Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrzeuge, Technik

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern AlexS1987
22.05.2005, 14:21 Uhr

Bordstein

Hallo,

ich bin gestern Abend mit ca 20 km/h aus Versehen nur mit dem rechten Hinterrad seitlich auf einen ca 15 cm hohen Bordstein aufgefahren. Dies ist mir bei einer engen Rechtskurve passiert.
Also ich bin nur kurz mit dem rechten hinterrad den Bordstein hoch und dann wieder runter. Kann ich mir dabei irgendwas z.B. an der Felge kaputt gemacht haben?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Borni
22.05.2005, 14:28 Uhr

zu: Bordstein

Hallo,

beim Hinterrad dürfte das eigentlich kein Problem sein, da das Auto ja hinten für gewöhnlich leichter ist. Da werden die Reifen beim Überfahren der Bordsteinkanten nicht so stark belastet. Die Durchfahrtsgeschwindigkeit in der Kurve ist sicherlich auch nicht so hoch gewesen. Da ist der Reifen nicht bis zur Felge durchgeschlagen worden. Ich würde mir den Reifen und die Felge ganauestens auf äußere Beschädigungen anschauen, und wenn ich nichts erkennen kann, es dabei belassen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Borni
22.05.2005, 14:30 Uhr

zu: Bordstein

das habe ich noch vergessen:
Der Luftdruck im Reifen sollte heute und nach zwei Tagen kontrolliert und miteinander verglichen werden.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern AlexS1987
22.05.2005, 14:53 Uhr

zu: Bordstein

@Borni:
Ich bin durch die Kurve mit ca 20 km/h gefahren. Also ich meine schon ich hätte einen leichten Schlag gehört, also das es doch bis zur Felge durchgeschlagen ist, kann mich aber auch täuschen.

@"MF":
Was ist das "Felgenhorn"?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern AlexS1987
22.05.2005, 16:14 Uhr

zu: Bordstein

Ja, aber diese Fläche kann man doch von außen nicht einsehen, weil doch der Reifen darauf ist, oder verstehe ich dich jetzt falsch?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
22.05.2005, 16:22 Uhr

zu: Bordstein

Wenn die Felge ernsthaft beschädigt ist kannst du das erkennen. Irgendwo dort, wo sich Reifen und Felge berühren. Die Felge wird wahrscheinlich eine Macke haben, das ist ärgerlich, aber nicht weiter schlimm, eine ernsthafte Verformung ist dagegen gefährlich.
Wahrscheinlicher ist eine Beschädigung des Reifens, wie du das checken kannst wurde ja schon geschrieben. Falls du dir mit der Felge nicht sicher bis, kannst du die Stelle auch fotografieren und hier posten.

Christian

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern AlexS1987
22.05.2005, 18:39 Uhr

zu: Bordstein

Da ich mir nicht sicher bin, habe ich meine Felge eben fotografiert und hier sind zwei Bilder von der Felge:

http://mitglied.lycos.de/bsb11it/Felge1.JPG

http://mitglied.lycos.de/bsb11it/Felge2.JPG

Schaut euch die Bilder bitte mal an und sagt was dazu o man was erkennen kann, ich erkenne nichts.

@Jamesbond:
Ja, das is mir auch schon öfter passiert, kann man leider nix dran machen, weil es immer irgendwelche Idioten gibt die Glasscherben auf die Straße schmeißen, aber meinen Reifen ist bislang noch nichts passiert, musst mal gucken ob irgendwas auf dem Reifen an kleinen Scherben festhängt oder so.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
22.05.2005, 18:42 Uhr

zu: Bordstein

Da fehlen ja riesige Stücke der Felge, sodass man sogar bis auf die Bremsscheibe gucken kann!

Nee, da ist wirklich gar nichts zu sehen, also brauchst du dir da auch keine Sorgen zu machen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern AlexS1987
22.05.2005, 19:32 Uhr

zu: Bordstein

Ok, ich bedanke mich für die freundliche Beantwortung der Fragen, habe aber dennoch eine weitere Frage:

