Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrzeuge, Technik


 
(- Beitrag wird nicht angezeigt -)
 
Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern FLiszt
27.04.2005, 10:57 Uhr

zu: Höchstgeschwindigkeit bei LKW

Sehr sehr zuegig. Der Rundenrekord in Most fuer LKW liegt bei 1.50, zum Vergleich dazu: Rundenrekord Motorrad 1.29 und Auto 1.15.
Das ist beim LKW eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 135 km/h. Natuerlich ohne Auflieger und Ladung.
Quelle: http://www.autodrom-most.cz/eng/okruh.php (dort kann man auch sehen dass diese Strecke keineswegs lange geradeaus geht)

Grusz,
FLiszt

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern jon
27.04.2005, 18:47 Uhr

zu: Höchstgeschwindigkeit bei LKW

die neuen Omnibusse haben alle eine elektronische Begrenzung auf 105 km/h. LKWs evtll auch?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern diezge
27.04.2005, 18:55 Uhr

zu: Höchstgeschwindigkeit bei LKW

Hallo,

das wäre wirklich toll, wenn LKWs 130 km/h fahren dürften.
Wenn dann die Höchstgeschwindigkeit noch auf 130 km/h beschränkt wäre, dann würde der ganze Verkehr mit gleicher Geschwindigkeit dahinrollen und alle wären schneller am Ziel.

Kein Staus mehr wegen Bremsmanövern hinter langsamen Lastwagen. Weniger gefährliche Situationen durch plötzliche Spurwechsel.

Beispiel: Auf der Autobahn erreiche ich mit meinem Auto mit Vollgas (170 km/h Spitze) durch viel Verkehr und Bremserstaus eine Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 110 km/h. Wenn jetzt alle gemütlich mit 130 km/h dahinschwimmen würden, wäre ich schneller und streßfreier am Ziel.


Gruß,

diezge

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
27.04.2005, 20:30 Uhr

zu: Höchstgeschwindigkeit bei LKW

Flizst, das sind dann aber die Renn-LKW. Die haben mit ner normalen Zugmaschine nicht mehr viel gemein.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern FLiszt
28.04.2005, 00:12 Uhr

zu: Höchstgeschwindigkeit bei LKW

@AngryAngel:

»das sind dann aber die Renn-LKW. Die haben mit ner normalen Zugmaschine nicht mehr viel gemein.«

Das halte ich auch fuer sehr wahrscheinlich.
Habt "ihr" eigentlich mit solchen Dingern zu tun? Hast du da vielleicht ein paar Daten, was da so in etwa drin ist, und was in etwa rauskommt, wenn man das Gas in den Boden tritt?

Uebrigens - hast du mal auf den Link geklickt und dir die Strecke angeschaut? Da solltest du Mal hinfahren, mit irgendeinem Veranstalter, zum Ueben. In Most ist das beruehmte "Nadeloehr", im Streckenplan unten in der Mitte (die Strecke wird im Uhrzeigersinn gefahren), direkt nach der langen Geraden vor der langen Linkskurve. Das "Nadeloehr" ist, von der Geraden aus gesehen, ein etwa 1 Meter breiter Streifen, wo man mit der erreichbaren Endgeschwindigkeit des Fahrzeugs durchfaehrt. Es passt hoechstens ein Fahrzeug gleichzeitig durch.
Wer da als Letzter das Gas lupft (oder bremst), vor dem ziehe ich wirklich den Hut.

Gruesse,
FLiszt

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
28.04.2005, 09:05 Uhr

zu: Höchstgeschwindigkeit bei LKW

Ich arbeite ja in einer Spedition, habe deshalb schon mit LKW zu tun.
Wir fahren Scania-Zugmaschinen mit folgenden Daten:
16Liter V8, 480 PS bei 1.900 U/min
2.300 Nm bei 1.100-1.300 U/min
Der Verbrauch im Schwerlastbetrieb (volle Ausladung, zB. Bananen im Kühlauflieger, liegt bei ungefähr 38 Liter/100Km)
Sind schon sehr beeindruckende Werte, und es gibt noch den 580:
580 PS bei 1.900 U/min
2.700 Nm bei 1.100-1.300 U/min
Wenn man bei unseren 480 im trockenen im ersten Gang anfährt muss man ohne Auflieger schon aufpassen, dass das kein Burnout wird.

Für Schwertransporte usw. bieten alle Hersteller sogar an, Motoren aus dem Marine-Bereich einzubauen, gerade MAN ist hier ganz vorne dabei. Leistungen jenseits der 1000PS sind durchaus möglich.

Die Motorsport-Trucks sind mittlerweile absolute High-Tech-Fahrzeuge. Konsequenter Leichbau überall, Leistungen um 1400PS, gigantische Drehmomente, Vmax bei 160 abgeregelt...Musst dir mal ein Truck-Rennen anschauen, lohnt sich.

Bzgl. Most:
An Rennveranstaltungen werde ich dieses Jahr wohl nicht teilnehmen - wenn ich nen Auto organisiert kriege melde ich mich ganz vielleicht noch zum CP-Trackday (Anneau du Rhin) im Oktober an. Wenn ich mit der Ausbildung fertig bin mach ich erstmal Zivildienst, da brauch ich kein Alltagsauto mehr, dann kanns losgehen.

