Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrzeuge, Technik

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern neon
23.03.2005, 02:01 Uhr

winterreifen im sommer...

so nun habe ich diesen beginnenden sommer das problem dass auf alle fälle neue sommerreifen fällig sind... aber auch die winterreifen haben das letzte mal schnee gesehen, die sind nämlich runter und ich würde die kein weiteren winter mehr fahrn... (wollen und dürfen)

da hab ich die winterreifen (sind ja jetz drauf) nachgemessen und vorne genau 4mm und hinten 4,3mm festgestellt...


da hab ich mir also überlegt die winterreifen jetz im sommer noch abzufahrn und dann zu gucken ob ich mir noch sommerreifen kauf oder gleich wieder winterreifen...

so sind die 4mm genug? manche versicherungen wollen ja gerade bei winterreifen mehr als die 1,6mm gesetzlich vorgeschriebenen gilt das auch im sommer?

hab ich irgendwelche einschränkungen mit winterreifen im sommer zu fahrn?

ist es schlimm mit 160km/h winterreifen auch mal 170/180 zu fahrn?

ich danke schon für die antworten...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
23.03.2005, 12:35 Uhr

zu: winterreifen im sommer...

Unfug. Man kann es auch übertreiben.

Ich bin schon mit voller Beladung und immer wenn es ging 230+ von Essen bis nach Österreich gefahren. Lufttemperatur über 25°C. Die Reifen werden vielleicht weich, aber so extrem wie du es beschreibst ist es nicht. Selbst bei einer Vollbremsung von 240 auf 100 wird das Auto nicht unkontrollierbar.
(Waren übrigens 270 km/h Winterreifen)


Und wer jetzt wegen 3m Bremsweg gegen Winterreifen im Sommer wettert der sollte dann wenigstens so konsequent sein und während der Fahrt kein Radio hören, sich nicht unterhalten und auch sonst nichts tun, was auch nur eine kleine Ablenkung darstellen kann - denn das kann den Anhalteweg im Zweifelsfall auch um 3m verlängern...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern neon
23.03.2005, 13:13 Uhr

zu: winterreifen im sommer...

als ich noch klein und dumm war bin ich mit winterreifen auch schon ma knapp 200 gefahrn, naja ich leb ja noch, passiert is damals nix...
(ich habe einfach nicht gewusst dass winterreifen oft nur bis 160 gehen und so ein aufkleber hat mein vadder damals noch auch nie reingemacht ;-)

aber ich hab mir das so gedacht wenn ich lt. tacho 180 fahr und vielleicht noch 10% abzieh bin ich ja wieder bei 160... als müsste es gehen...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern jon
23.03.2005, 13:24 Uhr

zu: winterreifen im sommer...

ist sowieso Quatsch im Winter Reifen mit niederer Höchstgeschwindigkeit draufzumachen. Die paar Euro sind es nicht wert und warum soll man im Winter langsamer fahren, als im Sommer?
Die Tage, an denen Schnee auf der Autobahn liegt, sind ja wohl die Ausnahme.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
23.03.2005, 13:46 Uhr

zu: winterreifen im sommer...

>Die Tage, an denen Schnee auf der Autobahn liegt, sind ja wohl die Ausnahme. <

Vor allem kann man dann trotzdem Vmax fahren...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern neon
23.03.2005, 14:19 Uhr

zu: winterreifen im sommer...

na im richtigen winter fahr ich keine vmax mehr gerade bei uns ändern sich die strassenverhältnisse manchmal sehr überraschend...

aber jetz is ja wieder sommer... darauf hab ich mich den ganzen winter gefreut

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Andreas0815
23.03.2005, 14:26 Uhr

zu: winterreifen im sommer...

@Angryangel
Uebrigens ist der Unterschied zwischen Vmax270 Winterreifen und Somerreifen erheblich kleiner als bei VMax160 Winterreifen.

Kurz meine Meinung: Ich finde diverse Ratschläge hier ziemlich gefährlich. Nur weil mal bei einer Fahrt nix passiert ist zu behaupten es könne nix passieren ist doch sehr vermessen und zeugt von mangelnder Erfahrung.

Also Neon, Oliver S. Hatte in den meisten Punkten recht:
1) Du kannst die Reifen natürlich fahren, ich würde aber sehr regelmässig das Profil checken, da die Reifen im Sommer recht schnell abbauen.
2) Stell Dich auf ein schwammiges rutschiges Fahrgefühl ein, gerade wenn es halbwegs warm (und ggf noch feucht ist..)
3)Über die Reifengeschwindigkeitsbeschränkung würde ich im Sommer erst recht nicht gehen, da die Reifen sowieso schon sehr stark beansprucht sind, durch den falschen Temperaturbereich.

Gruß
Andreas

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
23.03.2005, 14:28 Uhr

zu: winterreifen im sommer...

>@Angryangel
Uebrigens ist der Unterschied zwischen Vmax270 Winterreifen und Somerreifen erheblich kleiner als bei VMax160 Winterreifen.<
Wo gibt es die denn noch zu kaufen?

Das langsamste was ich neulich gesehen habe waren 190km/h Reifen.

>ist sowieso Quatsch im Winter Reifen mit niederer Höchstgeschwindigkeit draufzumachen<

Aber son Aufkleber "Achtung, Winterreifen, Max 270km/h" hat auch was...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Michael (Wien)
23.03.2005, 15:06 Uhr

zu: winterreifen im sommer...

