Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Führerschein (D)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Dani84
01.07.2006, 18:08 Uhr

Bin ich zu doof für´s Autofahren ??

Hallo alle zusammen,

ich habe da ein Problem was mich richtig fertig macht. Ich habe im November 05 mit meinem Führerschein angefangen. Insgesamt hatte ich schon 27x90min Fahrstunden aber irgendwie klappt das fahren nicht so wie ich es gerne hätte :o(
Ich bin im Dezember und im Januar ein paar mal gefahren, dann habe ich 2 Monate ausgesetzt, bin dann wieder April ein paar mal gefahren, hab deine meine Theorie gemacht (0 Fehlerpunkte) dann habe ich wieder 2 Monate ne Pause gemacht und jetzt fahre ich seit Anfang Juni wieder 2x die Woche.
So und jetzt zu meinem Problem. In der Theorie habe ich alles drauf, aber sobald ich im Auto sitze habe ich ein totales Black Out.
Jedes mal wenn ich dann wieder zu Hause bin, könnte ich grad mal anfangen zu heulen weil ich denke, dass ich zu blöd für´s Autofahren bin
Was ist nur mit mir los ?!?!?!
Ich habe mir auch schon überlegt alles hinzuschmeisen aber ich habe bis jetzt schon fast 2000 Euro reingestckt so dass ich es dann doch nicht machen will.

Ich habe totale ANGST das ich es NIE lernen werde und immer mehr Geld für nichts und wieder nichst ausgebe ;o(

Hat von euch jemand auch solche Probleme ??

Liebe Grüße von einer echt verzweifelten Fahrschülerin ;o(
Dani

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern erdnuss
01.07.2006, 19:16 Uhr

zu: Bin ich zu doof für´s Autofahren ??

Nein, Dani..du bist nicht zu doof zum Auto fahren, aber du hast ein Problem..überleg doch mal was es sein könnte...
Vielleicht das falsche Auto? Stress? Fahrlehrer textet dich zu? Oder was auch immer...
LG

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Steph
01.07.2006, 19:21 Uhr

zu: Bin ich zu doof für´s Autofahren ??

Hey ;-)

mach dich bitte nicht verrückt, Autofahren ist ja am Anfang auch nicht gerade einfach und es gibt soviel an das man denken muss (runterschalten, bremsen, blinken, Schulterblick,...). Ich denke es ist normal, dass es nicht auf Anhieb klappt!

Was ich am Anfang öfters gemacht hab, ist dass ich -egal wo, z.B. wenn mir im Unterricht langweilig war oder wenn ich abends vor dem Fernseher gesessen bin- im Kopf die einzelnen Schritte mit Anfahren, Schalten, Kuppeln etc. durchgegangen bin und auch meine Füße entsprechend bewegt hab. Das hört sich vielleicht doof an, aber mir hats geholfen ;-)
irgendwann laufen die einzelnen Schritte dann automatisch ab.

Viel Glück!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Steph
01.07.2006, 19:24 Uhr

zu: Bin ich zu doof für´s Autofahren ??

Achso, was ich noch sagen wollte:

"Zu doof fürs Autofahren"

gibts nicht. Überleg dir nur mal wie viele Leute es gibt, die vielleicht nichtmal die Hauptschule geschafft haben und trotzdem (gut) Autofahren - oder die ganzen alten Leute, die das sogar noch irgendwann gelernt haben! ;-)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lizzard
01.07.2006, 20:50 Uhr

zu: Bin ich zu doof für´s Autofahren ??

Vielleicht einfach mal die Sache hintereinander angehen und sich erneute Pausen von 2 Monaten+ schenken...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Muffin
01.07.2006, 23:35 Uhr

zu: Bin ich zu doof für´s Autofahren ??

Dani, ich gebe Lizzard Recht, geh die Sache etwas zügiger und ohne Unterbrechungen an, dann wirds garantiert klappen.

Grüßle Muffin

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern deMario
02.07.2006, 08:45 Uhr

zu: Bin ich zu doof für´s Autofahren ??

Hi,

also ich bin mir auch sehr sicher, dass die Pausen Schuld sind das du jetzt so black outs bekommst. Bei mir war das auch beim Rollerfahren, damals so auch wenn des beim Auto kein Vergleich ist, Kurvenfahren usw. hatte ich wieder vergessen, aber bei mir war es wegen dem schledchten Wetter. Egal mach die Fahrstunden täglich oder geh doch mal zu einem Verkehrsübungsplatz, dort kannste dann so viel üben wie de willst.

mfg demario

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern jules17
02.07.2006, 12:03 Uhr

zu: Bin ich zu doof für´s Autofahren ??

Schonmal an ein Fahrzeug mit Automatik gedacht? Könnte dir vielleicht ein nie dagewesenes Sicherheitsgefühl vermitteln, dann kannst du dich mehr auf deine Umwelt und den Verkehr konzentrieren...und hast keinen "Stress" mit Kupplung und schalten, sondern gibst nur noch gas oder bremst

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Blume87
02.07.2006, 13:44 Uhr

zu: Bin ich zu doof für´s Autofahren ??

Ich hatte am Anfang auch ziemliche Probleme an alles zu denken und hab mir auch die Frage gestellt, ob ich's überhaupt schaffen werde. Ich würde auch auf jeden Fall die Pausen weglassen. Mir hat es sehr viel gebracht, dass ich nachher jeden Tag eine Doppelstunde hatte, auch wenn es stressiger war. Dadurch bin ich viel sicherer geworden und hab die Prüfung direkt geschafft. Du wirst es auch noch schaffen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Dani84
02.07.2006, 16:59 Uhr

zu: Bin ich zu doof für´s Autofahren ??

Hallöchen,

vielen lieben Dank für eure aufbauenden Worte :o)
Ihr habt Recht...diese Pausen waren eigentlich unnötig das Problem ist bei mir, dass ich mich so schwer zu irgendwas aufraffen kann. Kaum habe ich ne Woche Pause eingelegt werden es ganz schnell 8 Wochen :o(
Aber diesen Fehler mache ich niiiiiie mehr !!! Jetzt ziehe ich es durch bis ich meinen Lappen in der Tasche habe ;o)

Ach ja...und was mein Fahrleher angeht bin ich auch etwas unglücklich drüber.
Anfangs war er ja immer sehr nett zu mir und hat meine Hand genommen wenn ich aufgeregt war und mir gesagt das ich mich locker machen soll und schon nichts apssieren wird weil er ja neben dran sitzt. Dann irgendwann hat er damit nicht mehr aufgehört bis er zu mir sagte wie gerne er mich noch mehr berühren würde er es aber leider nicht darf !!!
Von dem Schock habe ich mich erstmal erholen müssen !!! Ich bin auch selber dran Schuld das ich nicht nach dem die Fahrschule gewechslet habe :o( Aber nachdem ich ihm zu Rede gestellt habe, hat er das Gott sei Dank nie mehr gemacht. So mit war das Thema für mich erstmal erledigt.
Dann vor ca. 3 Monaten habe ich mit einer ehemahligen Arbeitskollegin drüber gesprochen und sie hat mir dann erzählt, dass mein Fahrleher der Vater Ihrer Enkelin ist. Also Ihre Tochter hat auch bei meinem Fahrleher den Führerschein gemacht und er muss sie wohl auch angemacht haben und sie hat sich leider gottes auf Ihn eingelassen und ist von Ihm schwanger geowrden :o(
Mein Fahrlehrer hat schon 5 Kinder !!! Seine Frau ist so ne Süße und hat immer Fragebogentraining mit mir gemacht. Jedes mal wenn ich sie sehe bricht mir das fast das Herz wenn ich nur dran denke wie schlimm es für sie sein muss, wenn sie das jemals erfährt !!!
Unterhalt bezahlt er an die Kleine auch nicht weil es ja sonst seine Frau erfahren würde.
Ich will gar net wissen wieviele Fahrschülerinnen er noch angemacht hat ?!?!

Naja...soviel zum Thema Fahrslehrer.
Vielleicht liegt es auch daran das ich immer so angespannt bin wenn ich bei Ihm im Auto sitze ?!
Er ist ein Arsch, das weiß ich aber ich habe jetzt schon so viel Geld in meinem Füherschein reingesteckt das ich nicht einfach abrechen kann :o(

LG Dani

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern erdnuss
02.07.2006, 17:07 Uhr

zu: Bin ich zu doof für´s Autofahren ??

Wenn das so stimmt würde ich dir anraten sofort den FL zu wechseln!
LG

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Dani84
02.07.2006, 17:29 Uhr

zu: Bin ich zu doof für´s Autofahren ??

Das Problem ist, dass diese Fahrschule ein Familienunternehmen ist und er die Theorie und das Fahren übernimmt und die Frau macht das Fragebogentraining.
Es gibt dort leider nur Ihn als Fahrlehrer :o(((

LG Dani

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern erdnuss
02.07.2006, 17:53 Uhr

zu: Bin ich zu doof für´s Autofahren ??

Hm.....Fahrschulwechsel kommt nicht in Betracht?
Du musst es wissen inwieweit dich so eine schwache Anmache belastet oder ob das nach der Aussprache wirklich klar ist...
Kann es sein das du die Pausen genommen hast weil du dich sehr unwohl mit deinem FL gefühlt hast?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Dani84
02.07.2006, 18:09 Uhr

zu: Bin ich zu doof für´s Autofahren ??

Ja, das kann auch mit ein Grund sein. Anfangs habe ich ihn dafür gehasst sowas gemacht zuhaben aber da er dann wieder total "normal" war, habe ich es mit der Zeit verdrängt.

LG Dani

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern erdnuss
02.07.2006, 18:38 Uhr

zu: Bin ich zu doof für´s Autofahren ??

Dann sieh mal zu dass du jetzt ganz bald die Prüfung machst um diesen blöden Stress hinter dir zu lassen.
Stell dir vor...nie mehr wieder ein aufdringlicher FL an deiner Seite...
Oder aber..wenn gar nichts geht dann musst du dir eine andere FS suchen.
LG

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Muffin
02.07.2006, 20:26 Uhr

zu: Bin ich zu doof für´s Autofahren ??

Was für ein AR*** ! Tschuldigung, aber das musste mal gesagt werden. Was du nun machst, hängt davon ab, wie sehr dich das ganze belastet. Kannst du es wirklich so stehen lassen und Prüfung machen mit ihm, würde ich das machen. Wenn du damit aber nicht klar kommst, würd ich ganz klar die FS wechseln.

Grüßle Muffin

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern erdnuss
03.07.2006, 08:34 Uhr

zu: Bin ich zu doof für´s Autofahren ??

Es ist doch unbestritten das Frauen so hin und wieder einer mehr oder weniger blöden Anmache ausgesetzt sind die mitunter auch zur Belästigung ausarten kann.
Im Fahrschulauto kann man dem leider nicht aus dem Weg gehen.
Es besteht zudem ein Ausbildungs-und Abhängigkeitsverhältnis, relativ gesehen.
Du hättest halt schon längst mal die FS wechseln sollen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern tolu
03.07.2006, 12:19 Uhr

zu: Bin ich zu doof für´s Autofahren ??

wenn der fl dir unangenehm zu nahe kommt bzw. gekommen ist, dann wechsle die fl.
da würde ich nicht über ein halbes jahr bleiben.
zudem solltest du dir eine zeit suchen in der du nicht soviel anderes hast (urlaub) und dann den fs durchziehen.
die vielen pausen sind schlecht. ich habe so fünf fahrstunden umsonst gemacht. auch angefangen, dann schulprüfungen gehabt und acht wochen später wieder. das war sch*****.
soviel dazu.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Dani84
03.07.2006, 22:23 Uhr

zu: Bin ich zu doof für´s Autofahren ??

Hallo alle zusammen, finde es Schade das hier einige von euch mein Situation ins lächerliche ziehen.
Ich habe mich hier angemeldet weil ich Probleme mit dem fahren habe und nicht weil ich über meinen Fahrlehrer lästern wollte.
Ich kann nur sagen das alles was ich hier reingeschrieben habe, der Wahrheit entspricht.

Aber da mir ja anscheinden fast keiner glaubt möchte ich mich verabschieden. Ich werde hier nicht mehr reinschreiben, man wird ja eh nicht für Ernst genommen.
Aber an alle anderen die mir Mut zugerdet haben möchte ich mich von ganzen Herzen bedanken und wünsche euch für die Zukunft alles Gute!

Bye Bye...
Dani

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.12-102 / 3 Fehlerpunkte

Wo ist das Halten verboten?

Auf markierten Fahrstreifen mit Richtungspfeilen

Auf Beschleunigungs- und Verzögerungsstreifen

Vor Ein- und Ausfahrten von Grundstücken

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-026-B / 3 Fehlerpunkte

Welches Verhalten ist richtig?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-026-B

Der grüne Pkw muss warten

Ich muss warten

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.07-009 / 3 Fehlerpunkte

Sie nähern sich einer Schule. Kinder verlassen das Schulgelände. Womit müssen Sie rechnen?

Dass Kinder

- ausgelassen auf die Fahrbahn stürmen

- sich immer verkehrsgerecht verhalten

- mit ihren Fahrrädern unvorsichtig auf die Fahrbahn fahren