Christian

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Stefan Süßmann
28.04.2005, 09:55 Uhr

zu: Höchstgeschwindigkeit bei LKW

"das wäre wirklich toll, wenn LKWs 130 km/h fahren dürften.
Wenn dann die Höchstgeschwindigkeit noch auf 130 km/h beschränkt wäre, dann würde der ganze Verkehr mit gleicher Geschwindigkeit dahinrollen und alle wären schneller am Ziel.

Kein Staus mehr wegen Bremsmanövern hinter langsamen Lastwagen. Weniger gefährliche Situationen durch plötzliche Spurwechsel.
"

Dann ginge auf den Autobahnen garnichts mehr, da alle 5 km ein LKW quer liegen würde.

mfg


Stefan

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern diezge
28.04.2005, 18:02 Uhr

zu: Höchstgeschwindigkeit bei LKW

@Stefan Süßmann,

in Amerika (Bundesstaat Washington - 65 mph für alle) klappts doch auch? Sogar zum Teil mit zwei Anhängern.


Gruß,

diezge

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Michael (Wien)
28.04.2005, 19:20 Uhr

zu: Höchstgeschwindigkeit bei LKW

»Ich habe im Straßenverkehr weniger Angst vor LKWs als vor Autos, weil ich weiß, daß ein LKW von jemandem gefahren wird, der sein Handwerk versteht.«

Das kann so sein, muss aber nicht. Ist zwar ein (noch dazu im TV gezeigter) Einzelfall, aber ich kann mich an einen Beitrag über ein Fahrertraining für LKW-Fahrer erinnern, wo einer der "Profis" ganz erstaunt zur Kenntnis nahm, dass man bei einer Vollbremsung die Kupplung treten soll. Und falls dir das als Beleg dafür, dass nicht alle LKW-Fahrer Profis sein müssen, nicht genügt: ich bin früher selber tageweise als Aushilfe mit LKWs gefahren ;-D

Wenn ich dann an den schlechten technischen Zustand vieler LKWs (v.a. auch der Reifen) denke, übermüdete und tw. unkonzentrierte Fahrer, oder einfach daran, was ein mit 130 auf ein Stauende auflaufender Sattelzug anrichten würde, dann kann ich dem Vorschlag "Tempo 130 für LKW" nicht viel abgewinnen, gelinde gesagt.

lG, Mike

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Pascal
28.04.2005, 19:32 Uhr

zu: Höchstgeschwindigkeit bei LKW

"Ich habe im Straßenverkehr weniger Angst vor LKWs als vor Autos, weil ich weiß, daß ein LKW von jemandem gefahren wird, der sein Handwerk versteht."

Ich hoffe (und ich meine das völlig ernst), daß dich das nicht mal das Leben kosten wird. Gerade vor LKWs sollte man ein gesundes Mißtrauen haben.

Wenn mich jemand gefährdet, dann ist es meistens ein Lkw.

Heute wieder (nur ein von sehr vielen Beispielen):

Zweispurige Autobahn, ich auf der linken Spur, schon fast neben einem Lkw, der Lkw blinkt und zieht fast im gleichen Moment raus. Ich voll in Eisen, sonst wäre ich ihm reingefahren. Das war echt knapp. Wenn jemand (z. B. ein junger Fahranfänger) nicht mit einer solchen Idiotie gerechnet hätte, dann hätte das einen richtig bösen Unfall gegeben! Und das ist nur ein Beispiel.

Vielleicht fahren Lkw-Fahrer technisch besser, als Autofahrer, aber sie sollten das auch in rücksichtsvolles Fahren umsetzen und nicht denken: "ich habe das größere Fahrzeug, mir passiert schon nichts".

Nicht, daß mich jemand falsch versteht, es gibt sicher rücksichtsvolle Lkw-Fahrer, aber ich erlebe leider viel zu oft das Gegenteil.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Michael (Wien)
28.04.2005, 20:41 Uhr

zu: Höchstgeschwindigkeit bei LKW

»LKWs oder 7,5t ?«

Sowohl als auch. Allerdings nur Solofahrzeuge, keine LKW-Züge oder Sattelzüge.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Pascal
28.04.2005, 21:00 Uhr

zu: Höchstgeschwindigkeit bei LKW

"Du gehörst zu den Leuten, die noch nie in einem LKW mitgefahren sind, geschweige denn selbst am Steuer saßen."

Absolut richtig. Aber mein Unwissen in Bezug darauf reicht aber nicht als Begründung, andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden.

"Ich habe mehr Mißtrauen vor spielenden Kindern am Straßenrand, Radfahrern in Gummihosen"

Soweit 100% Zustimmung.

Aber wenn man die motorisierten Fahrzeuge vergleicht, fallen mir eben vor allem die Lkws auf.

"Ich weiß, was er im Spiegel sehen kann und was nicht."

"Von daher kann ich mich darauf einstellen, daß ich eventuell mit einem Fehlverhalten des LKWs rechnen muß."

