Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

FAHRTIPPS Smalltalk :-)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Metal Militia
08.08.2006, 21:05 Uhr

Anfahren am Berg mit Handbremse?

hey! Ich steh nun lurz vor meiner Prüfung habe allerdings immernoch Bammel vor Anfahren am berg aufgrund eines Traumas bei einer Fahrstunde (hab ich auch hier gepostet ;-)). Gibts irgendwie so eine Art ''Anleitung'' wie man mit der Handbremse am Berg anfährt?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern papercut
08.08.2006, 21:09 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

Du kannst mal versuchen bei angezogener Handbremse das Gas bis 2000 zu drehen und dann die Kupplung kommen lassen. Wenn du spürst, dass das die Kupplung schleift, dann löse die Handbremse.. So hab ich es anfangs immer gemacht und es hat funktioniert..

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Muffin
08.08.2006, 21:10 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

Frag deinen Fahrlehrer, dazu hast du ihn doch! Ist jetzt absolut nicht blöd gemeint, der kanns wirklich am besten erklären und im Auto demonstrieren.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern BrunoKevin
08.08.2006, 21:33 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

wenn du am berg stehst komm mit der kupplung schon so weit hoch das er ohne gas rollt als wenn du mit schritgeschwindigkeit fährst er fährt zwar nicht demm berg hoch aber er bleibt stehen und rollt nicht dann mach das so halt die bremse noch so weit und wenn du losfährst lass bremse los und der wagen rollt net zurück ich hoffe du verstehst wie ich es meine also bremse kuplung schleifen lasse und wenn du losfährst am berg bremse los und gas er rollt net zurück ich hoffe jetzt is es verständlich

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Chris-U
09.08.2006, 14:10 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

1. Such deinen Schleifpunkt
2. Lass die Kupplung noch ein kleines Stück weiter kommen
3. Gib ein klein wenig Gas dazu
4. Du merkst dass das Auto losfahren will, aber wegen der Handbremse nicht kann
5. Handbremse lösen
6. Kupplung gar kommen lassen

Geschafft!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Michael (Wien)
09.08.2006, 15:49 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

Ich hätte noch eine Variante (bei einem Fronttriebler). Erfordert wenig Feingefühl, nur etwas Lärm- und Geruchsresistenz:

Ausgangslage: 1. Gang eingelegt, Handbremse angezogen, Kupplung getreten.

a. Vollgas
b. Kupplung zügig ganz kommen lassen
c. Handbremse lösen

Du wirst beim Prüfer Legende sein! (oder erleben die so was eh tagtäglich? *g*)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Chris-U
09.08.2006, 16:11 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

Holger, ich hab die Reaktion des Fahrzeugs in meinem Punkt 4 erwähnt, und mit etwas übung dürfte ein fs auch merken, dass das fz zieht.

Natürlich klappt ohne Übung nichts.

Lustig fand ich die Erklärung vor mir, die hab selbst ich nicht verstanden, aber ich glaube es hat eher an Deutschkenntnissen gemangelt (aber beim Verfasser des Beitrags).

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Zaurak04
31.08.2006, 10:38 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

Fahrschule/Fahrlehrer wechseln !

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Tiana
31.08.2006, 13:13 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

Was habt Ihr denn eigentlich in den Fahrstunden gemacht? Aber, wenn Du das jetzt zum Ende der Ausbildung noch nicht beherrschst, solltest Du Deinen FLer nochmal flink um Nachhilfe bitten.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern jules17
31.08.2006, 15:42 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

Die Fahrschulautos haben doch eh ne automatische Bremse drin als anfahrthilfe

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Dr.Hasenbein
31.08.2006, 16:21 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

Ach ja?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern jules17
01.09.2006, 13:46 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

ja, meins hatte eine und die leute bei ner anderen fahrschule haben auch davon erzählt

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern carhol
01.09.2006, 19:02 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

und was für ein auto war das ?

holger

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lizzard
01.09.2006, 19:10 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

>>>ja, meins hatte eine und die leute bei ner anderen fahrschule haben auch davon erzählt <<<

Jaja die Leute von nen Kumpel eines anderen Kumpels, blablabla lalalala...

