Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrzeuge, Technik

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern deMario
31.10.2006, 20:13 Uhr

Servolenkung

Hallo, ich habe mir nun ein VW Polo zugelegt gebraucht, baujahr 2001 nun habe ich folgendes Problem, ich war es immer gewohnt mit Servolenkung zu fahren, nun aber ist in meinem Auto keine drin, ich hab echt zu kämpfen da des Lenkrad wirklich viel Kraft erfordert. Nun wollte ich Fragen kann man sich so ne Servolenkung einbauen lassen? Wenn ja was kostet des um den dreh?

danke im voraus

mfg



demario

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern DaRealAd
31.10.2006, 20:50 Uhr

zu: Servolenkung

Trainier deine Arme ;-) ... Mal vorsichtshalber: Du weißt, dass du beim Rangieren besser zum Lenken langsam fahren solltest, anstatt die Räder im Stand zu drehen?

Nachrüsten dürfte tatsächlich unverhältnismäßig sein. Wahrscheinlich würde das mit Teilen und Arbeitskosten locker 2000 EURO kosten.

Wenn du nicht drauf verzichten willst, ist es sinnvoller ein anderes gebrauchtes Auto zu suchen, das eine Servo hat.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Stefan1988
31.10.2006, 21:55 Uhr

zu: Servolenkung

Hi,

Kann dieses Geblubber um Servolenkung garnicht verstehen, hatte vorher nen A-Corsa - selbstverständlich ohne Servolenkung    und hab jetzt nen Astra mit Servolenkung und der Corsa war irgendwie besser zu lenken, nunja, wenn man dort nen 30er Sportlenkrad rangemacht hat, dann wurds schwierig, wobei das Problem beim Astra wegfällt.

Nachrüsten ist in der Tat sehr teuer, je nachdem ob du es selbst machen kannst oder eher nicht wirste 500-2000 EURO schonmal los.

Stefan

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
31.10.2006, 23:25 Uhr

zu: Servolenkung

>Kann dieses Geblubber um Servolenkung garnicht verstehen, hatte vorher nen A-Corsa - selbstverständlich ohne Servolenkung und hab jetzt nen Astra mit Servolenkung und der Corsa war irgendwie besser zu lenken, nunja, wenn man dort nen 30er Sportlenkrad rangemacht hat, dann wurds schwierig, wobei das Problem beim Astra wegfällt.<

Das hat nix mit Geblubber zu tun. Der A Corsa hatte vermutlich ca. 500kg auf der Vorderachse und 175er Asphalttrennscheiben. Da ist lenken ohne Servo nicht wirklich anstrengend. Ein Käfer lässt sich auch spielend rangieren.

Wenn du recht breite Reifen und ein schweres Auto hast, wirst du dich wundern, wie schwierig das alles geht. Fahr mal einen modernen Mittelklassewagen mit ausgefallener Servo...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern deMario
01.11.2006, 23:30 Uhr

@darealad

Mal vorsichtshalber: Du weißt, dass du beim Rangieren besser zum Lenken langsam fahren solltest, anstatt die Räder im Stand zu drehen?

mal rücksichtshalber. du weisst das es auch situationen gibt wo du trotzdem im stand mal lenken muss ohne langsam anzufahren.

demario

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Aimee
01.11.2006, 23:51 Uhr

zu: Servolenkung

Also auf die Gefahr, dass ich hier gesteinigt werde: Ich habe 10 Jahre ein Polo gefahren – ohne Servolenkung und sooo schwer fand ich die normale Lenkung bei dem Auto gar nicht. Aber wenn man einmal Servolenkung gewöhnt ist, dann will man wahrscheinlich nie mehr zurück.

Als Mitfahrer sind mir übrigends Autos ohne Servolenkung lieber, denn eine Servolenkung verzeiht nicht die kleinste haklige Lenkbewegung.

Aimee

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Kati85
02.11.2006, 12:50 Uhr

zu: Servolenkung

Ich dachte eigentlich, bei nem Polo von 01 gehört ne Servo zur Serienausstattung... meiner ist eins der letzten Modelle, bevor der neuere Polo rauskam, EZ irgendwann Anfang 2000, und der hat kaum irgendwelche Extras, aber ne Servo hat er!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lizzard
02.11.2006, 13:00 Uhr

zu: Servolenkung

>>>Der A Corsa hatte vermutlich ca. 500kg auf der Vorderachse und 175er Asphalttrennscheiben. Da ist lenken ohne Servo nicht wirklich anstrengend.<<<

Ich bin zwar noch nie ein Auto ohne Servo gefahren, aber das macht Sinn.

