Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrzeuge, Technik

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern kays
27.09.2006, 18:34 Uhr

Ei am Reifen

Hallo Freunde!!!!

Brauche mal Euren Rat:
bin in den letzten Tagen wohl am Bordstein
langgeschrappt.
Heute ist mir aufgefallen, dass ich ein kleines
Ei am Reifen habe.
Darf ich jetzt überhauot noch fahren?
Denn ich schaffe es erst am Wochenende in die Werkstatt!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Michael (Wien)
27.09.2006, 19:07 Uhr

zu: Ei am Reifen

Du meinst so eine kleine Ausbuchtung? Das ist nicht gut; das heißt, die Karkasse (das Gewebegeflecht unter dem Reifengummi) hat was abbekommen. In der Stadt dahinnudeln wird bis zum Wochenende schon noch gehen, aber Landstraße und Autobahn würde ich damit auf keinen Fall mehr fahren.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern kays
27.09.2006, 19:21 Uhr

zu: Ei am Reifen

Danke für den Tip.
Autobahn wäre mir sowieso zu heikel gewesen.
Aber ich denke auch, dass es mit 50KmH
noch 2 Tage gut gehen wird.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lizzard
27.09.2006, 23:25 Uhr

zu: Ei am Reifen

Bei einer Ausbeulung auswechseln. Wenn es nur eine Delle ist (Reifen an der Seitenwand eingedrückt) dauert das manchmal 1-2 Tage bis die wieder weg ist.
Da brauchst du nichts machen, ist unbedenklich.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Aimee
29.09.2006, 22:21 Uhr

zu: Ei am Reifen

Hallo Kays,

aus Deiner Beschreibung geht nicht klar hervor, wie schlimm die Delle oder das "Ei" ist.

Es gibt zwei Szenarien:

1) Wenn Du richtig an den Randstein gerauscht bist, sodass die Felge wirklich kaputt ist, daran würdest Du Dich erinnern. Das macht nämlich einen Mörderschlag! In soweit kann ich Dich also beruhigen

2) Dellen am Rand der Felge können schon mal vorkommen. Die beim Reifendienst bearbeiten Sie
im besten Fall mit ein paar gezielten Gummihammerschlägen, wuchten neu aus und gut ist.

Mein Rat:
Ich würde auf jeden Fall mal bei der Werkstatt
vorbei fahren. Die sollen sich den Fall mal anschauen, bevor Du einen Termin ausmachst und das Auto auf der Bühne steht. In aller Regel werden sie abwinken, denn solche Randsteinschrammer sind nicht dramatisch.

Aber: Randsteinschrammen darf man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Evtl. wurde durch die Delle das Drahtgeflecht im Reifen eingeknickt. Hat jetzt noch der Gummi unter dem Kontakt gelitten, dringt früher oder später Feuchtigkeit ein. Und das verbogene Drahtgeflecht fängt an zu rosten. Vielleicht irgendwann, wenn man es gar nicht erwartet, fliegt einem dann der Reifen um
die Ohren.

Aimee

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
30.09.2006, 02:41 Uhr

zu: Ei am Reifen

Wir reden von Reifen, nicht Felgen.

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.05-106 / 3 Fehlerpunkte

Wie müssen Sie sich verhalten, wenn Sie überholt werden?

Möglichst weit rechts fahren

Geschwindigkeit nicht erhöhen

Geschwindigkeit erhöhen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.43-101 / 3 Fehlerpunkte

Worauf können rot-weiße Warntafeln an Fahrzeugen hinweisen?

Auf ein Fahrzeug mit Überbreite

Auf ein Gefahrgutfahrzeug

Auf einen Anhänger, der innerhalb einer geschlossenen Ortschaft auf der Fahrbahn abgestellt ist

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-008-B / 3 Fehlerpunkte

Welches Verhalten ist richtig?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-008-B

Ich lasse den grünen Pkw durchfahren

Ich biege vor dem grünen Pkw links ab

Ich muss den roten Pkw vorbeilassen