Kann man sich auch auf diese Art und Weise etwas an der Achse oder so kaputt machen und würde man nicht auch beim Fahren, z.B. durch ein Rattern oder so, spüren, wenn da ein Achter oder so in der Felge wäre?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern AlexS1987
22.05.2005, 20:13 Uhr

zu: Bordstein

Achja, und was ich vergessen hatte:
Ich meine schon das ich gehört und gemerkt habe, das der Bordstein bis auf die Felge geschlagen ist.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Borni
22.05.2005, 20:29 Uhr

zu: Bordstein

Das was du gehört hast war nicht der Schlag der Bordsteinkante auf die Felge, sondern der beim runterhüpfen entlastende Stoßdämpfer. Der entspannt sich nämlich dabei. Da kann es schon mal zu diesem dumpfen Schlag kommen. Das hat jeder schon mal erlebt, ohne dabei einen Schaden am Stoßdämpfer oder dem Reifen davonzutragen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern AlexS1987
22.05.2005, 22:03 Uhr

zu: Bordstein

Ich will euch ja nicht nerven, aber ich meine das wäre beim Drauffahren auf den Bordstein gewesen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Duff
22.05.2005, 22:57 Uhr

zu: Bordstein

Huhu

Also ich würde auf jeden Fall in die Werkstatt fahren und den Reifen kontrollieren lassen. Dauert 15 Minuten und kostet sicherlich nicht die Welt

Man erkennt von außen nicht alle Schäden, vielleicht ist im Reifen Inneren was gebrochen? Und bei 120km/h auf der Autobahn fliegt er dann auseinander? Mir persönlich wäre das Risiko zu groß :).

Duff

PS: Mein Fahrlehrer hatte erst genau so einen Fall wie du, er ist dann vorsichtshalber in die Werkstatt und hat es kontrollieren lassen: Reifen war Innen beschädigt und wäre wahrscheinlich bei höheren Geschwindigkeiten zerplatzt.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern AlexS1987
22.05.2005, 23:05 Uhr

zu: Bordstein

Ist der auch über nen Bordstein gefahren?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
23.05.2005, 09:07 Uhr

zu: Bordstein

>Ich mag mich ja täuschen, aber spürt man tatsächlich eine leichte Sturzveränderung an den Hinterreifen im Lenkrad?<

Ja, du wirst bei bestimmten (meist höheren) Geschwindigkeiten ein Flattern im Lenkrad haben. Eine geringe Unwucht wirkt sich ähnlich aus.

>Denn ein Vermessen des Fahrzeugs kann nur mit neuen Reifen gemacht werden, ..<

Das stimmt nicht. Es kann mit uralten genausogut wie mit neuen Reifen vermessen werden. Wenn ein neues Fahrwerk eingebaut wird, werden doch auch nicht automatisch neue Reifen aufgezogen *wirr*


Christian

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Duff
23.05.2005, 11:06 Uhr

zu: Bordstein

»Ist der auch über nen Bordstein gefahren?«

Ja, allerdings ist ihm ein Fahrschüler über den Bordstein gerumpelt, nicht er selbst :). Von außen war nichts erkennbar, doch Innen war der Mantel gerissen.

»Wie kontrolliert die Werkstatt nen Reifen? Wenn die den Reifen von der Felge machen wirds aufwenig und kostet Geld.«

Genau das meinte ich, was die Werkstatt machen soll. Sicher es kostet Geld, aber das dauert bei einem guten Mechaniker insgesamt 20min und so teuer ist die Sache nicht. Alex meint ja, ziemlich heftig gegen/über den Bordstein gerumpelt zu sein, also warum nicht auf Nummer sicher gehen?

Duff

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
23.05.2005, 11:12 Uhr

zu: Bordstein

Jetzt mach dich mal locker.

Man kann es auch übertreiben. Ich würde jetzt nicht sofort mit 200+ über die Landstraße fliegen, aber wenn der Reifen keine Luft verliert und sich nach ein paar Tagen keine Beulen an der Flanke zeigen ist wahrscheinlich nicht viel passiert.
Vor allem hat die Felge im vorliegenden Fall nichteinmal ne Macke, und das passiert eigentlich extrem schnell.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
23.05.2005, 11:31 Uhr

zu: Bordstein

Kommt natürlich auch drauf an, wie direkt oder indirekt Lenkung und Fahrwerk insgesamt sind. In meinem Fall handelte es sich um einen Golf mit einem KW-Var II Gewinde und einen 530d mit M-Fahrwerk. Beides eher direkt.

Und dann merkt man es natürlich eher bei hohen Geschwindigkeit. Dass sich sowas bei 230 eher bemerkbar macht als bei 100 ist auch klar.

