Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Verkehrsregeln, Verhalten im Straßenverkehr

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern dtglsm89
27.03.2009, 21:32 Uhr

Unwissenheit über Verkehrszone

Folgendes: Es geht um eine Verkehrszone im Allgemeinen.

Wenn ich einfahre muss ich mir das Zonenschild merken bis es aufgehoben wird.

Was ist aber wenn ich nicht selbst in die Zone hereingefahren bin und somit das Zonenschild nicht sehen konnte? Wie ist das Auto dann in die Zone gekommen? Bspw. durch einen Bekannten, Fremdes Auto, Carsharing etc pp.

Ich kann mich ja schlecht informieren und auf Aussagen Dritter darf man sich ja auch nicht verlassen.

mfg

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern dtglsm89
27.03.2009, 23:23 Uhr

zu: Unwissenheit über Verkehrszone

>Da gibt es auch noch den § 39 - Verkehrszeichen:

>»1a) Innerhalb geschlossener Ortschaften ist >abseits der Vorfahrtstraßen (Zeichen 306) mit >der Anordnung von Tempo 30-Zonen (Zeichen >274.1) zu rechnen. «

Ist mir bekannt, aber es kann sich ebensogut um eine Umweltzone oder Zone für eingeschränktes Haltverbot handeln.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Drummer
28.03.2009, 00:00 Uhr

zu: Unwissenheit über Verkehrszone

Hmm... um sagen zu können, daß Du nicht wußtest, dass es sich um eine Zone handelt, mußt Du ja quasi mit dem Hubschrauber abgesetzt werden, oder?

Ich meine, dass man das zumindest bei 30Zonen auch ohne Schild schon sehen kann.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern dtglsm89
28.03.2009, 14:36 Uhr

zu: Unwissenheit über Verkehrszone

Kahleberger, kein Grund schnippisch zu werden.. lass es einfach wenn es dir zu viel wird.
Es geht jetzt mir nicht um einen konkreten Fall sondern einfach um die Rechtslage.

Bahn, U-Bahn, Taxi, zu Fuß, Fahrrad?

Bei einer Tempozone kann ich es nachvollziehen, aber was ist mit Umwelt- und Parkverbotszone?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
28.03.2009, 15:51 Uhr

zu: Unwissenheit über Verkehrszone

Ist das denn in der Praxis wirklich ein Problem? Bei einer Haltverbotszone fährt man ja normalerweise erst mal aus dieser heraus, weil man ja in der Regel nicht von einer Straße nur zur nächsten fährt. Bei einer Umweltzone weiß man normalerweise, wo eine ist, wenn man dort wohnt. Ansonsten kann man sich die genaue Ausdehnung der Umweltzonen auch online ansehen. Und schließlich kann man auch denjenigen fragen, von dem man das Auto übernimmt.

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.26-001 / 3 Fehlerpunkte

Die Ampel zeigt "Grün". Sie wollen rechts abbiegen. Wie verhalten Sie sich gegenüber Fußgängern, welche die Straße überqueren, in die Sie einbiegen wollen?

Zügig abbiegen, da die Fußgänger auf den Fahrzeugverkehr Rücksicht nehmen müssen

Auf Fußgänger besondere Rücksicht nehmen, nötigenfalls warten

Nur warten, wenn mehrere Fußgänger gleichzeitig die Straße überqueren

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.26-105 / 3 Fehlerpunkte

Ein Fußgängerüberweg ist verschneit; sichtbar ist nur das Hinweiszeichen "Fußgängerüberweg". Ein Fußgänger will die Fahrbahn überqueren. Was ist richtig?

Rechtzeitig und vorsichtig bremsen

Weiterfahren, weil nur sichtbare Markierungen zu beachten sind

Nötigenfalls anhalten, um dem Fußgänger das Überqueren zu ermöglichen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-003 / 3 Fehlerpunkte

Welches Verkehrszeichen gibt Vorfahrt?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-003

Verkehrszeichen 2

Verkehrszeichen 3

Verkehrszeichen 1