Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrzeuge, Technik

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Blutorange
18.04.2006, 12:38 Uhr

Einparken

Hallo!
Bitte verzeiht, dass ich mit so einer trivialen Frage daherkomme; aber vielleicht könnt Ihr ja mal ein Auge zudrücken, weil ich eine lange autofreie Pause nach der Fahrprüfung gemacht habe, und mir so ein paar Techniken entfallen sind.
Also, könnt ihr mir ein paar Tipps beim seitlichen und beim rückwärts einparken geben? Also wann man einlenken soll, und wie arg man mit der Lenkung einschlagen soll?
Ich glaube mich noch an das hier zu erinnern:
In etwa 1m Abstand neben dem vorderen Auto halten. Wenn die Seitenspiegel beider Autos auf einer Linie sind, 360°C einschlagen.
Nur weiß ich nicht, wann genau man zurücklenken muss.
Und gibts für das normale Rückwärtseinparken auch eine Faustregel?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Speedy
18.04.2006, 13:44 Uhr

zu: Einparken

einparken? JOUUUUU!!!!!!!!!

Müsst ich mir selber erst mal wieder im Kopf durchgehen lassen :o)

letztes Wochenende hab ich mal VORWÄRTS seitlich geparkt, hab ich NOCH NIE gemacht, nach 3 mal hin und her stand ich aber wie ne 1 drin

weiss nicht, ob ich hier die Haltepunkte und das parken anfürsich beschreiben "darf", nicht dass dann kommt: "DU HAST DAS FALSCH GESAGT UND DESHALB HAT MEIN AUTO NE BEULE!" :o)
Denn jedes Auto ist anderst, länger, breiter,....... :o)

Schau doch mal hier auf der Homepage, irgendwo sind so Videos vom einparken, vielleicht helfen die dir ja weiter

P.S.
- Vorwärts fahr ich immer so rein, ohne Haltepunkte, rein, fertig, solang ich in "meiner" Parklücke steh
- rückwärts klappt noch, hab ich vor kurzem vor der Praxis meines Hausarztes versucht, sicher is sicher *grins*
- seitlich rückwärts war Prüfungsaufgabe

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Blutorange
18.04.2006, 13:57 Uhr

zu: Einparken

Ja, das seitlich rückwärts einparken und das normale rückwärts einparken macht mir Kopfzerbrechen.
Die Filme auf der Seite hab ich mir schon angesehen, haben mir aber leider nicht so sehr geholfen...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Blutorange
18.04.2006, 14:13 Uhr

zu: Einparken

oh, sorry, da hab ich mich verschrieben!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Speedy
18.04.2006, 16:48 Uhr

zu: Einparken

*LAAAAAAAAAAAAAAAAAACH*

blutorange, wenn de willst, kann ich dir gern mal in ner Mail genauer beschreiben, wie ICH einparke, sofern es dir helfen könnte :o)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Speedy
18.04.2006, 16:50 Uhr

zu: Einparken

in meiner Prüfung hab ich sogar zum Prüfer gesagt, NACHDEM ich meinen Führerschein hatte: "SEITLICH RÜCKWÄRTS IST MEIN LIEBLINGSEINPARKEN!" Wie der geguckt hat :)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern SchwesterK
18.04.2006, 22:38 Uhr

zu: Einparken

Bin zwar wirklich nicht die Superfahrerin, aber beim Einparken habe ich überhaupt keine Probleme. Wichtig ist, dass Du das Auto wirklich gaaaanz langsam und sachte bewegst, dann kann zumindest nichts kaputt gehen. Ich orientiere mich beim rückwärts seitlich Einparken auch an dem Auto vor "meiner" Parklücke. Allerdings schaue ich nicht nach Gleichstand bei den Spiegeln, sondern ich bringe die hintere Stoßstange meines Autos auf gleiche Höhe mit der des anderen Autos. Dann schlage ich 1 und 1/2 mal um, also über 360 Grad und fahre gaaaanz langsam rückwärts bis ich im rechten Außenspiegel die Bordsteinkante sehen kann, dann lasse ich das Lenkrad 360 Grad zurück und fahre nun also auf 1/2 mal eingeschlagen - super laaaangsam - weiter. Fast immer fügst sich dann dass Auto wie von selbst in die Parklücke. Das einzige was bei dieser Technik komisch sein kann ist, dass Du evtl. wenn Du zu früh 1 und ein 1/2 mal eingeschlagen haben solltest zwar parallel aber recht weit weg vom Bordstein stehen könntes. Das sieht nicht so toll aus ist aber eigentlich nicht schlimm. Beim nächsten Mal fährst Du einfach etwas näher rückwärts ran.
Beim voll rückwärts Einparken geht es ähnlich. Ich bringe die hintere Stoßstange auf gleiche Höhe mir der
Seite des Autos um das ich herumfahren muss, wenn ich einparkten will. Dann schlage ich 360 Grad ein und fahre laaaaangsam
ohne das Lenkrad loszulassen rückwärts einen keinen Halbkreis. Dann lasse ich das Steuer beim fahren fast von selbst zurück gehen bis ich gerade in der Parklücke stehe. Manchmal muss ich noch einmal ein wenig vor und wieder zurück, um wirklich gerade zu stehen, aber meistens reicht es so aus.
Ich wünsche Dir viel Spaß beim experimentieren und vor allem viel Erfolg!!!!

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-128 / 3 Fehlerpunkte

Worauf weist dieses Verkehrszeichen hin?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-128

Auf eine Stelle, an der man die Autobahn verlassen muss

Auf eine vorgeschriebene Umleitung für Fahrzeuge mit gefährlichen Gütern

Auf eine in der Regel weniger befahrene Autobahnstrecke

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.03-102 / 3 Fehlerpunkte

Sie verdoppeln Ihre Geschwindigkeit. Wie verändert sich der Bremsweg?

Er wirdmal so lang

Er wirdmal so lang

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-008-B / 3 Fehlerpunkte

Welches Verhalten ist richtig?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-008-B

Ich muss den roten Pkw vorbeilassen

Ich lasse den grünen Pkw durchfahren

Ich biege vor dem grünen Pkw links ab