Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrzeuge, Technik

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern frage
22.03.2007, 18:50 Uhr

Aquaplaning?

Ich habe eben bei Regen beim Abfahren vom Schnellweg auf der Verzögerungsspur zum Abbremsen in den 2. Gang geschaltet und dabei drehte sich das Auto kurz etwas um seine Achse nach links-rechts - danach ging es normal geradeaus weiter. Ich vermute mal, dass ich so bei 60 km/h war.
Auf der Straße stand nicht wirklich Wasser (also kein Pfützen), sondern sie war nur normal nass (Regen halt) - war das nun Aquaplaning?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern RoyKeane16
22.03.2007, 21:37 Uhr

zu: Aquaplaning?

Servus,
das kommt drauf an was für Reifen du hast.Wenn du 0,5mm Profil oder so hast,musst die dich nicht wundern...Aber mal im ernst:Wenn du irgendwelche Billigwinterreifen hast,hast du damit bei regen Probleme.Gute Winterreifen haben sowohl Grip im Schnee als auch gute Haftung auf trockener Straße und gute Wasserverdrängung bei Regen.Aber wenn du sowas billiges hast,was wirklich nur fettes Profil hat,taugt das nix.das Profil kann das wasser nicht nach außen transportieren und es sammelt sich unter dem Reifen.das passiert schon bei niedrigen Geschwindigkeiten und wenig Wasser.
Daher:Entweder echt gute Winterreifen (siehe ADAC Test) oder gar keine ( Wie ich.... =) )

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern frage
22.03.2007, 22:07 Uhr

zu: Aquaplaning?

Es waren Sommerreifen, Außentemperatur passte dafür und das Profil sollte auch in Ordnung sein.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
22.03.2007, 22:20 Uhr

zu: Aquaplaning?

Auto mit Heckantrieb?

Dann ist's logisch, wenn Du eh schon bremst und dann 'runterschaltest bleibt die Hinterachse durch das Schleppmoment kurz stehen.

Daher aufpassen beim schnellen 'runterschalten mit Hecktrieblern oder mit Zwischengas schalten.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern frage
23.03.2007, 02:08 Uhr

zu: Aquaplaning?

»Auto mit Heckantrieb?«
Ja - nur aus Interesse: Wie hätte sich denn ein Fronttriebler verhalten?

»oder mit Zwischengas schalten«
Automatik ...

»wenn Du eh schon bremst«
Naja, ich habe das Runterschalten als Ersatz fürs Bremsen gemacht. Zusätzlich gebremst habe ich also nicht, aber es hat wohl auch so gereicht.
Dass beim Gangwechsel die Hinterräder im ersten Moment stark abgebremst werden ist klar, aber blockieren die dann wirklich kurz?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern DaRealAd
23.03.2007, 03:41 Uhr

zu: Aquaplaning?

Aquaplaning ist eine völlig andere Situation: Es tritt meist erst bei Geschwindigkeiten so ab 80 km/h auf und erst, wenn richtig Wasser auf der Straße ist (z.B. in Spurrinnen). Dabei schwimmt dein Auto richtig auf der Wasseroberfläche, so dass die Reifen den Bodenkontakt verlieren, dann rutscht du einfach geradeaus und kannst weder lenken noch bremsen.

Zum Fronttriebler: Wenn dort dann die Vorderachse stark verzögert oder blockiert, so dass die Bodenhaftung abreißt, dann rutscht das Fahrzeug einfach geradeaus weiter (Untersteuern), es fängt also nicht wie ein Hecktriebler an zu schlingern (In einer Kurve ist das aber natürlich auch nicht grade brauchbarer)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
23.03.2007, 21:59 Uhr

zu: Aquaplaning?

>Dass beim Gangwechsel die Hinterräder im ersten Moment stark abgebremst werden ist klar, aber blockieren die dann wirklich kurz? <

Ja, wenn die Haftung der Räder eh schon gering ist (Nässe), dann kann das ausreichen.

Deswegen schaltet man bei flotter Gangart bei Hecktrieblern mit Zwischengas 'runter (Drehzahl vor den einkuppeln auf die erhöhen, die in dem Gang anliegt, in den geschaltet wird).

Wenn man das nicht macht, kann man sich mit etwas Pech in einer Kurve drehen...

Christian

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern frage
26.03.2007, 14:33 Uhr

zu: Aquaplaning?

»wieso schaltest Du bei 60km/h in den 2. Gang?«
Dazu hatte ich hier schonmal einen Thread erstellt - nur beantwortet wurde das da nicht:
http://www.fahrtipps.de/forum/lesen.php?nr=16266&a
mp;forum=6


»Aquaplaning ist eine völlig andere Situation«
Danke, das habe ich mir irgendwie schon gedacht, dass es das erst bei mehr Wasser auf der Straße gibt ...

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-001 / 3 Fehlerpunkte

In welchem Fall müssen Sie vor diesem Verkehrszeichen warten?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-001

Wenn ein Bahnbediensteter eine weiß-rot-weiße Fahne schwenkt

Wenn Sie den Übergang nicht überqueren können, ohne auf ihm anhalten zu müssen

Wenn sich ein Schienenfahrzeug nähert

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.40-108 / 3 Fehlerpunkte

Was müssen Sie tun, wenn Sie sich diesem Verkehrszeichen nähern?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.40-108

Durch schnelle Lenkbewegungen den Unebenheiten ausweichen

Geschwindigkeit erhöhen

Geschwindigkeit verringern

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-109 / 3 Fehlerpunkte

Etwa 80 m vor Ihnen hält ein Schulbus auf der Fahrbahn. Können daraus Gefahren entstehen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-109

Ja, weil Kinder häufig über die Straße rennen, um den Bus noch zu erreichen

Nein, weil an jeder Schulbushaltestelle Schülerlotsen den Verkehr sichern

Ja, weil Kinder nicht immer auf dem kürzesten Weg die Fahrbahn überqueren