Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Verkehrsregeln, Verhalten im Straßenverkehr

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Badener
07.08.2011, 19:19 Uhr

Einordnen an einer Ampel

An einer Kreuzung (ohne Bodenmarkierung,jedoch mit Mittellinie). Ampel auf rot ,ordne ich mich rechts ein um die Kreuzung gerade aus zu ueberqueren. Neben mir neben der Mittellinie ordnet sich ein 2tes Fahrzeug ein. Als die Ampel auf gruen umschaltet,fahre ich und das andere Fahrzeug los. Ich gerade aus und das 2te Fahrzeug ,das sich neben mir eigereiht hatte,auch gerade aus. Es hat nicht zu einem Zusammenstoss gefuehrt. Ich habe die junge Fahrerin dann gefragt,was das soll. Sie habe sich doch neben der Mittellinie eingeordnet und ist damit Linksabbieger.Die Antwort war,ich haette mich rechts eingeordnet ,weil ich nach rechts abbiegen will.Ich habe meinen Fuehrerschein seit 1965 und habe gelernt,Linksabbieger ordnen sich neben der Mittellinie ein,Gerade Aus und Rechtsabbieger ordnen sich rechts ein.Ich glaube,das ist bis heute noch gueltig. Vg Badener

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Gerry3107
07.08.2011, 20:56 Uhr

zu: Einordnen an einer Ampel

Und ich habe gelernt: "Nichts ist unmöglich"
Also bei uns gibt es auch so eine Ampel und da stehen die dann rechts um gerade aus zu fahren und die auf der linken Fahrbahn wollen nach rechts, da kommt man dann schon ins Grübeln.
Jetzt haben die von der Straßenverkehrsbehörde Markierungen auf der Fahrbahn anbringen lassen, die wie folgt sind: rechte Fahrbahn -Markierung mit Pfeil nur nach rechts - linke Fahrbahn Markierung mit Pfeil - ( darfst mal raten ) links abbiegen und gerade aus.
Keine Ahnung was nun bei deiner Schilderung richtig ist oder wäre, für mich heißt das eigentlich: Fahrbahnen ohne Markierungen = freie Wahl der Fahrtrichtung obwohl das ganz schön daneben gehen kann.
Aber vielleicht gibt es ja doch eine verbindliche Regelung, die aber auch mir im Moment nicht bekannt ist !
Vielleicht können andere hier im Foruim Aufklärung bringen !
VG.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Badener
08.08.2011, 08:49 Uhr

zu: Einordnen an einer Ampel

Zu Gerry 3107
Danke für die Antwort. Wenn Pfeile angebracht gewesen wären,so wie Du es schilderst,wäre diese Frage nicht aufgetaucht,da die Situation ja geregelt ist.(durch die Pfeile).Vielen dank für Deine Bemühungen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Badener
08.08.2011, 09:00 Uhr

zu: Einordnen an einer Ampel

Hallo Umleitung!
Danke für Deine Antwort.Die Mittellinie,welche die Fahrbahn in zwei Fahrtrichtungen trennt(Rechte Fahrbahn und Gegenfahrbahn) ist schon vorhanden.Lediglich die Fahrtrichtunspfeile fehlen. Deshalb wenn ich links abbiegen will,muß ich mich unmittelbar neben der Mittellinie einordnen,für geradeaus und rechts abbiegen muss ich mich rechts einordnen.Egal ob Abbiegepfeile vorhanden sind.
Nochmals Danke für Deine Antwort

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Hinniwilli
08.08.2011, 10:27 Uhr

zu: Einordnen an einer Ampel

Nur die Abbieger müssen sich einordnen. Wer geradeaus fährt muss sich nicht rechts einordnen.
Aber wo war das Problem? war die Straße nicht breit genug für 2 Fahrstreifen oder wurde sie gegenüber 1-streifig?

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.22-102 / 3 Fehlerpunkte

Womit ist bei Dunkelheit eine Ladung zu kennzeichnen, die mehr als 1 m über die Rückstrahler des Fahrzeugs hinausragt?

Mit orangefarbener Warntafel

Durch Einschalten der Nebelschlussleuchte

Mit roter Leuchte und rotem Rückstrahler

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.04-105-B / 3 Fehlerpunkte

Warum kann Befahren dieser ungleichmäßig beleuchteten Straße gefährlich werden?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.1.04-105-B

Weil schlecht beleuchtete Fahrzeuge in den Dunkelfeldern schwer zu erkennen sind

Weil entgegenkommende Kraftfahrzeuge erst spät zu erkennen sind

Weil Fußgänger, die in einem Dunkelfeld die Straße überqueren, leicht übersehen werden können

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.09-016 / 3 Fehlerpunkte

Warum ist bereits der einmalige Konsum von Drogen (wie z.B. Haschisch, Heroin, Kokain) gefährlich?

Er kann

- einen mehrere Stunden dauernden Rausch hervorrufen

- zur Fahruntüchtigkeit führen