererseits auch die Busfahrer verstehen natürlich stresst es wenn man nie reingelassen wird - aber dafür unschuldige LEute gefährden.
Ich mein mim Auto ist es mir wurscht die Karre ist stabil und ich hab nen guten Anwalt aber aufm Motorrad möchte ich da keinen Crash erleben das könnte weh tun.

mfg
Alex

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Volltreffer
11.06.2007, 23:52 Uhr

zu: Rücksichtslose Busfahrer

§20 Öffentliche Verkehrsmittel und Schulbusse

(1) An Omnibussen des Linienverkehrs, an Straßenbahnen und an gekennzeichneten Schulbussen, die an Haltestellen (Zeichen 224) halten, darf, auch im Gegenverkehr, nur vorsichtig vorbeigefahren werden.

(2) Wenn Fahrgäste ein- oder aussteigen, darf rechts nur mit Schrittgeschwindigkeit und nur in einem solchen Abstand vorbeigefahren werden, daß eine Gefährdung von Fahrgästen ausgeschlossen ist. Sie dürfen auch nicht behindert werden. Wenn nötig, muß der Fahrzeugführer warten.

(3) Omnibusse des Linienverkehrs und gekennzeichnete Schulbusse, die sich einer Haltestelle (Zeichen 224) nähern und Warnblinklicht eingeschaltet haben, dürfen nicht überholt werden.

(4) An Omnibussen des Linienverkehrs und an gekennzeichneten Schulbussen, die an Haltestellen (Zeichen 224) halten und Warnblinklicht eingeschaltet haben, darf nur mit Schrittgeschwindigkeit und nur in einem solchen Abstand vorbeigefahren werden, daß eine Gefährdung von Fahrgästen ausgeschlossen ist. Die Schrittgeschwindigkeit gilt auch für den Gegenverkehr auf derselben Fahrbahn. Die Fahrgäste dürfen auch nicht behindert werden. Wenn nötig, muß der Fahrzeugführer warten.

(5) Omnibussen des Linienverkehrs und Schulbussen ist das Abfahren von gekennzeichneten Haltestellen zu ermöglichen. Wenn nötig, müssen andere Fahrzeuge warten.

(6) Personen, die öffentliche Verkehrsmittel benutzen wollen, müssen sie auf den Gehwegen, den Seitenstreifen oder einer Haltestelleninsel, sonst am Rand der Fahrbahn erwarten.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Alex
12.06.2007, 09:04 Uhr

zu: Rücksichtslose Busfahrer

@Volltreffer
  schon klar, aber was willst du uns da mitteilen?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern diezge
12.06.2007, 19:08 Uhr

zu: Rücksichtslose Busfahrer

Er möchte uns vielleicht mitteilen, wie es eigentlich sein sollte:

1.: Der Bus darf nicht einfach losfahren, egal ob was kommt oder nicht.

2.: Der rückwärtige Verkehr muß sofort anhalten, wenn der Bus links blinkt. Zwar klebt auf den meißten Linienbussen hinten ein "Danke"-Aufkleber fürs reinlassen, aber eigentlich muß sich der Busfahrer dafür nicht bedanken, denn es ist Pflicht. Genau daran scheitert diese Regelung nämlich, weil ihn keiner reinläßt. Und da kann ich jeden Busfahrer verstehen, der schon seit 8 Stunden in der Riesenkiste sitzt und an jeder Milchkanne halten muß, daß er genervt ist und halt mal reindrängelt und auf sein Recht pocht, vor allem, wenn er auch noch Verspätung hat. Aber passieren darf dann halt nichts. Eigentlich ist es gar nicht so schlimm, dann hinter dem langsamen Bus herzufahren, denn an der nächsten Haltestelle ist er schon wieder weg.


Gruß,

diezge

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Volltreffer
12.06.2007, 22:56 Uhr

zu: Rücksichtslose Busfahrer

Im Prinzip prangere ich folgendes an, jeder macht sich einen Kopp wieso er jetzt gerade dem Bus das Einfädeln NICHT ermöglichen kann, statt sich mal Gedanken zu machen, daß es ob der gebotenen Geschwindigkeit an Bushaltestellen fast immer möglich ist einen Bus raus zu lassen.
Selbst wenn man auf halber Länge des Busses ist reicht es für diesen mehrheitlich abzufahren sofern man hält, aber nein, man hat es ja immer sooo eilig und schließlich, was nimmt sich dieser Busfahrerunhold überhaupt raus!


