Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Führerschein (D)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Magiceyes19
23.03.2005, 23:18 Uhr

Angst vorm fahren...

Hab jetzt seit gut 3 Wochen meinen Führerschein.. bin natürlich glücklich drüber.

Alleine bin ich bis jetzt 1 mal gefahren ansonsten mit Beifahrer.

Mein Problem ist immer, dass ich , naja wie soll ichs nenne, nicht wirklich panik, sondern ich denk mir immer hoffentlich passiert das und das nicht und bekomm dann irgendwie angst dass ich was falsch machen könnte..

War das bei euch am anfang auch so ?

Hoffentlich legt sich das ja wieder.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern steffi (36)
24.03.2005, 13:21 Uhr

zu: Angst vorm fahren...

Hallo Magiceyes19,

kennst du den Spruch: "Ein Führerschein ist nicht der Beweis, dass du fahren kannst, sondern berechtigt dich, fahren zu lernen"?

Das kommt, du musst dir Zeit lassen und dir auch mal einen kleinen Fehler verzeihen. Versuch halt, häufig alleine zu fahren, da ist der Druck des "Oh Gott, ich mache vielleicht etwas falsch, was soll mein Beifahrer von mir denken" geringer.

steffi (36)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern neon
24.03.2005, 13:26 Uhr

zu: Angst vorm fahren...

ich finde es angenehmer mit beifahrer zu fahrn...
gut, man sollte sich seine beifahrer schon gut aussuchen, ich fahr zwar auch gerne ma allein, lieber aber zu zweit...

statitisch gesehen passieren auch weniger unfälle mit beifahrer an bord als ohne...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern kornflake_mit_milch
24.03.2005, 16:43 Uhr

zu: Angst vorm fahren...

wie schon gesagt, soviel fahren wie es nur gut denn nur so kannst du sicherer und entspannter werden beim fahren. die ersten wochen wo ich meinen schein hatte wars auch manchmal ziemlich arg, "war das jetzt richtig?" "hoffentlich säuft er nicht ab" und so weiter... ;-) mit der zeit kommt das alles, ich habe meinen schein jetzt seit 7monaten und ich hätte nie gedacht das ich mal so fahren werde wie jetzt, was aber natürlich nicht heissen soll das mein fahrstil perfekt ist -g-
wenn du dich alleine nicht traust dann nehme die ersten male jemanden mit der seinen schein schon einige zeit hat und sich ruhig verhält denn es gibt nichts schlimmeres als nen beifahrer der einem bei jeder kleinigkeit reinredet das man was falsch macht. also kopf hoch schaffste schon, wenn ich das sogar geschafft hab schafft das jeder :-)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern dueselinchen
13.04.2005, 10:48 Uhr

zu: Angst vorm fahren...

hallo!
ich habe meinen führerschein jetzt 6 monate und mir gehts im moment so, dass ich bekannte strecken mit " links" fahre aber sobald es heisst ich soll mal da oder da hinfahren wo ich noch nicht alleine hin bin, mach ich mir vor schiss bald in die hose.im schlimmstenfall lass ichs...

es ist echt verrückt. bekannte strecken wunderbar, unbekannte oh weia...

wie kann man das nur überwinden?es nervt mich nämlich.
zum anderen ist es so, dass ich seit der prüfung erst 1x autobahn gefahren bin. das auffahren bereitet mir schon schweissausbrüche

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Victoria
14.04.2005, 18:45 Uhr

zu: Angst vorm fahren...

Allso ich habe meinen Führerschein seit drei Monaten.Die ersten zwei Wochen bin ich öfters mit meinem Freund gefahren.Der hat seinen Führerschein schon länger.Da hat er mir schon mal bei einigen Situationen geholfen.Zwar nur mit kurzen anweisungen wie ich`s richtig machen soll, aber es hat mir immer sehr geholfen.Jetzt brauche ich keinen Beifahrer mehr.Wenn ich mich mal (z.B) falsch eingeordnet habe, habe ich halt denn kleinen Umweg nicht gleich als Weltuntergang angesehen.Zu beginn ist mir mein Benziner (bin in der Fahrschule auch Diesel gefahren) auch öfters abgestorben. Hej, macht euch da keine riesen Gedanken drüber!!!Die Ungeduldigen sollen sich denn Finger in denn A.... stecken,oder euch eintfach (wenn möglich) überholen! Achtet nicht allzu sehr auf die Meinungen der Ungeduldigen und auf deren Gesichtszüge!Das hat mir "sehr" geholfen!
Bin mittlerweile in denn drei Monaten über
3500 km gefahren. War nach dem zweiten Monat schon in Prag und das giebt einem sehr viel Mut!Wenn ich mir mal unsicher bin (war) fahre ich halt etwas langsamer und vorsichtiger.
Ansonsten sage ich nur: "Fahren,fahren und nochmals fahren!!!"

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-009 / 3 Fehlerpunkte

Worauf weist dieses Verkehrszeichen hin?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-009

Auf den Beginn eines verkehrsberuhigten Bereichs

Auf einen Sonderweg für Fußgänger

Auf ein Verbot für Fahrrad- und Mofa-Fahrer

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.03-110 / 3 Fehlerpunkte

Was müssen Sie tun, wenn vor Ihnen ein Nebelfeld die Sicht stark behindert?

Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug vergrößern

Dicht aufschließen, um sich an den Schlussleuchten des vorausfahrenden Fahrzeugs zu orientieren

Geschwindigkeit rechtzeitig den Sichtverhältnissen anpassen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.09-020 / 3 Fehlerpunkte

Welche Auswirkungen kann Haschischkonsum haben?

Störungen von Aufmerksamkeit und Konzentration

Die Blendempfindlichkeit nimmt ab