>>>Ich habe 10 Jahre ein Polo gefahren – ohne Servolenkung und sooo schwer fand ich die normale Lenkung bei dem Auto gar nicht.<<<

Das liegt wohl an Angrys genannten Gründen. Bei ner 2 Tonnen Limousine, kannst schon fast den ADAC rufen ;-)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern dr.swigg
02.11.2006, 14:31 Uhr

zu: Servolenkung

Mach mal wesentlich mehr Druck in die Vorderreifen. So zwischen 2,7 und 3 bar. Das lässt sich wesentlich leichter lenken und den Reifen passiert nichts dabei.
Alter Autoverkäufertrick

Gruß
dr.swigg

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern tolu
02.11.2006, 16:53 Uhr

zu: Servolenkung

ich fuhr lange eine t3. der ging ohne servo gut. motor und antrieb hinten. super zu lenken. dumm ist halt ein schwerer motor auf dem vorderwagen (alter sechszylinderdiesel).

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern deMario
02.11.2006, 19:10 Uhr

zu: Servolenkung

nun, also selbst mein vater ,der nun seit ca 30 Jahren schon Auto fährt hat auch gemeint das der Lenker extrem schwer zu lenken ist, im Stand halt, während dem fahren macht es eigentlich net so viel aus. Und mein Vater ist schon mit vielen Autos ohne Servolenkung gefahren.
Deshalb kann es nicht sein das ich mich unnötig beschwere, denn ich kann ohne servolenkung net gescheit kurven fahren. Ich bin es nun mal gewohnt mit servolenkung zu fahren, sozusagen damit habe ich "autofahren gelernt".

Vergleich: Wer schreibt heut zutage noch mit einer Schreibmaschine wenn es Computer gibt, die besseer und schneller drucken und schreiben können?

mfg demario

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Timo85
02.11.2006, 21:22 Uhr

zu: Servolenkung

Na ja, das ist aber trotzdem zum großten Teil 'ne Gewöhnunssache.
Mein FS-Auto hat natürlich Servolenkung, aber unser Opel Kadett nicht ... war anfangs zwar merkwürdig, aber nach ein paar Wochen völlig normal für mich.
Nun bin ich kürzlich mal wieder ein Auto mit Servolenkung gefahren .... und meine Fresse ist das merkwürdig!
Das kam mir so vor als würde ich in 'nem Spielzeugauto sitzen. :-D

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern to
02.11.2006, 22:15 Uhr

zu: Servolenkung

Bevor Du eine Servolenkung einbauen lässt, überprüf erstmal den Luftdruck der Reifen an der Vorderachse!

Wirkt manchmal echt Wunder.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern deMario
02.11.2006, 22:29 Uhr

zu: Servolenkung

hey to danke man das muss es wahrscheinlich sein, denn das auto stand schon ne zeuitlang still, erkennt man daran da batterie leer war und jetzt durch vuieles fahren wieder gut aufgeladen ist. Ich werde mal die Reifen überprüfen lassen auf Luftdruck, ist mir gar net eingefallen, hab aber gemerkt das reifen ein wenig nachgeben bei drücken mit finger reifen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lizzard
03.11.2006, 00:02 Uhr

zu: Servolenkung

>>>Ich werde mal die Reifen überprüfen lassen auf Luftdruck, ist mir gar net eingefallen, hab aber gemerkt das reifen ein wenig nachgeben bei drücken mit finger reifen.<<<

Wo willst du das eigentlich überprüfen lassen? Auf der Tanke gibt es überall Luft ;-)
2. Wird der Einbau einer Servolenkung so teuer sein, dass ein Verkauf des Autos mehr Sinn macht.

Also Polo weg, neues her MIT Servo...

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.23-003 / 3 Fehlerpunkte

Welche Mängel an einem Fahrzeug können zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs führen?

Abgefahrene Reifen

Unzureichende Bremswirkung

Defekte Schlussleuchten

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-105 / 3 Fehlerpunkte

Was sagt Ihnen dieses Verkehrszeichen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-105

Sie befinden sich in einer Einbahnstraße

Sie dürfen nur geradeaus weiterfahren

Sie dürfen nicht geradeaus weiterfahren

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.09-009 / 3 Fehlerpunkte

Was können Drogen bewirken?

Abhängigkeit, Sucht

Rauschzustände

Anhaltende Verbesserung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit