Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrzeuge, Technik

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Kaja
31.08.2006, 07:27 Uhr

Welches Auto empfehlt Ihr für einen Anfänger

Hallo miteinander :)

Mittlerweile suche ich langsam ein Auto für mich :)

Das Auto sollte ja nicht teuer sein ca. 1000Euro oder einwenig drüber

Ich möchte aber das Auto auf mich versichern, vondaher sollte das Auto günstig in der Versicherung sein.

Ich habe einige Modelle gefunden die den Vorausetzungen entsprechen.
z.B Seat Ibiza, Fiat Punto, Opel Corsa, Ford Fiesta, VW Golf. Natürlich handelt sich in diesen Autos um alte Karren BJ95-96,


trotzdem würde ich gerne wissen, was Ihr den so empfehlen würdet, vorallem was kostet ungefähr die Versicherung wenn ich als Anfänger bei den hohen Prozenten anfange??

Über eure Ratschläge wäre ich Euch dankbar

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Capt. Farrell
31.08.2006, 08:15 Uhr

zu: Welches Auto empfehlt Ihr für einen Anfänger

Die Kosten kannst du dir bei jeder Versicherung online ausrechnen lassen.
Wenn's finanziell etwas eng ist, wär's vielleicht sinnvoll, das Auto zu Beginn (2 oder 3 Jahre) auf deine Eltern zu versichern. Für das gesparte Geld kannst du lieber ein etwas teureres Auto kaufen, das in besserem Zustand ist. Wenn du Pech hast, musst du sonst wieder viel Geld in Reparaturen stecken...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Kaja
31.08.2006, 09:38 Uhr

zu: Welches Auto empfehlt Ihr für einen Anfänger

Ich wohne leider nicht bei meinen Eltern :(

dafür bin ich schon zu alt *lol* ;-)

Mein Mann hat ein Auto, VW Passat Diesel, die Versicherung bei dem Auto ist sehr teuer, er lässt sich seine Autos immer über seine Tante versichern.

Jetzt wo ich meinen Führerschein habe, lässt er mich mit dem Wagen alleine nicht fahren, hat warscheinlich Angst wenn etwas passiern sollte, wird auch seine Tante auf höhere Prozente kommen.Ausserdem ist er sowieso mit dem Auto den ganzen Tag weg.

Jetzt haben wir überlegt ein sehr günstiges Auto für mich zukaufen, damit ich schön während meiner Probezeit üben kann :)

Das billigste was ich ja gefunden habe, wäre der Fiat CINQUECENTO, sowie Ford Fiesta.Jährich wäre es ca.750 EURO, auch gerade nicht billig :( aber noch im Norm




Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern tolu
31.08.2006, 12:30 Uhr

zu: Welches Auto empfehlt Ihr für einen Anfänger

also 1000euro für diese baujahre wird nicht so toll sein.
versuche eines mit tüv zu kaufen. da kannst wengistens bis zu dessen ablauf mit fahren.
den 500er fiat würde ich unter sicherheitsaspekten vergessen.
ein golf mit diesem baujahr hat fast sicher eine macke oder einen sehr kleinen motor.
auch wenn ich kein freund von opel bin, für diesen preis würde ich am wohl bei den corsas suchen.
warum?
1. reletiv gut verarbeitet
2. zählt zu den kleinwagen, da ist für 1000euro eher was gescheites dabei. golf ist z.b. untere mittelklasse
3. gibt es mit kleinen motoren (versicherung, steuer)
4. gute ersatzteilversorgung. grosse verbreitung (falls du auf dem schrottplatz stöbern gehst).
5. der fiesta war damals schon veraltet. zuviel gemeinsam mit dem vorgänger (sicherheitsniveu)
6. puntos haben leider auch viele macken (verarbeitung)

bevor mich einer kritisiert:
dass sind zum grossteil aussagen aus zeitungen und magazinen.
zu golf, fiesta, coras und fiat sind es eigene erfahrungen.
z.b. guter freund hat punto gefahren. ich wollte den spiegel verstellen und hatte den dann in der hand. freund wollte dann lieber den anderen aussenspiegel selber verstellen und... hatte den hebel abgebrochen.
wir kurz geflucht und dann gelacht.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Kaja
31.08.2006, 13:25 Uhr

zu: Welches Auto empfehlt Ihr für einen Anfänger

@Heuschrecke!!
wieso sollte ich mich schämen?? es handelt sich doch um keine neuen Autos mehr, sie sind nähmlich über 10 Jhre alt, wie willst du dann diese Karren nennen??

Auch ich will so ne Karre kaufen :) und hab kein Problem damit, hauptsache sie fährt bis der tÜV abgelaufen ist *hehe*

Danke @tolu für dein Ratschlag, erst wollte ich einen Punto haben, da er auch optisch mir gefahlen hat, aber auch wie du haben mich viele davon abgeraten!!
Ich denke. es bleibt mir nicht viel übrig wie Corsa oder Fiesta

Jetzt ist mir noch so eine "alte Karre" (*lol*) ins Auge reingefallen. ;-)
Citroen Saxo, aber leider keine Erfahrungen über diese Autos gesammelt.
weiss allerdings nicht wie lange sie dann halten werden.

na dann, muss ich noch weiter suchen...

Vielen Dank für eure Hilfe

Liebe Grüße
Kaja

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lizzard
31.08.2006, 16:30 Uhr

zu: Welches Auto empfehlt Ihr für einen Anfänger

Bei so einen geringen Budget kauft man in der Regel immer die Katze im Sack. JEDES dieser Fahrzeuge hat irgendwo einen Defekt der früher oder später auffallen wird.
Da sollte man sich vielleicht eher überlegen, sich ein teureres Fahrzeug zuzulegen und dafür an teuren Reperaturkosten zu sparen.

Das mit der Versicherung ist im Übrigen kein Problem. Du solltest auf jeden Fall das Auto auf deine Eltern versichern, gerade wenn du unter 23 bist.
Aber musst du selbst wissen. Ist schon nen Unterschied, ob man 1200 EURO im Jahr zahlt oder nur 500 EURO ;-)

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.10-006 / 3 Fehlerpunkte

Wie verhalten Sie sich beim Anfahren vom Fahrbahnrand?

Blinken

Rückwärtigen Verkehr beobachten

Blick in den Rückspiegel genügt

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-006 / 3 Fehlerpunkte

Welchen Hinweis gibt dieses Verkehrszeichen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-006

Abbiegen verboten

Vorrang vor dem Gegenverkehr

Einbahnstraße

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.38-102 / 3 Fehlerpunkte

Welche Bedeutung kann das blaue Blinklicht allein (ohne Einsatzhorn) haben?

Ohne Einsatzhorn hat das blaue Blinklicht keine Bedeutung

Ankündigung eines geschlossenen Verbandes

Das Fahrzeug befindet sich auf einer Einsatzfahrt. Sie sollten ihm Platz machen