Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Verkehrsregeln, Verhalten im Straßenverkehr

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern anja2201
23.02.2009, 09:57 Uhr

Wer trägt die Schuld??

Hallo Ihr lieben ,
mir ist gestern etwas sehr ärgerliches passiert und ich weiß einfach nicht wer den schaden zahlen soll...
Also ich parke im Hinterhof unseres Mietshauses.Dort sind 5 Parkbuchten die auch immer besetzt sind alle. Ein Bekannter unseres Nachbarns hatte sich hinter die letzten zwei parkenden Autos gestellt,was so eine Art wendebereich is für uns . Ich konnte nun aber nicht wenden und bin die enge einfahrt rückwärts rausgefahren .Ich habe eine Espace und der ist ja ein wenig länger .Beim rückwärtsfahren habe ich einen feiler mitgenommen der mir den Spiegel nach hinten gebogen hat und die kleine dreieckige Schiebe zwischen Frontscheibe und Seitenscheibezum platzen begracht hat . So ich bin der Meinung das der der da falsch stand mit schuld trägt.Wie seht ihr das?Und vor allen heißt es : Ich bin zu dumm zum fahren ?Und weiß einer ob ma auch für solche fälle die Teilkasko hat und die 150 Selbs. bezahlen muß???
Ich bin echt ratlos gerade ...Ich muß aber auch sagen das der Typ nachdem das passiert is direkt abgehauen is ,vielleicht weiß er ja das er auch schuld betrifft.
Ich freue mich über eure Ratschläge und bedanke mich bei euch im Vorraus
LG Anja

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern carhol
23.02.2009, 10:18 Uhr

zu: Wer trägt die Schuld??

der falschparker ist unschuldig und du zahlst den schaden alleine, zur not hat man sich einweisen zu lassen.
ob du der teilkasko einen glasbruch unterjubeln kannst, liegt an dir.

mfg

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Hinniwilli
23.02.2009, 10:29 Uhr

zu: Wer trägt die Schuld??

Wieso unterjubeln?
Glasbruch ist im Versicherungsumfang der TK enthalten. Allerdings liegt oft die Selbstbeteiligung höher als der Schaden - wahrscheinlich ist das auch hier der Fall.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern to
23.02.2009, 11:50 Uhr

zu: Wer trägt die Schuld??

Warum hast Du denn den Falschparker nicht aufgefordert, sein Auto wegzufahren?

Offenbar warst Du ja der Meinung, es könnte doch auch ohne das er wegfährt passen.
Nun hast Du Dich dabei verschätzt, also trägst Du auch den Schaden alleine.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern anja2201
23.02.2009, 11:51 Uhr

Ja ich bin Schuld

Also die Verischerung meint das ich die alleinge Schuld betrage sie bezahlen den Schade da ich ne Teilkasko habe.Aber is das nicht so das ich 150 zahlen muß dann und die den rest oder müssen die die 150 und ich den Rest???Ich dachte Teilkasko heißt das ich 150 zahle und die dann was noch dazu kommt...ik blick nicht mehr durch

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Hinniwilli
23.02.2009, 14:22 Uhr

zu: Wer trägt die Schuld??

Die Teilkasko trägt hier nur Glasschaden und zwar nur das, was über 150 EUR hinausgeht. Wenn die Werkstatt also 151 EUR für den reinen Glasschaden berechnet, dann kriegst Du 1 EUR von der Versicherung.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Volltreffer
24.02.2009, 12:59 Uhr

Kûmmerliches Dasein

Anja, sieh es so, du kannst kein vernûnftiges Deutsch schreiben, kannst dein Auto nicht ordentlich fahren, finde dich damit ab oder arbeite daran, laß aber doch die erbârmlichen Versuche andere dafûr verantwortlich zu machen.

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.07-001 / 3 Fehlerpunkte

Womit müssen Sie rechnen, wenn vor Ihnen ein Lastzug in eine enge Straße nach rechts einbiegen will?

Er wird

- sich besonders weit rechts einordnen

- seine Geschwindigkeit stark vermindern

- vor dem Abbiegen nach links ausscheren

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.01-002 / 3 Fehlerpunkte

Gegenüber welchen Verkehrsteilnehmern müssen Sie sich besonders vorsichtig verhalten?

Gegenüber Behinderten, Hilfsbedürftigen und älteren Fußgängern

Gegenüber Kindern

Gegenüber Radfahrern, die durch unsichere Fahrweise auffallen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.19-002 / 3 Fehlerpunkte

Wann müssen Sie vor einem Bahnübergang warten?

Wenn sich die Schranken senken

Wenn ein Bahnbediensteter eine weiß-rot-weiße Fahne schwenkt

Wenn rotes Blinklicht aufleuchtet