Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Verkehrsregeln, Verhalten im Straßenverkehr

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Rettungsbär
24.11.2006, 14:08 Uhr

Sind alle Taxifahrer so?

Hallo,

habe mich gerade eben tierisch über einen Taxifahrer geärgert. Ich bin mit meinem Motorrad durch eine kleine Straße (30er Zone) gefahren. Vor mir befand sich ein Taxi welches in zweiter Reiher hielt, ich dachte das er hält um den entgegenkommenden Verkehr durchzulassen. Als die Straße frei war ist er nicht weitergefahren. Als ich dies feststellte blinkte ich links und bin vorsichtig an ihm vorbeigefahren. Ich konnte mir allerdings die Frage: "Ist Ihr Blinker defekt" nicht verkneifen. Eine Straße weiter war ich an meinem Ziel angekommen, schiebte !!! mein Motorrad auf dem Gehweg an die gewünschte Position. Kurz darauf kam der Taxifahrer zu mir an und fragte mich, wieso ich ihn so doof anmachen würde. Ich habe ihn darauf aufmerksam gemacht, dass es für andere Verkehrsteilnehmer ersichtlicher ist, wenn er seinen Bliker benutzen würde. Er war nicht einsichtig, von einem Motorradfahrer müßte er sich das nicht sagen lassen, meinter er. Dem Motto alle Motorradfahrer fahren wie sau...
Aber ich habe nicht nur die KLasse A, sondern auch B,BE,C1,C1E und fahre auch Rettungsdienst, also mit Sonder- und Wegerechten, aber davon mal abgesehen. Ich würde behaupten ich fahre ordentlich. Da in Sichweite Mitarbeiter des Ordnungsamtes waren habe ich vorgeschlagen die doch mal dazu zu befragen, er meinte die haben keine Ahnung! Nicht weiter kommentieren möchte ich sein sozialen Auftritt. Vielleicht versteht Ihr ja meinen Ärger darüber, oder hattet Ihr schon ähnliche Situationen? Vielen Dank schon mal für Eure Antworten. Nicht das Ihr denkt, dass ich jeden anmaule, aber gerade Berufskraftfahrer sollten doch wissen, wie man sich zu verhalten hat!

Rettungsbär

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern elected
24.11.2006, 15:35 Uhr

zu: Sind alle Taxifahrer so?

hmpf... du hast so viele führerscheinklassen und regst dich über solche kleinigkeiten auf? Achte mal drauf wie viele Fahrzeuge in 30-er Zonen stehen ohne zu blinken.... Und grade Taxis halten doch öfters mal... Klar hätte er strenggenommen blinken müssen, doch tun dies in so einem Fall die wenigsten...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern MuE
24.11.2006, 16:39 Uhr

zu: Sind alle Taxifahrer so?

Wo man sich aufregen kann sind momente, wenn man Straßen wie Kudamm o.ä. entlangfährt und vor einem eine Taxe voll auf den Anker geht, ohne zu blinken etc., nur um die chinesischen Fahrgäste auch sicher zu bekommen.

Aber Taxifahrer und Fahrer des öffentlichen Fahrverkehrs denken eh meist sie hätten einen Freischein....

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Dr.Hasenbein
24.11.2006, 18:09 Uhr

zu: Sind alle Taxifahrer so?

Stimmt, insbesondere für die BVG-Fahrer gilt das in Berlin :)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern diezge
25.11.2006, 00:04 Uhr

zu: Sind alle Taxifahrer so?

Daß für Taxifahrer keine Geschwindigkeitsbeschränkungen gelten und die drängeln dürfen, ist mir ja oft genug selbst passiert.

Aber was haben die BVG-Fahrer denn für ein Verhalten? Uns was für eins der ÖPNV allgemein? Bei uns fahren die immer sehr ordentlich.


Gruß,

diezge

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Schoki
25.11.2006, 21:32 Uhr

zu: Sind alle Taxifahrer so?

Ich kenne auch andere Taxifahrer. Für die anderen Verkehrsteilnehmer wäre es aber besser gewesen wenn er geblinkt hätte.

Was mir letztens mal passiert ist: ich habe geblinkt auf nem Parkplatz (wollte nicht einparken sondern kurz halten) und hinter mir kam ein Autofahrer, blieb stehen und hupte auch noch. Meint der ich blinke aus Spaß??

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern MuE
26.11.2006, 02:10 Uhr

zu: Sind alle Taxifahrer so?

BVG : Blinker ? Vorfahrt ? Gesetze ?

Beispiel : 50er Zone im flüssigen Berufsverkehr - Bus in der Haltestellennieche... blinkt kurz an und zieht voll raus... du als hintermann 5 Anker rausgeschmissen und mit gesamten Oberkörper auf der Hupe. Wobei das meist eh nix bringt.