Selbst wenn... Ich bezweifel sehr, dass du die benutzen durftest.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ute
25.07.2007, 21:40 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

"Die Fahrschulautos haben doch eh ne automatische Bremse drin als anfahrthilfe"
Und wie soll das funktionieren? Ich starte, mach den 1. Gang rein (wenn nicht schon drinnen), laß die Kupplung kommen, und ... komme nicht von der Stelle, weil da irgend jemand bremst. Vielleicht der FL, weil die Handbremse noch angezogen ist?! *g*

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lizzard
01.09.2006, 20:40 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

>>>Und wie soll das funktionieren?<<<

@Ute

Die Elektronik dosiert die Bremse so, dass das Auto nie zurückrollen kann. Dafür aber jederzeit vorwärts kommt. Wenn du allerdings zu wenig Gas gibst als nötig, bleibt das Auto stehen. Dosieren musst du also selbst.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ute
25.07.2007, 21:40 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

Heißt das, ich muß immer Gas geben (zumindest bei solchen Fahrzeugen), um von der Stelle zu kommen? Nur die Kupplung kommen lassen und das Auto fängt an zu rollen - je nach Gang vor oder zurück - funktioniert nicht? Ist das nur bei verschiedene FS-Autos so oder gibt es in neuen Fahrzeugen auch solche Technik?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern tolu
01.09.2006, 21:22 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

sowas gibt es bei landmaschinen schon lange (rücklaufbremse). geht mechanisch und nur kupplung reicht.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lizzard
01.09.2006, 21:34 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

>>>Nur die Kupplung kommen lassen und das Auto fängt an zu rollen - je nach Gang vor oder zurück - funktioniert nicht? Ist das nur bei verschiedene FS-Autos so oder gibt es in neuen Fahrzeugen auch solche Technik? <<<

Mal überlegen... Reicht es bei einen Standart Fahrschulwagen mit ca. 100 Diesel-PS bei einer Steigung NUR die Kupplung kommen zu lassen, wenn dabei sogar die Handbremse benützt werden muss? Nein!

So eine Berganfahrhilfe kann nicht zaubern, sondern lediglich unterstützen. Wenn es ausreichen würde ohne Gas von dort weg zu kommen, geht das natürlich auch mit dieser technischen Einrichtung.

Diese Technik gibt es als Sonderausstattung zumindest bei VW...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ute
25.07.2007, 21:40 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

"So eine Berganfahrhilfe kann nicht zaubern, sondern lediglich unterstützen. Wenn es ausreichen würde ohne Gas von dort weg zu kommen, geht das natürlich auch mit dieser technischen Einrichtung."

Wenn ich das jetzt richtig verstehe, kann der FL darüber entscheiden, ob diese angewandt wird oder nicht? Der FS lernt also auch das "ganz normale" Anfahren, so wie er es später mit jedem anderen Fahrzeug machen muß?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern carhol
01.09.2006, 22:46 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

nun kommt mal wieder von eurer tollen anfahrhilfe runter. ich kenne keinen fs-wagen der das eingebaut hat.
das was fl jedoch gerne machen, ist die bremse auf ihrer seite leicht zu drücken um zurückrollen zu verhindern.
das ist die "automatische berganfahrhilfe" bei fs-autos.

holger

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ute
25.07.2007, 21:40 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

:-))))

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ute
25.07.2007, 21:40 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

@carhol
Und was sagst Du hierzu:

http://www.burgmeier.de/neuw/details_n.php?x=a3_07
3330_h.jpg&pkwnr=874


Nur ein Beispiel von vielen, wenn Du in die Suchfunktion "Berganfahrhilfe" eingibst

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern carhol
01.09.2006, 23:32 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

hab ja nicht gesagt das es solche autos nicht gibt. wenn ich mich recht erinnere baut saab ?? das schon seit jahren.
ist aber in so gut wie keinem fs-auto eingebaut.

