Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrschule, Ausbildung, Prüfung

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern kirsche17
05.04.2007, 16:12 Uhr

Angst vor der Prüfung

Aufregung...

Hallo Leute,
ich habe in zwei wochen meine praktische Prüfung. Nun weiß ich nicht, mit wem ich drüber reden kann, weil ich es gerne geheim halten möchte um Erfolgsdruck usw. zu vermeiden.
Irgendwie kann ich mich noch nicht selbst einschätzen, ob ich gut genug bin oder nicht ....
Mein Fahrlehrer meinte, dass ich ganz gut fahre, aber, da ich eine Perkektionisten bin, finde ich immer wieder neue Fehler an mir.

Außerdem habe ich noch Probleme damit, vorrausschauend zu fahren. Das bedeutet, dass ich immer erst spät registriere, dass zum Beispiel auf der rechten Spur, in der ich gerade einbiege, ein Hinderniss ist.
Dann muss immer wieder die Spur wechseln....
Und dabei können ja bei der Prüfung viele Fehler passieren..... Habt ihr da irgendwelche Tipps für mich ?

Ein anderes Problem ist ja noch, dass ich bei jedem abbiegen IMMER in den 1.Gang schalte, und nochmal rumgucke, ob da wirklich nichts ist.
Mein Fahrlehrer meinte, dass das unbedingt flüssig sein muss und ich auch im zweiten Gang abbiegen soll (in bestimmten Sitationen).
aber irgendwie kommts mir dann viel zu schnell vor, und ich hab das Gefühl von Unsicherheit in der Magengrube.
Könnt ihr mir da auch Tipps geben ?

Wie sind den eure Prüfungen abgelaufen ?
Ich höre mir gerne die Fehler von anderen an, um daraus zu lernen.

Bitte Antwortet mit
Kirsche 17

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern corsa-ultrablau
05.04.2007, 17:57 Uhr

zu: Angst vor der Prüfung

Hallo Kirsche 17!
Du hast noch 2 Wochen bis zur praktischen Prüfung, das bedeutet, dass Du (hoffentlich) noch viele Übungsstunden machen darfst. Und glaub mir, mit jeder Übungsfahrt wirst Du besser und auch etwas routinierter werden.
Mein Fahrlehrer hat mir das mit dem Abbiegen so erklärt: grundsätzlich im 2. Gang, nur wenn die Straße eng und unübersichtlich ist, solltest Du den 1. Gang nehmen, bei sehr übersichtlichen Straßen geht es sogar im 3. Gang. Aber glaub mir: ich bin sogar schon mal im 4. Gang abgebogen (da wurde es mir auch flau im Magen - aber vielleicht lernt man ja gerade aus solchen Fehlern).
Ich glaube, ich war eine sehr schlechte FS, da ich erst mit 30 meinen Führerschein gemacht habe, aber ca. 2 Wochen vor meiner Prüfung wurde ich mit jedem Mal Fahren besser. Also mach Dir jetzt noch nicht ins Hemd - es ist noch genug Zeit dafür.

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.11-003 / 3 Fehlerpunkte

Bei stockendem Verkehr müssen bestimmte Bereiche freigehalten werden. Welche sind dies?

Grundstückseinfahrten

Kreuzungen

Bahnübergänge

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-110 / 3 Fehlerpunkte

Was haben Sie im Bereich dieses Verkehrszeichens zu beachten?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-110

Sie dürfen halten

Sie dürfen parken

Sie müssen mit an- und abfahrenden Taxen rechnen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.04-001 / 3 Fehlerpunkte

Sie biegen von einer hell erleuchteten in eine dunkle Straße ein. Was müssen Sie dabei berücksichtigen?

Hindernisse sind schlechter zu erkennen als vorher

Schon beim Abbiegen haben sich Ihre Augen vollständig an die Dunkelheit gewöhnt

Die Augen gewöhnen sich nur langsam an die Dunkelheit