Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrschule, Ausbildung, Prüfung

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ulrika
14.03.2007, 20:15 Uhr

Knieprobleme

Hallo!

Ich hatte jetzt schon mehrere Fahrstunden und jedes Mal taten mir danach meine Knie ziemlich weh. Ist das normal oder mache ich da irgendwas falsch oder kann das auch daran liegen, dass meine Knie von mehreren Verletzungen sowieso ziemlich am Arsch sind?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern vip3
14.03.2007, 21:04 Uhr

zu: Knieprobleme

Hmm, geht mir eigtl. nicht so, ist gut möglich, dass es an den Verletzungen liegt.
Tut nur das linke Bein von der Kupplung weh, oder auch das rechte?
Wenn nur das linke Knie wehtut, würde ich vielleicht ein Automatik-Auto in Betracht ziehen, ansonsten mal hören, was der Arzt meint.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Fahrschüler07
14.03.2007, 21:16 Uhr

zu: Knieprobleme

"dass meine Knie von mehreren Verletzungen sowieso ziemlich am Arsch sind?"


LOL der Spruch war geil.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lothar
15.03.2007, 10:39 Uhr

zu: Knieprobleme

Besprich das mal mit Deinem Fahrlehrer.
Wahrscheinlich hast Du Dir den Sitz nicht optimal eingestellt. Die meisten Sitze lassen sich nicht nur nach vorne und hinten, sonder auch in der Sitzhöhe verstellen. Versuche, für Dich eine Position zu finden, in der Du die Knie nicht zu sehr angewinkelt hast und in der Deine Beine nicht verkrampfen.
Gruß
Lothar

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Bunny007
16.03.2007, 11:52 Uhr

zu: Knieprobleme

Ich denk es liegt an den Knieproblemen. Ich würde schon mehrmals an beiden Knien opeiert. Die letzte Op ist nun nen 3/4 Jahr her. Im Januar hab ich mit dem Führerschein angefangen. Dachte meine Knie würden Ruhe geben. Aber irgendwie ist das doch nicht so. Nach jeder Stunde hab i Schmerzen ohne Ende.
Aber das dem Fahrlehrer zu sagen ist nicht allzu gut. Eigentlich muss man VOR der Ausbildung Krankheiten, Verletztungen etc bekannt geben. Und dann wird nen Attest verlangt, dass man dennoch Auto fahren darf...ich hätte es mit Sicherheit noch nicht bekommen. Deswegen hilft nur Schweigen dem Fahrlehrer gegenüber...

MFG

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lillie
16.03.2007, 12:40 Uhr

zu: Knieprobleme

Bunny, das ist Quatsch: natürlich sollte Ulrika mit ihrem Fahrlehrer darüber reden. Ein Sitz lässt sich anders einstellen, die Position verändern. Evtl. vielleicht liegt´s ja auch am falsch angewöhnten Pedaltreten - das kann man beobachten und evtl. anders einüben.
Und klar: medizinisch abklären wäre natürlich auch angebracht, falls alle Veränderungen nicht helfen sollten.
Aber Knie ist nicht gleich Knie - da gibt es unzählige Verletzungen und Schmerzgrade, meistens gibt es aber Heilungsmöglichkeiten, wenn die auch manchmal sehr langwierig sein können. Doch genauere Ausführungen zu diesem Thema passen jetzt nicht in ein Fahrtipps-Forum.
Ulrika: sprich mit Fahrlehrer und Arzt drüber.

Gruß
Lillie

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.40-005 / 3 Fehlerpunkte

Sie sehen dieses Verkehrszeichen. Womit müssen Sie rechnen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.40-005

Mit Gegenverkehr

Mit Blendung durch den Gegenverkehr bei Nacht

Mit Vorrang des Gegenverkehrs

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-123 / 3 Fehlerpunkte

Welche Bedeutung hat dieses Verkehrszeichen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-123

Es zeigt, wie hier Lkw geparkt werden müssen

Der Seitenstreifen ist für Fahrzeuge über 3,5 t zulässiger Gesamtmasse nicht genügend befestigt

Es warnt davor, den Seitenstreifen mit Zugmaschinen zu benutzen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.26-106 / 3 Fehlerpunkte

Warum ist rechtzeitiges Bremsen beim Annähern an Zebrastreifen besonders wichtig?

Damit die Räder rechtzeitig blockieren

Damit Auffahrunfälle vermieden werden

Damit Fußgänger nicht erschreckt oder verunsichert werden