Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Führerschein (D)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Xam.
09.02.2011, 22:58 Uhr

Zum zweiten mal durchgefallen...

Hallo zusammen,
heute ist es mir passiert, ich bin das zweite mal durch die praktische Prüfung (B) durchgefallen. Ich weiß gar nicht wo mir der kopf steht. Das erste mal hatte ich eigentlich einen guten Fahrprüfer aber ich war das reinste Nervenbündel und habe ein Fahrzeug behindert in dem ich zu langsam abgebogen bin und das Einparken nicht geklappt hat.

Heute hatte ich die zweite Prüfung, zwischen der 1. und der 2. hatte ich nocheinmal 5 Fahrstunden und habe alles nochmal geübt und habe in allen 5 Bestanden. Als ich heute ins Auto stieg war ich auch ganz lässig und gar nicht Nervös. Ich bin auch sehr gut gefahren und und meine Umsicht war gut. Dann allerdings sagt der Prüfer das ich wenden soll. "Kein Problem", denke ich mir "habe ich ja auch sonst immer hinbekommen". Nun fahr ich eben die Straße entlang und suche nach einer guten Wendemöglichkeit. Entdeckt habe ich auch viele, allerdings dachte ich das ein bisschen weiter vorn ein Kreisel kommt oder eine Wendeplatte. HAH! Fehlanzeige, nach den erwähnten möglichkeiten kam nix mehr und ehe ichs überhaupt realisieren konnte war ich außerorts und richtung nächstes Dorf. Da habe ich dann auch gewendet, an einer extrem steilen Einfahrt und das ohne zu korrigieren... Leider half mir das auch nichts mehr.

Nun bin ich total fertig mit den Nerven... Ich war zwar gar nicht Nervös und habe es trotzdem verhauen. Die 3. Prüfung will ich unbedingt bestehen da ich sonst eine Pause machen muss und das will ich einfach nicht. Auch will ich nicht mehr so viele Fahrstunden machen. Mein Lehrer meint ich habs drauf und er weiß nicht warum ich 2x durchgefallen bin und was mich dazu bewegt hat nicht zu wenden.

Ich weiß jetzt echt nichtmehr was ich tun soll... Mehr Fahrstunden helfen warsch. nicht aber wenn ich die Prüfung verhau dann muss ich warten und ich will nicht das meine Theorie abläuft. Dann kann ich ja genauso gut neu anfangen -.-

Was soll ich jetzt machen ? Mehr Fahrstunden ? Beruhigungstropfen oder Meditation ? Ich habe echt keine Ahnung mehr und bin total fustriert.

Max

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Peg
09.02.2011, 23:15 Uhr

zu: Zum zweiten mal durchgefallen...

**wenn ich die Prüfung verhau dann muss ich warten **

Kann es sein, dass deine Info, bzgl. des Warten, aus längst vergangenen Zeiten stammt? Die 3-Monats-Frist ist Geschichte!
Schon eine ganze Weile ist es so, dass die Prüfungen im 14-Tage-Takt wiederholt werden können. Solange wie das Geld reicht (oder der Antrag gültig ist).

Vielleicht gehst du ja schon ruhiger in die nächste pP, wenn du nun weißt, dass dir die Zeit doch noch nicht so auf den Fersen ist.
Viel Erfolg wünsche ich.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Xam.
09.02.2011, 23:22 Uhr

zu: Zum zweiten mal durchgefallen...

Wow :O danke, das erleichtert mich echt ungemein :) Wusste das gar nicht mit der neuen Regelung :>

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Peg
10.02.2011, 18:24 Uhr

zu: Zum zweiten mal durchgefallen...

Ich fand die Info in Foren und Homepages verschiedener Fahrschulen, die ich aber nicht verlinken möchte. ;o)

Wie gut, dass sich auch fahrtipps.de der entsprechende Hinweis findet. :oD

Wann und wie oft darf man eine Prüfung wiederholen?

Eine nicht bestandene Prüfung darf man grundsätzlich erst nach 14 Tagen wiederholen. Inzwischen sollte ausreichend »nachgeschult« werden. Die Sperrfrist von drei Monaten, die nach jeweils drei nicht bestandenen Prüfungen früher verhängt wurde, gibt es seit Oktober 2008 nicht mehr. (...)
Die Anzahl der Wiederholungen ist nicht begrenzt (abgesehen davon, dass der Führerscheinantrag nach einem Jahr vom Straßenverkehrsamt eingezogen wird und dann wieder neu gestellt werden muss, außerdem gilt die bestandene theoretische Prüfung auch nur ein Jahr lang).


Quelle: http://www.fahrtipps.de/fuehrerschein/pruefung.php

Den geänderten § habe ich nicht bei der Hand, aber da wird dir Andreas Wismann sicher weiterhelfen können. :o)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern conti69
10.02.2011, 22:05 Uhr

zu: Zum zweiten mal durchgefallen...

Hallo Max es tut mir leid das es mit der Prüfung nicht geklappt hat.Ich wünsche dir bei der nächsten Prüfung viel Erfolg.Ich würde mit dem Fahrlehrer nochmal die fehler die bei der Prüfung passiert sind besprechen damit es bei nächsten mal klappt. Ich wünsche dir viel glück bei der nächsten prüfung. liebe grüße conti69

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.07-119 / 3 Fehlerpunkte

In der Dämmerung kommt Ihnen eine landwirtschaftliche Zugmaschine mit eingeschalteter Beleuchtung entgegen. Womit müssen Sie rechnen?

Die Zugmaschine kann ein breiteres, schlecht erkennbares Arbeitsgerät mitführen

Die Breite der Zugmaschine ist trotz der eingeschalteten Beleuchtung nicht immer erkennbar

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-004 / 3 Fehlerpunkte

Wie verhalten Sie sich bei diesem Verkehrszeichen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-004

Sie dürfen nicht nach rechts abbiegen

Sie müssen die Fahrtrichtungsänderung nach rechts anzeigen

Sie dürfen nur nach rechts weiterfahren

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.03-110 / 3 Fehlerpunkte

Was müssen Sie tun, wenn vor Ihnen ein Nebelfeld die Sicht stark behindert?

Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug vergrößern

Geschwindigkeit rechtzeitig den Sichtverhältnissen anpassen

Dicht aufschließen, um sich an den Schlussleuchten des vorausfahrenden Fahrzeugs zu orientieren