Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Führerschein (D)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern sony92
04.04.2009, 16:01 Uhr

führerschein a1/a für mädels

meine frage is die, ob ich mit meiner "kraft" als 16-jähriges mädel überhaupt ein motorrad halten kann..??
ich weiß aus eigener erfahrung, dass sogar ne 125er ziemlich schwer sein kann ;]
lohnt sich das dann für mich überhaupt nen führerschein anzufangen, wenn ich mit einer richtigen maschine auf dem übungsplatz dann gar nich klar komme?
habt ihr da erfahrungen zu?
ich freu mich über eure gedanken!!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern to
04.04.2009, 23:30 Uhr

zu: führerschein a1/a für mädels

Du musst das Motorrad ja keine Treppe rauftragen. Eigentlich soll das Motorrad Dich tragen, nicht umgekehrt.

Wenn Du Zweifel hast, dann schau Dir bei in Frage kommenden Fahrschulen die Fahrschul-125er mal an und nimm sie zwischen die Beine, bevor Du einen Ausbildungsvertrag unterschreibst.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Capt. Farrell
05.04.2009, 10:10 Uhr

zu: führerschein a1/a für mädels

Solange das Motorrad beim Anhalten einigermaßen gerade steht braucht man da nicht viel Kraft. Schwer wird das Teil ja erst, wenn man es im Stand zu sehr neigt (eigene Erfahrung aus meiner ersten Fahrstunde...).

Und wenn du dir das Motorrad anschauen solltest so wie to gesagt hat, draufsetzen und schauen ob beide Füße auf den Boden kommen!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern tedy
14.05.2009, 22:31 Uhr

zu: führerschein a1/a für mädels

Frag in der Fahrschule deines vertauens nach ner probestunde dann weißt gleich ob es past,verlasse dich nicht auf das Internet die seiten sind meist veraltet ausserdem habe ich die erfahrung gemacht das die fahrlerer zum üben nicht gerade ihre vorzeige hobel rausrücken .

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern pigbenn
15.05.2009, 13:09 Uhr

zu: führerschein a1/a für mädels

ich kann nur sagen, wenn eine person nicht komplett mit beiden beinen auf dem boden stehen kann, hat diese als fahrer nichts auf dem motorrad verloren. hab selber schon einige mal gesehen wie personen samt motorrad umgefallen sind, weil sie gerademal auf den zehenspitzen das bike halten wollten. und dann das teil noch vom boden aufstellen...keine chance!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Drummer
15.05.2009, 15:24 Uhr

zu: führerschein a1/a für mädels

1. Es müssen nicht beide Füße auf den Boden kommen, um ein Motorrad halten zu können.

2. Das Aufstellen eines normalen Motorrades (keine Goldwing oder Harley!) ist reine Techik und sollte in der Fahrschule geübt werden!

Wir vermitteln auch schwach und klein anscheinenden Menschen das Fahren einer schweren Maschine und insbesondere das Aufstellen und Aufbocken auf dem Hauptständer.

Natürlich ist es von Vorteil eine Maschine zu nehmen die auch auf die Größe der Person abgestimmt ist, nur leider ist das in den meisten Fällen nicht möglich; denn die meisten Kollegen setzen auf 125er "Enduros", die von Natur aus relativ hoch sind, aber auch eine besonders gute Handlichkeit in den Kurven und bei den Grundfahraufgaben vorweisen können!

Ich weiß auch das ich nun durch meine Aussagen auf Granit treffen werde, aber ich weiß auch, daß es bisher immer sehr gut funktioniert hat.
Wir nutzen die 125er Varadero.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Streetsoldier
17.05.2009, 11:08 Uhr

zu: führerschein a1/a für mädels

Zu Drummer
Du hast recht das nicht beide Füße auf den Boden kommen müssen um ein Motorrad halten zu können siehe Grundfahrübung Anfahren links,rechts
Doch ich selber noch Fahranfänger habe n sichereres Gefühl wenn ich an der Ampel oder mal in der Kurve mit beiden Beinen die Maschiene halten kann(fahr ne gs 500 =190kg). Es vermitelt einfach Sicherheit. Ich schließe mich der Meinung von to an einfach mal bei den Fahrschulen zu gucken. Wenn die n Motorrad fliegt dann fliegt es meistens egal ob 150kg oder 200kg oder mehr.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern osman_hamdi
19.05.2009, 00:15 Uhr

nix losss

jaa das schafft man schon ich bin oft auf nem yamah tzr 50 gefahren und meine zehen kamen nichteinmal auf dem boden an nur die spitze meiner lederschuhe doch solange man das gleichgewicht hällt ist das kein problem..! doch wenn dein bike einmal umgefallen ist dann wünsche ich dir beim aufstellen viel spaß:D

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.06-001 / 3 Fehlerpunkte

Welches Fahrzeug muss warten, wenn eine Baustelle die halbe Fahrbahn blockiert?

Das Fahrzeug, auf dessen Seite die Baustelle ist

Das Fahrzeug auf der freien Fahrbahnhälfte

Immer das kleinere Fahrzeug

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.12-115-B / 3 Fehlerpunkte

Wer parkt falsch?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.2.12-115-B

Der helle Pkw

Beide Pkw

Der dunkle Pkw

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.10-004 / 3 Fehlerpunkte

Sie wollen aus einem verkehrsberuhigten Bereich in eine Straße einfahren. Von links kommt ein Radfahrer. Wer muss warten?

Beide müssen anhalten und sich dann verständigen

Sie müssen warten

Der Radfahrer muss warten