Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrzeuge, Technik

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern zink
26.06.2005, 17:40 Uhr

fahrverhalten enduro im gegensatz zur strassenmaschine

hallo,

mich würde interessieren, ob es einen grossartigen unterschied im fahrverhalten zwischen einer enduro und einer strassenmaschine (er5, gs500) gibt? kann man genauso starke lenkimpulse geben, oder wird das mopped dann instabil? wie ist es mit der schräglage?

vielleicht kann mich jemand aufklären...

danke,

zink

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Carsten
27.06.2005, 17:34 Uhr

zu: fahrverhalten enduro im gegensatz zur strassenmaschine

Hallo Zink,

Unterschiedliche Motorräder = Unterschiedliches Fahrverhalten

Die Unterschiede einer Enduro zu einer Straßenmaschine:
Die Enduros haben:
- schmalere Reifen, (Geländeprofil)
dadurch sind bei gleicher Geschwindigkeit zu einer Straßenmaschine weniger Schräglage erforderlich.
- einen kleineren Nachlauf,
dadurch sind sie sehr wendig, man spricht auch von Handlichkeit, z.B. Kreisfahrt
- hoher Schwerpunkt,
dadurch ist ein gutes ausbalancieren im Stand möglich
- einen kleineren Radstand,
dadurch sind sie weniger Stabil, das bedeutet: Freihändiges Fahren ist schwieriger
- häufig Speichenräder,
sie übernehmen einen Teil der Federung, besonders im harten Gelände
- andere Radaufhängungen,
demnach andere Federungen und Dämpfung, größere Federwege sind möglich
- höhere Bodenfreiheit,
die unteren Bauteile sind demnach bei Stock und Stein besser geschützt
- eine höhere Sitzposition
nichts für kleine Leute, gute Schwerpunktlage und Übersicht dafür
- breite Lenker
der Lenkimpuls braucht nicht soviel Kraftaufwand
- eventuell Trommelbremsen,
diese sind im Gelände besser vor Schmutz und Dreck geschützt, haben aber dafür schwächere Bremswirkungen (Wärmefading)

Sicherlich gibt es noch mehr Merkmale, aber im Moment fällt mir nichts mehr ein. Viel Spaß im Gelände :-) Aber Vorsicht: Macht süchtig

Gruß, Carsten
fahrschule-mueller@gmx.de

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern zink
27.06.2005, 20:49 Uhr

zu: fahrverhalten enduro im gegensatz zur strassenmaschine

danke für deine ausführliche antwort!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Duff
27.06.2005, 21:56 Uhr

zu: fahrverhalten enduro im gegensatz zur strassenmaschine

»dadurch sind bei gleicher Geschwindigkeit zu einer Straßenmaschine weniger Schräglage erforderlich.«

Hmm aber die Reifen von Enduros sind doch niemals so gut wie die, von reinen Strassenmotorrädern, oder?

Klär mich mal auf, wie man das verstehen soll :). Für mich kommt das so rüber, als wäre dann eine Enduro im Vorteil zur Strassenmaschine auf der Strasse. Weil, wenn man weniger Schräglage braucht, um die Kurve mit gleicher Geschwindigkeit zu fahren, könnte man doch mit noch mehr Geschwindigkeit fahren indem man die Schräglage erhöht. Die Strassenmaschine ist schon von Anfang an weiter unten und daher kann man sie nicht mehr allzu weit nach unten legen *confused* ?? !?

Bin grad verwirrt, helft mir :)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern zink
28.06.2005, 11:55 Uhr

zu: fahrverhalten enduro im gegensatz zur strassenmaschine

also, wenn das stimmt, was die personen gesagt haben, die mir eine enduro (fahre hauptsächliche strasse) empfohlen haben, ist eine enduro auf engen landstrassen tatsächlich wendig und flinker (auch wegen d. geringeren schräglage als ) als eine strassenmaschine....
habe schon von einem gehört, der auf einer kurvigen landstrasse (mit engen kurven) mit seiner blade von einer 50ps ktm überholt wurde (aus obengenannten gründen)

vielleicht kann das aber jemand bestätigen, kommt wiegesagt bei mir nur vom hörensagen.....

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Michael (Wien)
28.06.2005, 15:59 Uhr

zu: fahrverhalten enduro im gegensatz zur strassenmaschine

Dass Enduros unbedingt Geländereifen haben müssen, stimmt so nicht (und mit denen ist man auf der Straße auch klar im Nachteil gegenüber einer Straßenmaschine).

Wenn du ein Motorrad -- ob Enduro oder Straßenmaschine -- soweit umlegst, dass es aufsetzt, dann brauchst du keine "Anfängerberatung" mehr.

Der Grund, weshalb Enduros (oder die daraus abgeleiteten Supermotos o.ä.) auf engen, winkeligen Straßen oft auch Sportmotorrädern überlegen sind, liegt m.E. in der Sitzposition (mehr gefühlte Vorderradkontrolle) und einer oftmals handlicheren Fahrwerksgeometrie (im Zusammenspiel mit einem meist etwas breiteren Lenker).

lG,
Mike

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.12-109 / 3 Fehlerpunkte

In welchem Bereich vor und hinter Kreuzungen und Einmündungen ist das Parken verboten?

m

m

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-002 / 3 Fehlerpunkte

Was ist bei diesen Verkehrszeichen zu beachten?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-002

Sie dürfen nicht rechts abbiegen oder geradeaus fahren

Sie bleiben auf der Vorfahrtstraße, wenn Sie nach links abbiegen

Sie müssen die Vorfahrt der von rechts kommenden Fahrzeuge beachten, wenn Sie geradeaus weiterfahren

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.40-114 / 3 Fehlerpunkte

Wie verhalten Sie sich bei diesem Verkehrszeichen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.40-114

Vor Erreichen der Verengung immer anhalten

Nicht mehr überholen

Geschwindigkeit verringern