Oder : TRAM (Straßenbahn) - Du stehst auf einer Straßenbahnüberführung im Kreuzungsbereich.. Der Tramfahrer sieht dich schon von 50 Meter Entfernung aus... kommt wie ein Ochse angefahrn, bremst als wär die Notbremse gezogen worden und hängt voll an seiner Glocke.

Als in dieser Situation der Fahrer ausstieg weil er sehr sehr dicht an meine Seite ranfuhr... wollte der auch noch aufmucken von wegen "Seine Trasse, er hat Vorfahrt"... alles gut und schön, hätte ich nich scho 3 Minuten da gestanden weil mich keiner reinlassen wollte....

BVG!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern diezge
26.11.2006, 02:41 Uhr

zu: Sind alle Taxifahrer so?

Hallo MuE,

nicht daß ich jetzt den ÖPNV verteidigen möchte, aber zum Linienbus gibt es den §20 Absatz 5 der StVO:
"Omnibussen des Linienverkehrs und Schulbussen ist das Abfahren von gekennzeichneten Haltestellen zu ermöglichen. Wenn nötig, müssen andere Fahrzeuge warten."

Mit anderen Worten formuliert heißt das:
Wenn ein Bus in der Haltestelle steht, ist das gleich wie eine grüne Ampel: Man darf fahren, muß aber jederzeit damit rechnen, daß sie auf rot springt.
Wenn der Bus links blinkt, haben sich die nachfolgenden Autofahrer wie an einer roten Ampel zu verhalten --> möglichst schnell anhalten. Oder kurz anders formuliert: Der Linienbus hat beim Einscheren aus der Haltestelle in den fließenden Verkehr immer Vorfahrt!

Zur TRAM:
Schienenfahrzeuge haben immer Vorfahrt gegenüber den anderen Verkehrsteilnehmern (außer Fußgänger). Ist es absehbar, daß man die Tramgleise nicht vollständig überqueren kann, so muß man davor warten. Man muß gleich verfahren wie an einem gewöhnlichen Bahnübergang. Dort sind man komischerweise nie jemanden auf den Gleisen stehen...

Und warum ist das Ganze so?
Ganz einfach: Der ÖPNV hat einen Fahrplan einzuhalten, der auf freie Straßen ausgelegt ist.
Der Individualverkehr hat keinen Fahrplan einzuhalten und muß warten.


Gruß,

diezge

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern elected
26.11.2006, 11:46 Uhr

zu: Sind alle Taxifahrer so?

@diezge:
das mit den bussen stimmt ja so, aber Schienenfahrzeuge haben immer vorfahrt? Das wär mir neu.... Richtige Bahnen klar, aber für Straßenbahnen gelten doch die normalen Vorfahrtsregeln?!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern MuE
26.11.2006, 20:42 Uhr

zu: Sind alle Taxifahrer so?

Ist ja alles schön und gut diezge. Auch wenn die Busse in dem moment ein Vorfahrtsrecht haben, haben sie sich trotzdem an den nachfolgenden Verkehr mit zu richten. Und nicht den Blinker zu setzen und Blind nach links rauszuziehen. Dies ist gerade dann problematisch, wenn du auf gleicher Höhe bist. Und es gibt hier genug Busfahrer, die einfach rausziehen ohne in den Spiegel zu sehen. Darums gings eigentlich. Und dies verstößt schon gegen §1!

Auch mit der Tram alles gut und schön. WENN man Einsicht in die Kreuzung vor den Tramgleisen haben würde. Ist diese nicht gegeben, fährt man auf die Gleise... Und wenn hinter dir einer steht... wo sollste hin? Wegschweben nur damit die Bahn freie Fahrt hat !?

Auch wenn sie das Vorfahrtsrecht haben (sollten), haben sie sich an Gesetze und Verordnungen zu halten! Kann mich ja schlecht für die in Luft auflösen.... oder Blind bei Verkehr auf die Kreuzung knalln....

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Marvin Waack
26.11.2006, 20:52 Uhr

zu: Sind alle Taxifahrer so?

Taxen uns Busfahrer fahren den ganzen Tag im Straßenverkehr, viele Denken dann aber ihnen gehört sie auch ...
Mein Fahrlehrer hat mir beigebracht auf Busfahrer besonders zuachten, die fahren koste es was wolle.
Bei ihnen regiert das Recht des größeren.

Mir haben in meinen 3 Monaten Lappen schon 2 oder 3 mal Busse eiskalt ohne zugucken die Vorfahrt genommen und sich dann noch aufgeregt das ich zuweit vor stehe so das sie nich rumkommen.

Naja, ich bin immer höfflich im Straßenverkehr, wenn ich sehe das ein Bus bei mir abbiegen will bleib ich etwas zurück stehen so das sie einfacher rumkommen, aber ein Handzeichen hab ich nie bekommen. :-(

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern diezge
26.11.2006, 23:25 Uhr

zu: Sind alle Taxifahrer so?

@elected:
Hier ein Gerichtsurteil zur Vorfahrt von Straßenbahnen:
Urteil

@MuE:
Klar, wenn die Kreuzung nicht einzusehen ist, wirds schwierig. Aber bei Straßenbahngleisen sollte man übervorsichtig sein (längerer Bremsweg, Fahrplan einhalten...). Siehe auch Urteil oben.
Aber ich erlebe es nur allzu oft, daß ich von einer Hauptstraße links in eine Seitenstraße abbiegen will und auf der Gegenfahrbahn staut es sich. Die Einfahrt in die Seitenstraße ist dann mit den stauenden Autos zugestellt. Und was mache ich dann? Richtig: Hupen. Denn bei Stau muß man dem linksabbiegenden Gegenverkehr eine Lücke zum Abbiegen freilassen.


Gruß,

diezge

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern MuE
27.11.2006, 14:55 Uhr

zu: Sind alle Taxifahrer so?

Das Urteil bezieht sich aber auf einen speziellen Fall... Und so wie ich es verstanden habe, nutzt du dabei die Trasse in Fahrtrichtung der Trasse und stehst auf ihr zum Linksabbiegen, bzw die Trasse ist links neben dir und du willst links in eine Straße einbiegen, wo du über die Trasse fahren musst... Da sehe ich es ja auch ein... In dem Fall ist es wie an LZAs, wo ich beim Linksabbiegen auch Fußgänger und Radfahrer auf der linken Seite zu berücksichtigen habe...

Hab mal kleines Bsp gemalt (sorry, bin kein Picasso :))

http://www.seybt-systems.de/img/Bsp.png

Sobald der Tramfahrer aus der Kurve kommt (mit ungefähr 30 km/h) hat er freie Sicht auf die nächste H und die Kreuzung (außer bei Nebel o.ä., war in diesem Fall aber nicht...)

Und kein Richter der Welt kann mir erzählen, dass das Bremsen nicht möglich gewesen wäre. Wenn, dann sind die technischen Einrichtungen von einem Gutachter zu prüfen...

Und Hupen bringt an der Kreuzung nicht viel... Meist hilft mir da nur der Transporter von der größe was... Gas und augen zu... -jokingly-

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Waechter im All
28.11.2006, 11:17 Uhr

zu: Sind alle Taxifahrer so?

@ Rettungsbär

Um mal auf das ursprüngliche Thema zurück zu kommen: "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus", sagt der Volksmund, und der hat bekanntlich immer Recht ;-P

Der Taxifahrer fühlte sich dumm angequakt von Dir und hat zurück gequakt. Somit steht es 1:1 und ihr seid quitt. Warum Du Dich dadurch soooo in Deiner Ehre gekränkt fühlst, ist mir schleierhaft. Hättest Du die Klappe gehalten, wäre nix passiert. Hast Du aber nicht. Also ertrage auch das Echo. Wer andere schurigeln kann, muss auch mit ner Retourkutsche leben können.

Zum anderen Thema (Bus und Straßenbahn):
Ich finde es ebenfalls ärgerlich, wenn sich mir ein Bus aus der Haltestelle direkt vor die Nase setzt. Ändert aber nix daran, dass der das darf! Die Fahrer haben sogar explizite Anweisungen, im Zweifelsfalle einfach drauflos zu fahren. Denn im Recht sind sie! Wenn's kracht, ist immer "der Andere" Schuld. Gleiches gilt bei Straßenbahnen: Umstände her oder hin - wenn einer die Gleise blockiert, hat ER einen Fehler gemacht, nicht der Straßenbahnfahrer.

Und MuE: >>Der Tramfahrer sieht dich schon von 50 Meter Entfernung aus... kommt wie ein Ochse angefahrn, bremst als wär die Notbremse gezogen worden und hängt voll an seiner Glocke.<< Hast Du eine ungefähre Vorstellung davon, wieviel so ein Straßenbahnzug wiegt und welchen Bremsweg das Ding bei Tempo 60 hat? Ich glaube nicht. Sonst würdest Du Dich DArüber NICHT aufregen!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Rettungsbär
28.11.2006, 13:25 Uhr

zu: Sind alle Taxifahrer so?