holger

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lizzard
02.09.2006, 02:01 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

>>>Wenn ich das jetzt richtig verstehe, kann der FL darüber entscheiden, ob diese angewandt wird oder nicht? Der FS lernt also auch das "ganz normale" Anfahren, so wie er es später mit jedem anderen Fahrzeug machen muß? <<<

Ja, der Mist lässt sich auch abschalten. Nun gut...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
02.09.2006, 03:12 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

»ich kenne keinen fs-wagen der das eingebaut hat.«

Ich kenne eine ganze Menge FS-Autos, die das haben.

»wenn ich mich recht erinnere baut saab ?? das schon seit jahren.«

Nicht Saab, sondern Subaru hat schon seit geraumer Zeit einen Hill-Holder.

»ist aber in so gut wie keinem fs-auto eingebaut.«

In jedem Audi und VW ist das erhältlich. Bis es bei Toyota verfügbar ist, dauert es natürlich noch 10 Jahre ;-)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern jules17
02.09.2006, 14:03 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

also bei mir war es ein Opel Astra,
die bremse funktioniert einfach so, dass wenn du am berg stehst, die bremse erst ein paar sekunden nach dem loslassen vollständig gelöst wird. Freund von mir hatte VW Golf, da war das ebenfalls drin.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern tolu
02.09.2006, 14:09 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

der neue passat hat es serienmässig.

toyota verbaut ja nur bewährte technik, spart wohl lizenzgebühren.
muss halt auf die erfahrungen der konkurrenz warten und auf den ablauf der patente o.ä.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern carhol
02.09.2006, 16:11 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

die warten erst immer die kinderkrankheiten ab, dann wir es eingebaut. sollen doch die anderen immer dafür zahlen, toyota fahrer nicht.
ich find die geschäftsidee gut, spart mir einen haufen zeit, geld und ärger.
nach befragen meiner kollegen hier im ort (rund 20 fahrschulen) hat keiner das drin.

holger

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Tiana
05.09.2006, 10:56 Uhr

zu: Anfahren am Berg mit Handbremse?

Ich denke, es ist nicht wichtig, ob ein FS-Fz. eine Anfahrhilfe hat. Wichtig ist, dass der FSer das Fz. beherrscht und nicht abhängig wird von totaler Technik. Was würde denn sein, wenn er plötzlich Opas 15 Jahre altes Wägelchen von A nach B bringen muss? Wird der FSer dann sagen: "Ne, Opa, da bin ich nicht clever genug für." Anfahren am Berg - ist doch lächerlich, wenn man am Ende der Ausbildung darüber noch Worte verlieren muss. Das gehört doch wohl zum kleinen ABC bei der Ausbildung. Ich bilde zwar hier im Flachland aus, aber so viele Hügelchen finden wir immer, damit das perfekt sitzt.

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-016 / 3 Fehlerpunkte

Was ist bei diesem Verkehrszeichen erlaubt?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-016

Das Halten zum Ein- oder Aussteigen für jeden

Schwerbehinderte mit entsprechend nummeriertem Parkausweis dürfen hier parken

Mit einem Parkschein aus einem Parkscheinautomaten darf hier jeder unbegrenzt parken

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.20-005 / 3 Fehlerpunkte

Im Gegenverkehr auf derselben Fahrbahn hält ein Linienbus mit eingeschalteter Warnblinkanlage an einer Haltestelle. Wie verhalten Sie sich?

Nur dann mit Schrittgeschwindigkeit weiterfahren, wenn Fahrgäste die Fahrbahn überqueren wollen

Auf Schrittgeschwindigkeit abbremsen

Geschwindigkeit beibehalten, da der Bus auf der anderen Fahrbahnseite hält

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-014-B / 3 Fehlerpunkte

Welches Verhalten ist richtig?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-014-B

Der Radfahrer muss warten

Ich muss warten