Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Diese Fragen warten noch auf Antworten

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern GS3301
28.11.2008, 02:57 Uhr

Class 5-GDL licence

Guten tag,

ich bin gerade dabei die Prüfung für den kanadischen Führerschein Class 5-GDL in Alberta, zu machen. Das ist sozusagen der richtige Autoführerschein mit 2 Jahre Probezeit (Probationary Stage).

Nun folgende Frage:

Möchte nächstes Jahr wieder nach Deutschland zurückkehren und diesen Führerschein sofort da umschreiben, da sie mir den Führerschein hier in Kanada nur für ein weiteres Jahr geben haben aufgrund meines temporären Visums.

Nun musste ich vor 2 Jahren in Deutschland meinen Motorradführerschein der Klasse A1 wegen 1nen Punkt in der Probezeit abgeben, da ich das Aufbauseminar verweigert habe und nach Kanada gezogen bin.

Könnte ich den kanadischen Führerschein ohne Probleme in Deutschland umschreiben?

Muss ich dazu das Aufbauseminar nachholen?

Bleibt der Punkt in Flensburg erhalten?



Viele Grüße aus Kanada,

GS3301


..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-031-B / 3 Fehlerpunkte

Welches Verhalten ist richtig?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-031-B

Ich muss den roten Pkw vorbeilassen

Ich muss den blauen Lkw vorbeilassen

Ich darf vor dem blauen Lkw abbiegen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.04-001 / 3 Fehlerpunkte

Sie biegen von einer hell erleuchteten in eine dunkle Straße ein. Was müssen Sie dabei berücksichtigen?

Hindernisse sind schlechter zu erkennen als vorher

Die Augen gewöhnen sich nur langsam an die Dunkelheit

Schon beim Abbiegen haben sich Ihre Augen vollständig an die Dunkelheit gewöhnt

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.07-103 / 3 Fehlerpunkte

Auf nebeneinander liegenden Fahrstreifen für eine Fahrtrichtung endet ein Fahrstreifen. Sie befinden sich auf dem nicht durchgehend befahrbaren Fahrstreifen. Welches Verhalten ist richtig?

Beim Einordnen in den durchgehenden Fahrstreifen stets zuerst fahren

Umittelbar nach dem ersten Hinweis auf die Fahrbahnverengung in den durchgehend zu befahrenden Fahrstreifen einordnen

Erst unmittelbar vor Beginn der Verengung im Reißverschlussverfahren einordnen