Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Führerschein (D)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern rauchkopf
07.01.2010, 20:11 Uhr

Straßenverkehrsamt Pinneberg

ich hoffe hier auf ein schnelle lösung, oder einen guten tipp!

ich fang mal an, meine freundin macht ihren führerschein in Rendsburg bei der freienfahrschule <Name vom Forum-Administrator entfernt>, wo ich meine auch gemacht habe. Nun aber haben wir den Führerschein schon bezahlt bei dieser Fahrschule und nun macht das Straßenverkehrsamt ärger, sie haben uns mitgeteilt das die begründung für eine Ferienfahrschule nicht ausreichend sei und dadurch auch kein auswärtigen TÜV bekommen kann, sei denn sie würde einen Schul-, Arbeits- oder Studiumbescheinigung vorlegen!
Wir sind natürlich auf gute antworten gespannt, weil wir ansonst 1800 EURO in Wind geschmissen haben, was wir aber nicht auf uns brruhen lassen wollen, verständlich.....

mfg rauchkopf

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern carhol
08.01.2010, 11:12 Uhr

zu: Straßenverkehrsamt Pinneberg

wenn das sva sich quer stellt, wird sie die angefangene ausbildung in hh beenden müssen. ist dann ein normaler fs-wechsel. zuviel gezahltes geld bekommt ihr dann zurück.
man macht sich aber vorher schlau, gerade in hh....

mfg

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Hinniwilli
08.01.2010, 11:19 Uhr

zu: Straßenverkehrsamt Pinneberg

"man macht sich aber vorher schlau," dass weder Rendsburg noch Pinneberg etwas mit HH zu tun haben. Beides liegt in Schl.-Holstein.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Drummer
11.01.2010, 09:57 Uhr

zu: Straßenverkehrsamt Pinneberg

Hö?

Eine Ferienfahrschule im eigentlichen Sinne gibt es schon mal gar nicht! Aber das ist ein anderes Thema!

Wo sie ihre Führerscheinausbildung und die damit verbundenen Prüfungen absolviert, ist Deiner Freundin vollkommen frei gestellt!
Es gibt keine rechtliche Grundlage für das Verweigern einer Ausbildung oder Prüfung in einer anderen Stadt, als der in der man gemeldet ist!

Wir hatten damit noch nie Probleme! Wir hatten sogar schon Fahrschüler aus anderen Bundesländern, das gab noch nie Theater.

Mich würde mal interessieren, auf welchen Paragraphen, in welcher Verordnung sich das SVA Pinneberg da bezieht!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern bs01
11.01.2010, 12:40 Uhr

zu: Straßenverkehrsamt Pinneberg

@drummer: die rechtliche Grundlage findest Du in §17(3) FeV:

(3) Der Bewerber hat die praktische Prüfung am Ort seiner Hauptwohnung oder am Ort seiner schulischen oder beruflichen Ausbildung, seines Studiums oder seiner Arbeitsstelle abzulegen. Sind diese Orte nicht Prüforte, ist die Prüfung nach Bestimmung durch die Fahrerlaubnisbehörde an einem nahegelegenen Prüfort abzulegen. Die Fahrerlaubnisbehörde kann auch zulassen, daß der Bewerber die Prüfung an einem anderen Prüfort ablegt.

Es geht nicht um die Ausbildung, sondern rein um die Prüfung (sprich den Ort, an dem die Prüfung abgelegt wird).
Manche Verwaltungsbehörden sehen das relativ locker, andere sind da sehr kleinlich.

Gruß
bs01

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern rauchkopf
11.01.2010, 17:32 Uhr

zu: Straßenverkehrsamt Pinneberg

Danke erstmal für die sauberen Formulierung und das hier nicht grossartiger blödsinn geschrieben wurde...!

ich muss aber" bs01" recht geben, es liegt nicht an der Ausbildung sondern an der Prüfung, soweit es aber aussieht, darf sie die Prüfung in Rendsburg absolvieren.
Den Ihr/e Arbeitgeber/in sehr Kulant war und meiner freundin eine FETTE Arbeitsbescheinigung ausgestellt hat, wo drin stand das sie bitte zeitnah den Führerschein erwerben müsse, weil sie angeblich öfter den Dienstplan mit Verspätung durcheinander bringt.
Also, es ist Wichtig! Wenn man ausserhalb seine Prüfung machen will, das man eine Zeitnahe Begründung dafür angibt, "sowas wie: dann bekomm ich mein Führerschein schneller- gilt nicht"!

mfg rauchkopf

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Drummer
12.01.2010, 08:51 Uhr

zu: Straßenverkehrsamt Pinneberg

Na da ist der §17(3) FeV doch recht eindeutig auszulegen. Wenn es am Ende heißt:

(3) ... Die Fahrerlaubnisbehörde kann auch zulassen, daß der Bewerber die Prüfung an einem anderen Prüfort ablegt.

Dann ist dem ja wohl wenig entgegen zu setzen.

Aber ehrlich gesagt, wußte ich gar nicht, daß es so einen Absatz gibt, weil ich halt noch nie erlebt habe, daß ein SVA darauf pocht...

Man lernt nie aus!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern bs01
12.01.2010, 09:49 Uhr

zu: Straßenverkehrsamt Pinneberg

Das Eindeutige wird ja durch das Wort KANN sofort wieder zweideutig ;-).
Es gab bei uns "Krisensitzungen" auf Regionalebene mit Vertretern von Verband, Verwaltungsbehörden, Regierung zum Problem der Prüfortregelung.
Das ginge hier aber zu weit. Ich schreib Dir mal ne Mail.
Gruß
bs01

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.40-112 / 3 Fehlerpunkte

Wovor warnt dieses Verkehrszeichen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.40-112

Vor alkoholisierten Autofahrern

Vor Schleudergefahr bei verschmutzter Fahrbahn

Vor Schleudergefahr bei nasser Fahrbahn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.38-102 / 3 Fehlerpunkte

Welche Bedeutung kann das blaue Blinklicht allein (ohne Einsatzhorn) haben?

Ohne Einsatzhorn hat das blaue Blinklicht keine Bedeutung

Das Fahrzeug befindet sich auf einer Einsatzfahrt. Sie sollten ihm Platz machen

Ankündigung eines geschlossenen Verbandes

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.02-101 / 3 Fehlerpunkte

Warum sind ältere Fußgänger im Verkehr mehr gefährdet als jüngere?

Sie schätzen die Geschwindigkeit von Fahrzeugen oft falsch ein

Sie sehen und hören oft schlechter als andere

Sie reagieren langsamer und sind weniger beweglich