Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Führerschein (D)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern SarahMolly
06.05.2013, 16:05 Uhr

Hilfe schon wieder nicht bestanden...was soll ich machen

Hallo ich bin die SarahMolly,

habe heute schon zum 4. Mal meine Fahrprüfung nicht bestanden und bin am Ende mit meinen Nerven. In den Übungsfahrstunden klappt alles immer gut und dann in der Prüfung habe ich Angst und die Nervosität steigt. Habe es erst mit pflanzlichen Medikamenten probiert, die dafür sorgen, dass die Nervosität sinkt -hat aber leider nicht geklappt. Habe nach der 3. nicht bestanden Prüfung niedrig dosierte Beta Blocker vom Arzt verschrieben bekomme, da mein Blutdruck immer sofort hoch schießt wenn ich in Prüfungssituationen komme. Mein Gesicht brennt plötzlich, das Herz rast und meine Beine zittern, sobald der Prüfer im Auto sitzt. Mein Körper fühlt sich nach der Prüfung so an, als wäre ich 3 Stunden gerannt. Richtig fertig. Normalerweise habe ich immer einen niedrigen Blutdruck.
Heute habe ich es mit dem Medikament probiert und es hat wieder vor Aufregung nicht geklappt. Das Herz hat diesmal nicht gerast, doch die Beine haben wieder gezittert und das Gesicht hat an manchen Stellen gebrannt.
Ich habe keine Lust mehr jedes mal das gleiche durch zu machen und am Ende kommt immer eine nicht bestandene Prüfung zu stande.
Ich mache sehr kleine vermeidbare Fehler in der Prüfung. Der Prüfer drückt dann ein Auge zu und der nächste Fehler, ist dann der entscheidende der mich dann die Prüfung kostet.
Was soll ich nur machen ich kann nicht mehr. Ich will unbedingt diesen Führerschein. Wieso bin ich ein ganz anderer Mensch in Prüfungen...
Ich hoffe ihr könnt mir helfen:)
LG

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Peg
06.05.2013, 21:04 Uhr

zu: Hilfe schon wieder nicht bestanden...was soll ich machen

Was sagt den dein FL zu dem Problem?
Wie häufig hast du schon mal "Fremde" bei den Fahrstunden mit an Bord gehabt? Menschen, vor denen du dich ungern blamieren wollen würdest?
Alles ist trainierbar. Auch Prüfungssituationen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern SarahMolly
07.05.2013, 15:22 Uhr

zu: Hilfe schon wieder nicht bestanden...was soll ich machen

Mein FL meinte das mir vielleicht die Routine fehlt und wir vlt. mehr Fahrstunden nehmen sollten. Aber was sollen die Fahrstunden bringen, wenn ich bei der nächsten Prüfungssituation wieder nervös werde.
Danke für deinen Tipp.
habe mir das auch schon überlegt gehabt. Nur wen könnte ich fragen, der bei Übungsfahrten hinten sitzt:-/

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Peg
09.05.2013, 20:07 Uhr

zu: Hilfe schon wieder nicht bestanden...was soll ich machen

Ich denke,dein FL hat Recht.
Vieles, was einem zu Anfang Schwierigkeiten machte, geht mit der Zeit (und gewachsenen Routine) weit besser.
Damit man es aber kann, auch wenn ein "Störfaktor" hinzu kommt -in deinem Fall der Prüfer- muss man die Sache echt beherrschen. Und das erfordert einfach Übung, Übung, Übung.

Um das zu verdeutlichen:
Strickst du?
Dann kannst du dich vielleicht daran erinnern, dass du zu Beginn mit herausgestreckter Zunge und verkrampften Fingern auf die Wollfäden eingestochen hast. Das Maschenbild alles, aber nicht gleichmäßig war ....
Mit der Zeit (und jeder gelungenen Masche) wurden die Bewegungen fließender und die Finger verloren an Verkrampftheit.
Bald kannst du es auch schon beim TV-gucken.
Nun könnte man meinen, du könntest stricken.

Doch dann bekommst du Besuch, während du strickst.
Die Gespräche lenken dich ab - und du lässt immer wieder mal ne Masche fallen (an genau dieser Stelle befindest du dich mE gerade in deiner Fahrausbildung).
Deine Fähigkeit ist mE noch nicht genügend gefestigt, als dass du gegen Störungen immun bist.
Würdest du weiter trainieren, könntest du deiner Tätigkeit (egal,ob stricken, oder fahren) mehr Gewicht geben, als den Störungen (durch Prüfer oder Gesprächsthemen).
Nimm noch ein paar Stunden, um wirklich sicher zu werden ...
und du wirst deine Prüfung schaffen (oder beim Kaffeekränzchen stricken können). ;o)

Wen du als Begleiter ins Auto setzt, musst du dir selbst überlegen.
Eltern, Kollegen und Geschwister eignen sich mE besser als die beste Freundin, deren Sympathie du dir zu sicher wärst.
Dein Begleiter muss in der Lage und willig(!!) sein, dir auch strenge (aber ehrliche) Kritik zukommen zu lassen. Damit simuliert er den Prüfer am besten.
Viel Erfolg!

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-108-B / 3 Fehlerpunkte

Welches Verhalten ist richtig?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-108-B

Ich muss den Radfahrer durchfahren lassen

Der blaue Lkw darf zuerst abbiegen

Ich darf vor dem Radfahrer abbiegen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.19-006 / 3 Fehlerpunkte

Bei Annäherung an einen Bahnübergang beginnt sich die Schranke zu senken. Wie verhalten Sie sich?

Vor dem Andreaskreuz warten

In jedem Fall beschleunigt weiterfahren

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.12-105 / 3 Fehlerpunkte

Wo ist das Parken verboten?

Unmittelbar hinter Fußgängerüberwegen

Vor Bordsteinabsenkungen

Am Fahrbahnrand, wenn hierdurch die Benutzung gekennzeichneter Parkflächen verhindert wird