»2) Stell Dich auf ein schwammiges rutschiges Fahrgefühl ein, gerade wenn es halbwegs warm (und ggf noch feucht ist..)«

Das war vor 20 Jahren mit den Stollenprofilreifen sicherlich so, heute ist das m.E. in dieser Form nicht mehr zutreffend. Wir hatten einmal Winterreifen, mit denen wir weit in den Frühling hinein gefahren sind, und die hatten brutal guten Grip bei Nässe und einen wunderschön breiten Grenzbereich. Von schwammig keine Spur. Der Verschleiß war allerdings wirklich hoch.

lG, Mike

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
23.03.2005, 15:11 Uhr

zu: winterreifen im sommer...

He Mike, danke, dass du meine Aussage mal bestätigst.

Christian

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern jon
23.03.2005, 15:30 Uhr

zu: winterreifen im sommer...

>Wir hatten einmal Winterreifen, mit denen wir weit in den Frühling hinein gefahren sind, und die hatten brutal guten Grip bei Nässe und einen wunderschön breiten Grenzbereich. Von schwammig keine Spur. Der Verschleiß war allerdings wirklich hoch.<

siehe Formel 1:
weicher Reifen viel Grip, viel Abrieb
harter Reifen weniger Grip, weniger Abrieb

zwischen Winterreifen und Sommerreifen muß man halt unterscheiden, daß Winterreifen bei hohen Temperaturen, die angegebene Höchstgeschw. bzw. Gewicht auf Dauer nicht aushalten können.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Andreas0815
23.03.2005, 15:49 Uhr

zu: winterreifen im sommer...

@Michael(Wien)

»Das war vor 20 Jahren mit den Stollenprofilreifen sicherlich so, heute ist das m.E. in dieser Form nicht mehr zutreffend. Wir hatten einmal Winterreifen, mit denen wir weit in den Frühling hinein gefahren sind,«

Die Lage vor 20 Jahren kann ich nicht beurteilen,
da fuhr ich Fahrrad. Ich kann also nur von eigenen Erfahrungen ausgehen. Und die besagen, das sobald es warm wird, meine Winterreifen, egal welches Auto ich bisher hatte,
und egal welches Reifenfabrikat ein schwammiges rutschiges Gefühl hatten, weil ihnen definitiv viel zu warm war.

Ausserdem war hier die Frage nach der kompletten Sommersaison, inklusive richtig heisser Tage. Und nicht nur nach dem Frühling.

Gruß
Andreas

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
23.03.2005, 16:00 Uhr

zu: winterreifen im sommer...

Dann solltest du deine Reifen vielleicht beim Reifendealer kaufen und nicht irgendwelche Vorkriegsreifen für 1,50 EURO bei Ebucht ersteigern. Oder Autofahren üben.

Ich hab schon zig Autos auf allen möglichen Winterreifen auch bei Sommertemperaturen gefahren und es nie so krasse Probleme gehabt wie du es beschreibst. Und ich trage Autos ganz sicher nicht um Kurven. Eher das Gegenteil.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
23.03.2005, 18:15 Uhr

zu: winterreifen im sommer...

Wo kommst du her?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Galli
23.03.2005, 18:31 Uhr

zu: winterreifen im sommer...

also ich kann nur sagen, das unser vectra den ganzen sommer durch mit winterreifen gefahren ist, weil die sommerreifen runter waren und die hütte eh bald in den schrott gehen sollte. und man hat es nicht gemerkt, das winterreifen drauf waren. ok ich bin nicht wie ein irrer um die kurven gefahren, habe keine burnouts damit ausprobiert und habe die zugelassene geschwindigkeit nicht überschritten. ich habs beim fahren nicht bemerkt. ich will jetzt nicht sagen das jeder im sommer mit winterreifen fahren soll, quatsch. dazu gits sommerreifen. überleg die wie lange du das auto noch behalten möchtest. wenn du deinen wagen noch ein paar jährchen fahren willst und dein geldbeutel es zulässt kauf dir sommerreifen. wenn die karre in einem jahr verkauft werden soll, dann spar dir das geld und fahr mit winterreifen, aber dann bitte den umständen entsprechend

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
23.03.2005, 18:48 Uhr

zu: winterreifen im sommer...

Wollte dich nur mal bitten, mir das schwammige Fahrverhalten vorzuführen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Andreas0815
24.03.2005, 23:06 Uhr

zu: winterreifen im sommer...

»Dann solltest du deine Reifen vielleicht beim Reifendealer kaufen und nicht irgendwelche Vorkriegsreifen für 1,50 EURO bei Ebucht ersteigern. Oder Autofahren üben.«

@Angryangel
Und Du solltest lernen zu argumentieren, anstatt mit wilden Vermutungen um Dich zu werfen.

1) waren meine Reifen bisher immer von Michelin,Dunlop, oder Conti, und auch im Fachhandel erworben
2) frage ich mich wie Du meine Fahrkenntnisse beurteilen willst.

Gruß
Andreas
P.S. Und das schwammige Fahrverhalten kann man schlecht vorführen, das muss man im Popometer selber fühlen.

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-127 / 3 Fehlerpunkte

Darf hier schneller als 60 km/h gefahren werden?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-127

Ja, wenn die Fahrbahn trocken ist

Ja, wenn die Fahrbahn nass ist

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.09-017 / 3 Fehlerpunkte

Welche Folgen kann es haben, wenn man unter Einwirkung von Drogen (wie z.B. Haschisch, Heroin, Kokain) ein Kraftfahrzeug führt?

Entzug der Fahrerlaubnis oder Fahrverbot

Anordnung einer medizinisch-psychologischen Untersuchung

Geld- und/oder Freiheitsstrafe

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.09-010 / 3 Fehlerpunkte

Bei welchen Drogen kann schon einmaliger Konsum zu vorübergehender Fahruntüchtigkeit führen?

LSD

Heroin, Kokain, Amphetamine

Haschisch, Marihuana