Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrzeuge, Technik

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ich90
29.09.2009, 12:05 Uhr

runterschalten wann???

hallo bin neu hier ich wollt euch ragen wann muss ich runterschalten ich weiß das wenn ich 80 km /h gefahren bin und auf 40km/h bremsen muss muss ich ja schalten dann muss ich im 4 gang schalten aber mir ist mal passiert das das auto ruckelt
warum???
ich danke euch

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ich90
29.09.2009, 15:06 Uhr

kann das

auch passieren wenn ich zu früh runterschalte oder macht es nichts aus

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern PerryRhodan
29.09.2009, 17:01 Uhr

zu: runterschalten wann???

Das kann man so pauschal nicht sagen, ich entscheide in welchen Gang ich schalte, ob ich anschließend hochbeschleunigen will, ob ich weiter abbremsen will und löse dann die Betriebsbremse zumindest teilweise durch die Motorbremse ab indem ich in der Situation den 3ten Gang wähle.

Will ich danach wieder beschleunigen, dann wähle ich in der Situation - solange es nicht bergauf geht - sogar den 4ten Gang.

Heißer Tipp: Beim Auskuppeln für Geschwindigkeitsreduktion immer Bremse mit zunehmen, da die Motorbremskraft verloren geht. Weiterhin beim Einkuppeln kurz auf dem Schleifpunkt verharren, dann gibt es auch kein Ruckeln, die Motorbremse fängt an zu greifen und man kann mit der Betriebsbremse wieder nachlassen.

Schalte ich runter um bergauf eine bessere Beschleunigungsleistung zu haben, gebe ich beim Einkuppeln sogar Gas mit dabei um ungefähr den Motor auf die Laufzahl zu bekommen noch vor dem Schleifpunkt, den er auch mit eingelegten Gang bei der Geschwindigkeit haben wird.

Das ganze geht natürlich nicht nach Drehzahlmesser - dafür ist in der Praxis keine Zeit - sondern nach Gehör und Gefühl für den Wagen.

Grüße und viel Erfolg
PerryRhodan
(Führerschein seit Dienstag letzter Woche)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern corsa-ultrablau
01.10.2009, 15:28 Uhr

zu: runterschalten wann???

Nur keine Panik! Du scheinst noch nicht viele Fahrstunden hinter Dir zu haben. Dieses Gefühl für's Schalten wirst auch Du noch bekommen. Als Fahrschüler habe ich mich immer an Drehzahlmesser und Geschwindigkeit orientiert - heute schalte ich nach Gehör.
Wichtig ist, dass Du Dich nicht unter Druck setzt, weil vielleicht alle anderen besser fahren wie Du. Die Routine wird kommen - bestimmt!

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.11-002 / 3 Fehlerpunkte

In welchen Fällen dürfen Sie in eine Kreuzung nicht einfahren, obwohl die Ampel "Grün" zeigt?

Wenn ein Polizeibeamter "Halt" gebietet

Wenn Sie auf der Kreuzung warten müssten, weil der Verkehr stockt

Wenn an der Kreuzung das Zeichen "Halt! Vorfahrt gewähren!" steht

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.05-110 / 3 Fehlerpunkte

In welchen Fällen müssen Sie blinken?

Beim Verlassen einer abknickenden Vorfahrtstraße in gerader Richtung

Vor dem Wiedereinordnen nach dem Überholen

Vor dem Ausscheren zum Überholen oder zum Vorbeifahren

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.17-101 / 3 Fehlerpunkte

Wodurch kann auch mit Abblendlicht der Gegenverkehr geblendet werden?

Durch zu hoch eingestellte Scheinwerfer

Durch falsche Beladung

Durch falsch eingesetzte Glühlampen