Das kann ich auch. Sonst hätte es ja auch schon sehr viele Unfälle gegeben. Aber wenn ich beständig mit ihrem Fehlverhalten rechnen muß (viel mehr als bei allen Autofahrern), kann man dann noch sagen, daß sie gut fahren?

Eine Frage an dich: Wenn ein Lkw kurz vor mir rauszieht, hat er mich dann nicht sehen können, oder wollte er mit nicht sehen?

Mein Eindruck ist, ohne das belegen zu können, daß sie es oft nicht wollen!

"Es wäre wünschenswert, wenn alle Verkehrsteilnehmer rücksichtsvoller unterwegs wären."

Absolut richtig.

"Immer auf die LKWs zu schimpfen hat keinen Wert."

Ich habe das ja nicht aus Spaß gemacht. Ich habe nur beschrieben, was mir aufgefallen ist, bevor ich selbst viel Autobahn gefahren bin, wollte ich das ja auch nie glauben...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern FLiszt
28.04.2005, 21:51 Uhr

zu: Höchstgeschwindigkeit bei LKW

Alle gleich schnell, so ein Unsinn. Autofahren ist in Amerika wirklich todlangweilig. An dem Tag, wo hier "130 fuer Alle" eingefuehrt wird, verkauf ich mein Auto und kaufe mir ein ungefedertes Rennkart mit Strassenzulassung. Oder einen Trabant.
Es gibt durchaus Menschen, die nicht nur von A nach B wollen und "moeglichst schnell ans Ziel kommen" wollen, sondern die Spass, Freude und Thrill beim Fahren empfinden.
Aber Tempo 110 fuer LKWs faend ich schon ganz ok, gekoppelt mit einem Ueberholverbot fuer LKW (Ausnahme nur bei mindestens 40 km/h Differenzgeschwindigkeit).
Oder eine Mindestgeschwindigkeit fuer die Benutzung der linken Spuren.
Das wuere meiner Meinung nach schon einiges erleichtern.

Grusz,
FLiszt

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern StormFighter
28.04.2005, 21:58 Uhr

zu: Höchstgeschwindigkeit bei LKW

@FLiszt
"Thrill beim Fahren"????
Mir kommt das Grausen!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern FLiszt
28.04.2005, 22:03 Uhr

zu: Höchstgeschwindigkeit bei LKW

»Mir kommt das Grausen!«

Und mir gleich die Traenen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern diezge
28.04.2005, 22:48 Uhr

zu: Höchstgeschwindigkeit bei LKW

@FLiszt

Spaß und Freude beim Autofahren kann ich ja noch verstehen, aber wenn Du beim Fahren "Thrill" brauchst, dann bist Du eine potentielle Gefahr für alle und hast im Straßenverkehr nichts verloren. Für den Zweck werden keine Straßen gebaut.

Nimm Dein Rennkart und fahr damit auf der Kartbahn. Dann haste Thrill genug und sie wurde speziell dafür gebaut.


Gruß,

diezge

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern FLiszt
28.04.2005, 22:58 Uhr

zu: Höchstgeschwindigkeit bei LKW

»dann bist Du eine potentielle Gefahr für alle und hast im Straßenverkehr nichts verloren.«

Aaaaaaaaahhh ja. Ich werde sofort in mich gehen und mein Verhalten reflektieren. Schoen dass wir mal drueber gesprochen haben.

»Nimm Dein Rennkart und fahr damit auf der Kartbahn. Dann haste Thrill genug und sie wurde speziell dafür gebaut.«

Stell dir vor, genau das tue ich in sehr haeufiger Regelmaessigkeit, sowohl mit Kart alsauch mit dem Motorrad.

Grusz, Ich

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Michael (Wien)
29.04.2005, 12:00 Uhr

zu: Höchstgeschwindigkeit bei LKW

»Es gibt durchaus Menschen, die nicht nur von A nach B wollen und "moeglichst schnell ans Ziel kommen" wollen, sondern die Spass, Freude und Thrill beim Fahren empfinden.«

Sollte man aber IMHO egal mit welchem KFZ nur auf abgesperrten oder zumindest sehr "einsamen" und auf Gefahrenstellen abgecheckten Strecken ausleben. Auf der Autobahn haben "Thrill & Kick"-Erwägungen auch meiner Ansicht nach nix verloren.

lG, Mike

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-011 / 3 Fehlerpunkte

Welche Fahrzeuge dürfen diese Straße nicht benutzen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-011

Motorräder und Fahrräder, die geschoben werden

Handfahrzeuge

Kraftfahrzeuge aller Art

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-028-B / 3 Fehlerpunkte

Welches Verhalten ist richtig?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-028-B

Das Motorrad muss warten

Ich muss das Motorrad vorbeifahren lassen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.40-103 / 3 Fehlerpunkte

Worauf müssen Sie sich bei diesen Verkehrszeichen einstellen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.40-103

Darauf, dass

- auf der Fahrbahn Wintersport betrieben wird

- Wintersport nur auf den Gehwegen stattfindet

- auf der Fahrbahn Schnee- und Eisglätte herrscht