Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrzeuge, Technik

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Der_Andere
04.09.2006, 22:16 Uhr

Ein paar Anfängerfragen

Hallo,
vorweg muss ich mich erstmal bedanken. Das Forum hat mir schon sehr oft weitergeholfen. Bisher war ich auch nur stiller Leser. Nun muss ich selber ein paar Fragen stellen.

1. Mir sagte mal jemand, dass wenn das Auto aus ist, man nicht aufs Gas drücken sollte, da sonst irgendeine Flüssigkeit ausläuft. Stimmt das?

2. Ich habe die Angewohnheit an Kreuzungen oder ähnlichen Verkehrssituationen wo man zum halten gezwungen wird, ständig die Bremse leicht zu betätigen um nicht zurück- oder vorwärts zu rollen. Ist das schlimm? Weil wenn ich die Handbremse anziehe, rede ich mir immer
ein, beim losfahren die Handbremse zu vergessen.

3. Mir sagte mal jemand man soll nicht ständig jeden Gullideckel auf der Straße "mitnehmen", sondern stets versuchen auszuweichen. Sonst könnten davon die Stoßdämpfer kaputt gehen.
Was habt ihr für eine Meinung dazu?

4. Mir sagte mal jemand ( *g* ) das, wenn man das Auto abstellt stets die Räder gerade zu stellen, da das sonst nicht gut für die Servolenkung ist. Stimmt das?

Das wars dann erstmal.
Für eure Antworten bedanke ich mich im voraus.

MfG
Der_Andere

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
04.09.2006, 22:34 Uhr

zu: Ein paar Anfängerfragen

zu 1: Ja, bei älteren Motoren mit Vergaser soll man nicht mehrfach auf das Gaspedal treten, wenn der Motor aus ist, da sonst jedes Mal etwas Kraftstoff eingespritzt wird und der Motor irgendwann "absäuft". Bei Einspritzern bzw. Dieseln macht das aber nichts.

zu 2: Nein, wenn man stehenbleiben will, dann tritt man dazu die Bremse. Da sich nichts bewegt, gibt es auch keinen Verschleiß.

zu 3: Leichte Unebenheiten machen den Stoßdämpfern nichts. Und selbst gröbere Unebenheiten beschädigen die Stoßdämpfer nicht sofort, sondern allenfalls über sehr lange Zeiträume. Das Ausweichen dient mehr der Komforterhöhung. Ganz tiefe Löcher oder Hindernisse sollte man aber dennoch nicht permanent mitnehmen, weil das auch an anderen Bauteilen den Verschleiß fördert, z.B. an den Buchsen der Quer- und Längslenker, an den Spurstangen etc.

zu 4: Nein, das stimmt nicht. Bei abgestelltem Motor läuft die Servopumpe nicht und es ist kein Druck im System. Was man aber nicht dauernd machen soll, ist, bei laufendem Motor die Lenkung längere Zeit am Endanschlag zu halten.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern pikay1985
04.09.2006, 22:36 Uhr

zu: Ein paar Anfängerfragen

"1. Mir sagte mal jemand, dass wenn das Auto aus ist, man nicht aufs Gas drücken sollte, da sonst irgendeine Flüssigkeit ausläuft. Stimmt das?"

da läuft nix aus :-)
Bei Autos mit Vergasermotor (gibt's die überhaupt noch?) kann man so allerdings den Wagen absaufen lassen

"2. Ich habe die Angewohnheit an Kreuzungen oder ähnlichen Verkehrssituationen wo man zum halten gezwungen wird, ständig die Bremse leicht zu betätigen um nicht zurück- oder vorwärts zu rollen. Ist das schlimm? Weil wenn ich die Handbremse anziehe, rede ich mir immer
ein, beim losfahren die Handbremse zu vergessen."

Das passt schon so, irgendeine Bremse (Fuß- oder Hand) sollte betätigt sein, damit das Auto da bleibt wo es is ;-)

4. Mir sagte mal jemand ( *g* ) das, wenn man das Auto abstellt stets die Räder gerade zu stellen, da das sonst nicht gut für die Servolenkung ist. Stimmt das?

Das mit der Servolenkung weiß ich net, aber es ist gut gegen wegrollen, die Räder einzuschlagen (bergauf weg vom Bordstein, bergab zum Bordstein hin)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern pikay1985
04.09.2006, 22:37 Uhr

zu: Ein paar Anfängerfragen

ups, zu langsam...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
04.09.2006, 22:39 Uhr

zu: Ein paar Anfängerfragen

Macht nix, doppelt genäht hält besser.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Der_Andere
05.09.2006, 06:45 Uhr

zu: Ein paar Anfängerfragen

Hallo und Guten Morgen,
vielen Dank für eure Antworten.

