Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Führerschein (D)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern deMario
04.06.2006, 14:27 Uhr

Motorradführerschein ,brauche Meinungen, Danke

Hallo zusammen,

also ich wollte mal was wissen, also ich bin jetzt gerade dabei Motorradführerschein zu machen, jedoch befürchte ich das dieser mehr als ein Autoführerschein kosten wird, ist das fahren eines Motorrades wie Auto? (vom Prinzip Kupplung , Schalten).
Also ich bin ein guter Fahrschüler (denke ich), den Autoführerschein hatte ich mit 25 Fahrstunden( normal halt) und sonderfahrten usw. Nun hab ich angst das ich villeicht beim Motorrad mehr bräuchte, deshalb auch weil ich momentan spare und ich und mir des finanziell gerade so noch leisten kann, aber ich muss wissen ist Motorradführerschein schwer bzw Motorradfahren am anfang?

Wie des Schalten funktioniert was ich, wenn es wie beim Auto ist, nur des Problem ist (weil ich über in der Fantasie auf meinem Roller während dem Fahren des schalten) wenn ich abbiege und ich muss den Schulterblick machen, dann habe ich Probleme des Schalten und so alles gleichzweitig im Griff zu kriegen.

mfg demario

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Alex
04.06.2006, 16:15 Uhr

zu: Motorradführerschein ,brauche Meinungen, Danke

Lass den schmarrn fantasieschalten bringt dir dochnix.
Das beste ist du fährst jetzt erstmal ne zeit lang viel auto dass du da sicher wirst und mit dem verkehr auch gut zurechtkommst. dann erst fängst du mit dem motorradschein an. es müsste dann eigenldich sher schnell zu lernen sein.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern deMario
04.06.2006, 16:43 Uhr

zu: Motorradführerschein ,brauche Meinungen, Danke

also ich fahr relativ viel auto fast jeden tag und mit dem Auto hab ich schon ein wenig erfahrungen im strassenverkehr gemacht, ich mein ich hab den schein jetzt auch schon seit dem 23 dezember letzten jahres, also mit auto schalten etc hab ich keine Probleme, ausser des perfekte feeling hab ich noch net gescheit, aber ansonsten ist des kein Problem.

Beim Motorrad ist des denk ich ungewohnt, da schaltung usw an anderen stellen liegen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern deMario
04.06.2006, 16:44 Uhr

zu: Motorradführerschein ,brauche Meinungen, Danke

auch mit dem Strassenverkehr habe ich keine Probleme, da ich neben dem auto auch roller fahre

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern tolu
05.06.2006, 14:33 Uhr

zu: Motorradführerschein ,brauche Meinungen, Danke

also ein motorrad verhält sich von der fahrphysik her ganz anders als ein auto. da würde ich keine grossen schlüsse draus ziehen.
der roller wird zumindest ähnlich sein.
aber: dein roller hat wohl ein automatisches getriebe und wie alle roller kleine räder. insofern ist ein motorrad sogar fahrstabiler (grosse räder).

aufpassen beim schalten: beim automatik roller ist der linke hebel am griff die bremse, beim motorrad die kupplung. da wärst nicht der erste der einen abflug macht.

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.36-010 / 3 Fehlerpunkte

Aus einem unmittelbar vor Ihnen fahrenden Polizeifahrzeug wird Ihnen eine rot leuchtende Winkerkelle gezeigt. Was bedeutet dies?

Sie werden aufgefordert, abzubiegen

Sie müssen dem Fahrzeug folgen und hinter ihm anhalten

Sie müssen das Zeichen nicht beachten

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.36-001 / 3 Fehlerpunkte

Ein Polizeibeamter regelt auf einer Kreuzung den Verkehr, obwohl die Ampeln in Betrieb sind. Was gilt?

Die vorfahrtregelnden Verkehrszeichen

Die Lichtzeichen der Ampeln

Die Zeichen des Polizeibeamten

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.09-016 / 3 Fehlerpunkte

Warum ist bereits der einmalige Konsum von Drogen (wie z.B. Haschisch, Heroin, Kokain) gefährlich?

Er kann

- einen mehrere Stunden dauernden Rausch hervorrufen

- zur Fahruntüchtigkeit führen