Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrschule, Ausbildung, Prüfung

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern shantal
12.03.2007, 15:44 Uhr

Führerschein in 7 Tagen? Hat jemand Erfahrung damit?

Ich hab vorhin im Inet einige Fahrschulen gefunden, die Intensivkurse anbieten, d.h. man kann den Führerschein, laut diesen Fahrschulen, in 7 Tagen machen...
Diese Angebot reizt sehr, da es für mich schwierig ist die Zeit aufzubringen, die man für eine normale Fahrschule braucht... jedoch bin ich auch skeptisch... Ist sowas überhaupt möglich? Oder ist es einfach nur eine Abzocke? Hat jemand von euch schon Erfahrungen damit gemacht?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern to
12.03.2007, 16:25 Uhr

zu: Führerschein in 7 Tagen? Hat jemand Erfahrung damit?

Die übliche Art und Weise der Fahrausbildung -verteilt über mehrere Wochen- wird ja nicht ganz ohne guten Grund in den meissten Fahrschulen so angeboten.

1.) Wer seine Fahrerlaubnis in 7 Tagen machen möchte, muss den dafür notwendigen Antrag beim Strassenverkehrsamt schon Wochen vorher gestellt haben.

2.) Man muss

a.) den Kopf absolut frei

und

b.) ausser Schlafen und Essen sonst nichts, aber auch gar nichts anderes in der Zeit zu tun haben.

Nur so als Beispiel: Ein Oberschüler hat so 30 bis 36 Unterrichtstunden pro Woche und muss noch daheim lernen.

Die Fahrausbildung benötigt etwa 30 Praxisstunden + 14 Theoriestunden = 44!
und auch für den Führerschein muss man noch daheim lernen.

Von der Pädagogik her gesehen, ist es bei solchen Crash-Kursen äusserst fragwürdig, ob das Gelernte wirklich im Gedächtnis bleibt.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Rooki
12.03.2007, 17:50 Uhr

zu: Führerschein in 7 Tagen? Hat jemand Erfahrung damit?

Hallo

Ich persönlich habe keine Erfahrung mit sowas, aber ich mach gerade das dritte mal einen Führerschein vor 17 Jahren PKW, vor 9 Jahren LKW und jetzt mach ich gerade Motorrad (A direkt) Theorie schon bestanden und morgen die ersten Fahrstunden.

Also ich habe ein wenig Erfahrung mit Fahrschule und dem drum herum.

Ich möchte es keinen Zumuten und habe gehört, dass die Durchfallquoten sehr hoch sein sollen.

Man setzt sich ja auch persönlich so unter Druck und ob das hilfreich ist? Ich bezweifel es!

Das ist nur meine Meinung dazu!

Falls du dich dazu entscheidest, wünsche ich dir alles Gute.

MfG
Rooki

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern shantal
13.03.2007, 12:56 Uhr

zu: Führerschein in 7 Tagen? Hat jemand Erfahrung damit?

sicher, es ist anstrengender wie normaler Fahrunterricht, aber die Theorie kann ich ja schon... die Theorie wäre für mich nur eine Wiederholung für die theoretische Prüfung... ich hab mich die letzten Wochen reichlich mit nem Programm mit den Theoriefragen beschäftigt... mir gehts eigentlich wirklich nur ums fahren... oder meint ihr, dass ne Woche fahren zu wenig ist?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Pe
13.03.2007, 14:03 Uhr

zu: Führerschein in 7 Tagen? Hat jemand Erfahrung damit?

Ja, kann durchaus viel zu wenig Zeit sein.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern carhol
13.03.2007, 19:16 Uhr

zu: Führerschein in 7 Tagen? Hat jemand Erfahrung damit?

http://www.fahrlehrerverband-bw.de/05-Infos-FL/FPX
/Texte/2000/fpx-00-09-Ferien.htm


holger

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern rijx45
13.03.2007, 21:18 Uhr

zu: Führerschein in 7 Tagen? Hat jemand Erfahrung damit?

ich bin erschüttert.....
das ist das erste mal, wo ich dem fahrlehrerverband in ganzen zügen recht gebe...besser hätte ich es nicht beschreiben können...
gruss
karsten

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.26-002 / 3 Fehlerpunkte

Wie verhalten Sie sich gegenüber Fußgängern, welche die Straße überqueren, in die Sie einbiegen wollen?

Auf die Fußgänger besondere Rücksicht nehmen, nötigenfalls warten

Nur dann warten, wenn Fußgänger einen gekennzeichneten Überweg benutzen

Zügig weiterfahren, weil Fußgänger auf einbiegende Fahrzeuge Rücksicht nehmen müssen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.07-009 / 3 Fehlerpunkte

Sie nähern sich einer Schule. Kinder verlassen das Schulgelände. Womit müssen Sie rechnen?

Dass Kinder

- mit ihren Fahrrädern unvorsichtig auf die Fahrbahn fahren

- ausgelassen auf die Fahrbahn stürmen

- sich immer verkehrsgerecht verhalten

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.26-102 / 3 Fehlerpunkte

Ein Fußgänger will die Fahrbahn auf dem Zebrastreifen überqueren. Wie verhalten Sie sich?

Keinesfalls überholen

An wartenden Fahrzeugen darf vorbeigefahren werden

Mit mäßiger Geschwindigkeit heranfahren, nötigenfalls warten