Eine Frage hätte ich allerdings noch.

Mir sagte mal jemand ( *G*) man soll einen Benziner, vor dem durchstarten, erst 3 - 5s in der Zündung lassen. Stimmt das?
Ich fahre einen 9 Jahre alten Mitsubishi Colt.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Reisschuessel
05.09.2006, 07:23 Uhr

zu: Ein paar Anfängerfragen

Moin, Andre,

das brauchst Du bei Benzinern nicht.

Früher mußte man Dieselmotoren einige Zeit vorglühen, da bot es sich an, schonmal die Zündung anzumachen, und dann die Zeit des Vorglühens (Kontrolleuchte mußte erst ausgehen) zu nutzen, um sich schonmal anzuschnallen und so.
Bei den heutigen Dieseln dauert das Vorglühen noch maximal 10 Sekunden, da kann man fast schon genauso starten, wie bei Benzinern, trotzdem mache ich es da immer noch so, daß ich zuerst dir Zündung anmache.

Gruß - RS

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Der_Andere
06.09.2006, 18:51 Uhr

zu: Ein paar Anfängerfragen

Hallo,
mir ist da noch was eingefallen.
Ich hab ab und zu mal Lust auf schnellere Beschleunigung.
Darum schalt ich, wirklich nur ab und zu, mal bei 50 in 2. Gang oder bei 60 oder 70 zurück in 3. und drücke dann das Gas bis zum Blodenbech *g*
Mir gehts nur mal um den Sound dabei.
Geschwindigkeitsüberschreitungen mache ich dabei nicht und auch nur wenn alles frei ist auf der Straße. Ist das für den Motor in Ordnung oder eher nicht so toll? Den höheren Spritverbrauch jetzt mal außen vor gelassen.
Und wenn ich sowas mache, dann meist nur bis ich 10km/h schneller bin. Dann gehts wieder in den, für die Geschwindigkeit, vernünftigen Gang.

Mitsubishi Colt mit 75PS oder 82... bin mir nicht ganz sicher.

MfG

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern carhol
06.09.2006, 20:21 Uhr

zu: Ein paar Anfängerfragen

da das kein dauerzustand bei dir ist, macht es dem auto nix.
noch ein tipp zur handbremse.
lass einfach die hand darauf liegen wenn du z.b. an einer ampel die handbremse angezogen hast, dann vergisst du sie auch nicht.

holger

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern tolu
07.09.2006, 10:12 Uhr

zu: Ein paar Anfängerfragen

der motor sollte aber warm sein. auch das öl, nicht nur das kühlwasser.
die angezogene handbremse müsst in moderneren autos angezeigt werden (leuchte, warnton oder sogar beides).

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Schoki
10.09.2006, 12:17 Uhr

zu: Ein paar Anfängerfragen

Dir gehts um den Sound? Supi, ich wohn auf ner Hauptstraße und freu mich immer über Leute die den Sound hören wollen. Ich krieg jedesmal nen Herzstillstand.

Mal abgesehen davon, kommt die Motordrehzahl in den roten Bereich? In meiner Betriebsanleitung steht, dass man das Gaspedal nicht bis zum Boden durchtreten soll. Müsste ich aber nochmal nachschlagen warum man das nicht machen sollte.

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.09-015 / 3 Fehlerpunkte

Wie wird der berauschende Wirkstoff von Haschisch im Körper abgebaut?

Gleichmäßig, 0,1 Promille je Stunde

Ungleichmäßig, zeitlich nicht abschätzbar

Gleichmäßig, 0,1 Gramm je Stunde

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.06-001 / 3 Fehlerpunkte

Welches Fahrzeug muss warten, wenn eine Baustelle die halbe Fahrbahn blockiert?

Das Fahrzeug, auf dessen Seite die Baustelle ist

Immer das kleinere Fahrzeug

Das Fahrzeug auf der freien Fahrbahnhälfte

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.02-014 / 3 Fehlerpunkte

Womit müssen Sie rechnen, wenn ältere Menschen die Fahrbahn überqueren?

Sie kehren manchmal auf halbem Wege um

Sie bleiben manchmal plötzlich auf der Fahrbahn stehen

Sie achten oft nicht auf Fahrzeugverkehr