Christian

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern AlexS1987
23.05.2005, 14:37 Uhr

zu: Bordstein

Ja, ein leichtes Flattern in der Lenkung so ab ca 120 km/h (das ist aber komsicherweise immer anders, manchmal flattert garnichts) habe ich schon, aber das schon immer, seit ich das Auto habe, und das seit 2 Monaten. Aber die Werkstatt hat die Felgen schon 2mal ausgewuchtet, nach dem ersten mal wars besser, nach dem zweiten Mal keine Verbesserung zu spüren. Darauf sagten die mir, das das mit den Felgen nicht ganz wegzukriegen ist, aber das wäre nicht schlimm.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Borni
23.05.2005, 16:36 Uhr

zu: Bordstein

Das ist ja ne tolle Werkstatt. Die nach dem mißglückten Reparaturversuch meint, die Reparatur wäre sowieso nicht so nötig gewesen.
Das Flattern in der Lenkung,(also am Lenkrad zu spüren) hatte ich bei meinem Golf 2 ebenfalls. Immer im Bereich von 120 bis 130 und speziell beim Gas geben. Nicht immer, wie Du schreibst, sondern nur ab und zu. Offensichtlich hat das mit einer Unwucht in den Antriebswellen zu tun, die ja nicht immer gleich zueinander stehen. Die Reifen legen schließlich einen unterschiedlichen Weg zurück.
Ganz plötzlich löste sich mein Problem. Weil es beim Fahren eines Tages richtig rumpelte, bin ich sofort in die Werkstatt. Dort hat man mir eine schwere Plastikmuffe von der rechten Antriebswelle entfernt. Diese hatte sich auf der Welle gelöst und schlug beim Fahren gegen die Karrosse. Seit diesem Tag hatte ich das Problem des Lenkradflatterns nicht mehr. (Auch kein anderes). Der Werkstattmeister meinte auf meine Frage, dass das Ding nicht so wichtig sei. Das hätte der Hersteller auf die Welle aufgezogen um eine Unwuchtheit zu beseitigen.
Ich habe diese Muffe von der Größe einer kleinen Konservendose selbst gesehen, und nach dem Werkstattbesuch auch selbst weggeschmissen. Wie gesagt, ohne das das Auto oder ich später Schaden genommen hätte.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern AlexS1987
23.05.2005, 20:31 Uhr

zu: Bordstein

Ja sollte man jetzt wegen dieser eventuellen Unwucht in den Antriebswellen bei der Werkstatt nochmal nachhaken oder nicht? Weil ich weiß ja jetzt nach den Kommenataren auch nicht mehr ob da doch eventuell was kaputt gehen könnte beim Fahren

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern AlexS1987
23.05.2005, 20:37 Uhr

zu: Bordstein

PS: Eben bin ich sogar auf der Autobahn 195 km/h gefahren ohne auch nur ein kleines Flattern in der Lenkung.

Mit der Werkstatt bin ich schon lange unzufrieden, nur von denen hab ich mein Auto und die machen mir ja alles noch wegen Gewährleistung kostenfrei, deshlab geh ich dahin. Die meinten halt nach dem letzten Mal wuchten, das wenn es jetzt nicht weg ist, sie das auch nicht richtig wegkriegen bei den Felgen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern AlexS1987
26.05.2005, 14:29 Uhr

zu: Bordstein

Ich hab übrigends nochmal an der Stelle nachgeschaut: Der Bordstein war nicht 20cm hoch, sondern nur 10cm, allerdings spitzkantig (scharfkantig).

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.19-005 / 3 Fehlerpunkte

Sie nähern sich einem Bahnübergang, dessen Schranken geöffnet sind. Wie verhalten Sie sich?

Mit unverminderter Geschwindigkeit weiterfahren, weil in solchen Fällen der Straßenverkehr immer Vorrang hat

Vor dem Bahnübergang warten, wenn auf ihm wegen Stau angehalten werden müsste

Mit mäßiger Geschwindigkeit heranfahren, Bahnstrecke beobachten

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-006-B / 3 Fehlerpunkte

Welches Verhalten ist richtig?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-006-B

Der Radfahrer muss warten

Ich muss warten

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.09-019 / 3 Fehlerpunkte

Welche Auswirkungen kann Haschischkonsum haben?

Das Gefahrenbewusstsein kann abnehmen

Fehleinschätzungen von Geschwindigkeit und Entfernung können eintreten

Fehler bei der Verarbeitung von Informationen können zunehmen