@Waechter im All

Ich habe nie gesagt, dass ich eine Retoure nicht vertragen kann, allerdings ist es doch so, dass wenn jemand ein Fehler begeht (da sind wir uns doch einig, oder?) und ich ihn wirklich freundlich bei dem nachfolgenden Gespräch darauf hinweise warum es besser gewesen wäre.....

....der Taxifahrer aber leider nicht einsichtig ist, dass ich mich schon frage warum es Regeln überhaupt gibt.

Es war ein Beispiel, so oder so ähnliche Situationen habe ich schon öfters erlebt, auch ohne etwas zu sagen. Wenn man den Leuten nicht sagt was sie falsch machen, dann kann keiner die Fehler korrigieren. Ich finde es einfach schade mit welcher Selbstverständlichkeit Taxifahrer und Busfahrer (natürlich nicht alle) sich zum Teil falsch im Straßenverkehr verhalten.
Und dies wollte ich eigentlich nur mal mitteilen.
Hat sich der Waechter im All noch nie aufgeregt??

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Waechter im All
28.11.2006, 15:50 Uhr

zu: Sind alle Taxifahrer so?

...doch... schon...
Allerdings häufig mit ähnlichem Ausgang wie bei Dir.

Es ist eben eine altbekannte Binsenweisheit, dass sich "die Leute im Allgemeinen" eben nun mal nicht gerne belehren lassen. Und auch wenn Du in der Sache Recht haben magst: Als Oberlehrer hat man's in der Regel schwer, auf Sympathien zu stoßen - glaub mir: Ich WEISS, wovon ich da rede !-)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern MuE
28.11.2006, 20:41 Uhr

zu: Sind alle Taxifahrer so?

@Wächter... Solltest dir mal die "Skizze" ansehen, um es zu verinnerlichen... mit 50 m war knapp geschätzt...
Und ich bin die Strecke oft genug mit der Tram gefahren um mitzubekommen, wie die Fahrer drauf sind. Die sehn die Leute scho aus der Kurve aus und halten trotzdem drauf nachm motto "der löst sich glei in luft auf"

Auch wenn sie ihren Fahrplan einhalten müssen etc haben sie sich an geltende Bestimmungen zu halten... denn der §1 gilt auch für die. Und eine Verspätung im Fahrplan rechtfertigt sicherlich nicht mit der Gesundheit von Menschen etc zu spielen... Somal sie bei den starken Bremsmanövern ihre Fahrgäste gefährden.

Das durch das Gewicht und der Reibung auf Stahl etc ein anderer Bremsweg als mit dem pkw entsteht, ist mir klar... Bei vorausschauender Fahrweise jedoch würde man solche Hindernisse frühzeitig erkennen... Somal es auch eine wirtschaftliche Aussage mit sich bringt... aber dis wird mir jetzt zu umfassend :)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Waechter im All
30.11.2006, 11:34 Uhr

zu: Sind alle Taxifahrer so?

Jaja - es sind IMMER die ANDEREN Schuld, ich hab verstanden...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern MuE
30.11.2006, 14:48 Uhr

zu: Sind alle Taxifahrer so?

Sind nich immer die anderen Schuld... aber versetz dich mal von deiner Ansicht des Tram-Fahrers in meine als Pkw-Fahrer... mit Sicherheit würdest auch du auf der Trasse stehn und den anrasenden Tram-Fahrer für bekloppt erklärn... da er dich scho n ganzes Stück weit weg sieht wie du versuchst von der Trasse zu fliegen...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern minho
10.01.2007, 21:44 Uhr

zu: Sind alle Taxifahrer so?

Natürlich sind alle Taxifahrer so- ausnahmslos!

Menschen, die von ihren Eltern nicht geliebt wurden und keine Freunde hatten, werden Taxifahrer. Und nur um sich an der Welt zu rächen, setzen sie nie Blinker.

Aber vielleicht lag es daran, dass du dein Motorrad schiebtest- wenn du es geschoben hättest wäre es sicher nicht passiert.

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-103 / 3 Fehlerpunkte

Was sagt Ihnen dieses Verkehrszeichen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-103

Vorfahrtstraße

Kraftfahrstraße

Parkverbot außerhalb geschlossener Ortschaften

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.40-005 / 3 Fehlerpunkte

Sie sehen dieses Verkehrszeichen. Womit müssen Sie rechnen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.40-005

Mit Blendung durch den Gegenverkehr bei Nacht

Mit Gegenverkehr

Mit Vorrang des Gegenverkehrs

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-107 / 3 Fehlerpunkte

Wie verhalten Sie sich bei diesem Verkehrszeichen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-107

Trotz Vorrang müssen Sie sich auf ein Anhalten einstellen

Ihren Vorrang dürfen Sie nur dann nutzen, wenn die Engstelle frei ist

Sie müssen dem Gegenverkehr Vorrang gewähren