Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrzeuge, Technik


 
(- Beitrag wird nicht angezeigt -)
 
Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
31.03.2005, 21:19 Uhr

zu: Idiotensichere Pflege ?

Leder fusselt eigentlich nicht, falls doch, dann sollte man den Lappen eben vor der ersten Benutzung einmal waschen.

Ansonsten verstehe ich nicht, wie man sich mit Wachs das Auto versauen kann. Man trägt es auf, man poliert es aus, fertig. Dazu sollte man übrigens keine Polierwatte nehmen, auch wenn die so heißt, sondern saubere und weiche Baumwolltücher.

Von Sonax gibt es ein Sprühhartwachs, das man auf den nassen Lack aufträgt und dann mit einem Leder trocknet. Das funktioniert erstaunlich gut.

Kratzer auf Alufelgen würde ich eher nicht wegpolieren, da Alufelgen eine Schicht Klarlack besitzen, die man dann unter Umständen auch wegpoliert.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Joan
01.04.2005, 09:27 Uhr

zu: Idiotensichere Pflege ?

Jetzt fühl ich mich wohl. Denn ich pflege schon, aber bestimmt nicht alle 2 Wochen, aber auch nicht erst alle 2 Jahre. Herrlich :o)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
01.04.2005, 10:05 Uhr

zu: Idiotensichere Pflege ?

Gerade mit richtigem Wachs kann man sich den Lack sehr wohl versauen - falsch aufgetragen, eventuell noch in der Sonne und du hast gerade bei dunklen Lacken richtig schöne schlieren an denen du lange rumpolieren kannst bis sie raus sind.
Ich halte von Wachsen eh nichts, da sie meiner Meinung nach zu Weich sind um den Lack wirklich zu schützen und deshalb auch viel zu oft neu aufgetragen werden müssen wenn man es richtig machen will.

Ich schwöre seit längerem auf Liquid Glass und mittlerweile sind auch alle Verkaufs- und Kundenfahrzeugen von uns mit Liquid Glass und Co. aufbereitet worden. Meistens von mir.

Liquid Glass ist vielleicht beim ersten Auftragen mühsam in der Verarbeitung, weil mehrere Schichten aufgetragen werden müssen. Wenn man aber erstmal 3 Schichten drauf hat reicht es, das Auto mit dem LG Waschkonzentrat abzuwaschen und es ist sauber. Nach dem Winter wird dann immer eine neue Schicht LG aufgetragen. Mehr ist nicht nötig und in punkto Tiefenglanz steckt LG jedes Wachs (Ausnahme Swizöl) locker in die Tasche.

Gruß,

Christian

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
01.04.2005, 10:49 Uhr

zu: Idiotensichere Pflege ?

Wenn du es wirklich gut machen willst bestellst du dir bei www.Petzoldts.de das Pflegeset. PreCleaner, Waschkonzentrat und die eigentliche Liquid Glass Versiegelung samt Auftragschwamm und Microfasertuch. Zusätzlich solltest du bei deinem Auto auch noch die Füllpolitur bestellen, da dein Lack mittlerweile einige Haarlinienkratzer haben dürfte. Falls du irgendwo noch etwas größere Kratzer im Lack hast noch die ROT-WEISS Polierpaste.
An einem (Samstag zB, plan den Tag komplett ein...) mit gutem Wetter, idealerweise Sonnenschein legst du los.
Du fährst du einmal durch die Waschanlage, aber NUR waschen, auf garkeinen Fall Wachs oder sowas nehmen. Dann wird das ganze Auto IM SCHATTEN mit dem PreCleaner behandelt - laut Gebrauchsanweisung. Auftragen und abreiben. Dann gehst du auf Kratzersuche. Kratzer punktuell mit der Polierpaste herauspolieren. Wenn alle größeren Kratzer raus sind nochmal jedes Karosserieteil mit der Füllpolitur behandeln. Also zB. auf der ganzen Tür auftragen und kurz darauf mit dem Microfasertuch einreiben.

Jetzt kommt das Auftragen der Versiegelung, bis dato ist der Lack durch das polieren ungeschützer und empfindlicher als vorher. Die Versiegelung wird mit dem Schwämmchen auf die Karossiereteile aufgetragen und nach kurzem Einwirken mit dem Microfasertuch abgerieben. Wenn du das überall gemacht hast stellst du den Wagen idealerweise in die pralle Sonne, damit die Versiegelung in den Lack einbrennt und so hart wie möglich wird. In der Sonne kannst du dann auch erkennen, ob noch irgendwo Schlieren sind, da kannst du dann mit dem Microfasertuch nachpolieren. Am nächsten Tag kannst du die nächsten 1 - 2 Schichten dann genauso, aber mit kürzeren "Einbrennphasen" auftragen. Aber hier solltest du drauf achten, dass der Lack noch genauso sauber ist wie am Vortag, falls nicht solltest du Staub o.ä. erst wieder entfernen, den arbeitest du sonst mit in die Versiegelung ein.