Ich persönlich fände es für jeden B-Anwärter sehr förderlich er müßte während seiner praktischen Übungsstunden so ungefähr 2-3 Std mit einem größeren Lkw im Stadtverkehr fahren, dann bekäme so manch einer erst einmal eine andere Sicht der Dinge.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Alex
13.06.2007, 11:18 Uhr

zu: Rücksichtslose Busfahrer

@Volltreffer
ich frag mich grad wieviele neue Stosstangen ich im Jahr bräuchte wenn ich jedesmal in die Eisen steige wenn der Bus Blinken anfängt wenn ich schon auf halber Länge neben Ihm bin (bei diesem Abstand müsste man ja dann komplett zum Stillstand kommen)

Das ist nicht Sinn der Sache  
Wenn ich hinter dem Bus bin und er Blinken anfängt dann lasse ich ihn natürlich rein aber doch nicht wenn ich NEBEN ihm fahre und er mich fast vom Motorrad schmeisst.
(Meine Fahrleherin hat die ganze Situation damals ja gesehen und nach ihrer meinung war auch der Bus schuld)

Es sollte einfach jeder rechtzeitig Blinken dann klappt das Miteinander im Strassenverkehr auch besser. Ich muss zugeben dass ich wenns nicht nötig ist (= kein anderer Verkehrsteilehmer in Sicht) auch nicht Blinke. Wenn ich aber nen Spurwechsel oder sonnstwas machen will Blinke ich frühzeitig und ich lasse auch jeden rein der frühzeitig blinkt so dass dadurch nicht der ganze Verkehr aufgehalten wird..

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Volltreffer
13.06.2007, 23:14 Uhr

zu: Rücksichtslose Busfahrer

Ja gut, es wird wohl so sein, allerdings werden im Falle eines Falles die zuständigen Richter es nicht nach der Meinung einer oder mehrerer Fahrlehrerinnen beurteilen.

Letztlich wird man Gutachten erstellen etc und wenn der Bus dir nicht wirklich voll in die Seite knallt wird halt für dich schwierig, aber egal.

An Bushaltestellen mit Bus soll doch so gefahren werden, daß man prinzipiell von nichts überrascht werden kann, bzw. das Autolein rechtzeitig zum halten gebracht werden kann.

Wenn ihr schon von einem urplötzlich aufleuchtenden Fahrtrichtungsanzeiger so sehr in euren Grundfesten erschüttert werdet, daß die Urinstinkte (Flucht= gasgeben, schnell vorbei)durchbrechen, dann möchte ich mir garnicht vorstellen wie ihr reagiert wenn vor dem Bus ein ausgelassenes Kind auf der Fahrbahn auftaucht.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern jules17
14.06.2007, 12:35 Uhr

zu: Rücksichtslose Busfahrer

Ich sehe das ähnlich...wenn da ein Bus steht und ich fahre vorsichtig vorbei solange er noch nicht blinkt, dann hat der Busfahrer kein Recht loszufahren, wenn ich schon neben ihm bin. Wie soll ich denn damit rechnen?
Vergleichbar wäre es, wenn man das Gelblicht bei Ampeln abschafft...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern diezge
14.06.2007, 17:50 Uhr

zu: Rücksichtslose Busfahrer

Kompliziert wird es erst, wenn der Bus Warnblinker an hat und man mit Schrittgeschwindigkeit dran vorbeifährt. Man sieht dann nur die linken Blinker und merkt nicht, wenn der Busfahrer von Warn- auf Linksblinken umschaltet. Da Schrittgeschwindigkeit sehr langsam ist, meint der Busfahrer auch noch, daß man ihn hereinlassen möchte. Ist mir schon mehrmals passiert, drum fahr ich grundsätzlich keine Schrittgeschwindigkeit mehr bei Warnblinklicht.


Gruß,

diezge

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-120 / 3 Fehlerpunkte

Worauf weist dieses Verkehrszeichen hin?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-120

Auf eine Gefahrstelle

Auf eine Erste-Hilfe-Station

Auf eine Kreuzung

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.12-115-B / 3 Fehlerpunkte

Wer parkt falsch?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.2.12-115-B

Beide Pkw

Der dunkle Pkw

Der helle Pkw

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.26-003 / 3 Fehlerpunkte

In welchen Fällen müssen Sie an Zebrastreifen besonders vorsichtig fahren?

Wenn Fußgänger die Fahrbahn überqueren wollen

Wenn die Sicht auf den Zebrastreifen behindert ist

Wenn ein anderes Fahrzeug bereits vor dem Zebrastreifen wartet