Wieviel Zeit du dann zwischen dem Auftragen der Schichten vergehen lässt musst du selber wissen, 2 Stunden in der Sonne sollten reichen, allerdings muss der Lack vorm erneuten Auftragen wieder abgekühlt sein. Je länger die Pausen dazwischen sind und je mehr Schichten du aufträgst desto härter wird die Versiegelung, für ein Alltagsauto was einfach nur gepflegt aussehen soll reichen aber 3 Schichten aus.

Tiefenglanz und eine deutlich glattere Lackoberfläche sind das Ergebnis. Wenn du das Auto ab jetzt waschen willst reichen Wasserschlauch, ein Eimer mit Wasser und Waschkonzentrat sowie ein Schwamm.

Gruß,

Christian
der jetzt erstmal wieder nen bisschen arbeiten muss :D

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
01.04.2005, 11:39 Uhr

zu: Idiotensichere Pflege ?

Das habe ich auch schon überlegt und dir deswegen direkt zur Polierpaste geraten.

Wenn die Steinschläge bis auf die Grundierung gehen hast du verloren (und das sind sie idR wenn man ab und an mal schneller als 50 fährt) - da kannst du mit nem bisschen Glück noch den aufgeworfenen Lack runderhum glattpolieren, aber wo kein Lack mehr ist kriegst du mit vertretbarem Aufwand auch keinen mehr hin. Die musst du im Zweifelsfall ignorieren und einfach mit versiegeln.

Gruß,

Christian

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
01.04.2005, 13:36 Uhr

zu: Idiotensichere Pflege ?

Ja, das tun alle - zumindestens die, die nicht zu den besserverdienern gehören, die nehmen nämlich Swizöl.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
01.04.2005, 14:40 Uhr

zu: Idiotensichere Pflege ?

Heuschrecke:
Es gibt aber durchaus auch extreme Unterschiede bei der Lackqualität - sehe ich regelmässig bei Kundenautos. Selbst innerhalb gleicher Baureihen.

Zum anderen ist auch die Frage, wie und wo so ein Auto eingesetzt wird. Ein Auto, was ständig auf der BAB unterwegs ist kriegt soviel Salz ab wie kein Stadtwagen in 10 Jahren. Ich hatte im Winter immer "Corsa in Salzkruste".
Der Lack von unserem 530dA sah nach 2 Jahren und 220.000Tkm auch schlimmer aus als der Lack mancher 10 Jahre alter Autos. Der war regelrecht gesandstrahlt, alleine schon wegen "immer BAB und immer alles gegeben". Und wenn man bei 200 Kennzeichenverdecken spielt gehen einschlagende Steine sofort bis aufs Blech. Die Frontlippe war quasi entlackt.

Gruß,

Christian

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern neon
03.04.2005, 14:40 Uhr

zu: Idiotensichere Pflege ?

bei studenten is das manchmal so...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
03.04.2005, 17:18 Uhr

zu: Idiotensichere Pflege ?

Wieso, hast du so DDR-Denunzianten in der Nachbarschaft?
Ist doch scheissegal, ob es verboten ist oder nicht. Ich hab idR auch nur an Feiertagen/Sonntagen Zeit dazu. Die sollen mich mal ruhig anzeigen. Dann fahr ich wenn ich frühschicht hab demnächst demonstrativ mit dem lautesten Auto was wir haben zur Arbeit.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern neon
03.04.2005, 20:06 Uhr

zu: Idiotensichere Pflege ?

es soll ja auch generell verboten sein am sonntag zu arbeiten... bei uns gabs ma jemand der sein nachbar angezeigt hat, weil er sich genötigt sah ihn am sonntag im garten arbeiten zu sehen...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
04.04.2005, 07:00 Uhr

zu: Idiotensichere Pflege ?

>Dann müsstest du einen Lamborghini haben. Bei dem sollen sich sogar die Gehörlosen Mühe haben, nicht hinzuhören. <
Wir hatten vorgestern bei ner alten 6.3 Liter S-Klasse den ESD ab - die hat man nicht nur gehört, die konnte man durch 10m Stahlbeton spüren - und in der ganzen Werkstatt ist der Staub von Jahrzehten von der Decke gerieselt :D

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.26-001 / 3 Fehlerpunkte

Die Ampel zeigt "Grün". Sie wollen rechts abbiegen. Wie verhalten Sie sich gegenüber Fußgängern, welche die Straße überqueren, in die Sie einbiegen wollen?

Nur warten, wenn mehrere Fußgänger gleichzeitig die Straße überqueren

Auf Fußgänger besondere Rücksicht nehmen, nötigenfalls warten

Zügig abbiegen, da die Fußgänger auf den Fahrzeugverkehr Rücksicht nehmen müssen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-010-B / 3 Fehlerpunkte

Welches Verhalten ist richtig?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-010-B

Der Radfahrer muss mich vorbeilassen

Ich darf vor dem Motorrad fahren

Ich muss den Radfahrer durchfahren lassen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 2.2.17-113 / 3 Fehlerpunkte

Warum müssen Sie auch am Tage mit Abblendlicht fahren, wenn die Sicht durch Nebel, Regen oder Schneefall erheblich behindert ist?

Um Verkehrszeichen aus größerer Entfernung besser sehen zu können

Um mit erhöhter Geschwindigkeit fahren zu können

Um von anderen Verkehrsteilnehmern besser gesehen werden zu können